Gehört gelber Schorf zur Baby-Akne?

Hallo liebe Mit-Muttis!

Ich bin ein wenig verunsichert. Unsere kleine Sarah (5 Wochen alt) hat vor ca. 10 Tagen kleine rote Pickelchen am Kopf bekommen, die sich inzwischen über das ganze Gesicht, Hals und Brust ziehen. Begleitet wird diese Erscheinung von einer extrem trockenen Haut, vor allem an den Wangen und und an den Ohren. Die Hebamme meinte vor einer Woche, dass es sich um die sog. Baby-Akne handelt. #schmoll
Vor 5 Tagen jedoch entdeckte ich am morgen dicken, gelben Schorf an beiden Augenbrauen und inzwischen auch an einem Ohr, der sich nur sehr schlecht entfernen lässt. Hat jemand von Euch eine Ahnung, was das sein könnte? Der Schorf ist ebenfalls extrem trocken, so dass ich einen Pilz ausschließe. Könnten das die Talgdrüsen sein? Aber am Ohr hat man doch keine Talgdrüsen, oder? #kratz

Bitte um Rat, DANKE!!! #blume
Sonja

1

Hallo Sonja!
Ich würde damit mal zum Arzt gehen. Ich kenne so etwas aus der Klinik, Säuglinge mit pickeln wo sich dann Bakterien draufgesetzt haben. Allerdings glaube ich das der Schorf nicht so sehr trocken war... Wie gesagt, ich würde mal einen Arzt draufschauen lassen.
Kommt denn die Hebamme noch?
Liebe Grüße, Olivia

2

Liebe Olivia,

danke für Deine schnelle Antwort. Wir haben am Donnerstag einen Arzttermin auch für die U3, bin gespannt was er zu ihrer Haut sagt. Auf die Hebi will ich mich da jetzt nicht mehr verlassen.
Eitrig ist es jedoch auf keinen Fall, das muss irgendetwas anderes sein. Sie hatte auch gar keine Pickel wo jetzt der gelbe Schorf ist. Hmmm... muss jetzt wohl einfach auf den Arzttermin warten. Es scheint sie auch nicht groß zu stören, aber es sieht sooo scheußlich aus. #schmoll

Lg, Sonja

3

Hab grad nochmal in meinen schlauen Büchern geschaut aber nix weiter gefunden außer das was ich schon geschrieben hatte...
Kann mir vorstellen wie es aussieht! Bin gespannt was der Kinderarzt sagt, vielleicht kannst du mir ja eine Nachricht schicken?!

Lg aus dem verregneten Hannover, Olivia

weitere Kommentare laden
5

Hallo Sonja,

gelben Schorf hatte meine Kleine auch an den Augenbrauen. Arzt nannte dies Seborrhsches Ekzem. Liess sich allerdings relativ leicht mit dem Waschlappen abrubbeln. Auf dem Kopf der gelbe Schorf, der wohl auch Teil des Milchschorfes ist, lässt sich allerdings nicht so gut entfernen und ist auch sehr trocken. Versuchs vielleicht mal mit Stiefmütterchen-Tee (drauf tupfen). Ansonsten wie gesagt, am besten den Arzt fragen.
Liebe Grüße
Anne

6

Liebe Anne,

danke für den Tip. Hab es gleich mal gegoogelt und nach den Bildern zu urteilen hat Sarah auch dieses Ekzem. Gott sei Dank stand da auch, dass es nach ein paar Wochen wieder von selber weggeht. Puh, hab schon 'nen Schock bekommen. #schock

Lg, Sonja

8

Hi,
das gleiche Problem haben wir auch, habe morgen einen Termin beim KIA.
Was hat deiner denn gesagt?

Liebe Gruesse,
Chaosmuddi

9

Hallo,

haben erst übermorgen den Arzttermin. Aber so wie es aussieht hat Sarah tatsächlich das seborrhoische Ekzem auch "Kopfgneis" genannt. Ist wohl ziemlich häufig bei Säuglingen und heilt auch wieder von alleine ab. Ich creme und öle jetzt erst mal und warte was der Doc sagt. Aber die Fotos die ich so gegoogelt habe sind schon ziemlich identisch.

Lg, Sonja

10

aha, danke, dann schau ich mal was der arzt morgen sagt!
liebe gruesse

Top Diskussionen anzeigen