Ab morgen Bauarbeiten in der Wohnung.Und Baby?Brauche Rat!

Hallo,

ab morgen wird in unserer Wohnung ein Zimmer ausgebaut,was dann Maltes kinderzimmer wird. Dazu werden Materialien über unsere Terasse durchs Kinderzimmer geschleppt und Im Wohnzimmer wird die Wand durchbohrt,um den Heizungsanschluß zu verlegen.Außerdem wird auch noch das Dach aufgerissen,um ein Fenster einzubauen. Mir graust es schon.Soll ich den ganzen Tag in der Küche verbringen?
Nun meinte mein Freund auch noch,ich möge den Handwerkern freundlicherweise auch noch Frühstück machen.HALLO??? Ich habe schon zu tun,für mich was zu machen,weil mein Kleiner sonst ohne mich unruhig ist.Außerdem müßte ich ja dann jeden Tag einkaufen,nur damit die Herren was zu essen haben.Die werden doch von ihrer Firma bezahlt.Ich bekomme dagegen nur 154 Euro Kindergeld!

Bin ich da zu kleinlich? Ich tue mich selber ein bißchen schwer,einen vernünftigen Tagesrhythmus reinzubekommen,das gebe ich ja zu und da leidet auch meine Ernährung etwas drunter.Meine Familie lebt 900 Km entfernt und die von meinem Freund 500Km,da habe ich keine Unterstützung und muß alles selber meistern.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder könnt mir helfen die nächsten 3 Wochen sinnvoll zu planen?

Danke schonmal,

Juliane und Malte (*12.09.06)

1

Hallo,

Ich habe den Handwerkern immer nur Kaffee und Mineralwasser reingestellt. Das war den auch genug. So ein Wanddurchbrbuch für die Heizung braucht ja keine 3 Wochen. In der Zeit wo sie das machen, kannst du ja spazieren gehen. Dann kannst du das Wohnzimmer wieder Nutzen. Ist schon blöd ich weiß, aber irgendwie geht das schon. Meine Kleine hat dazu auch noch jedesmal geweint, wenn gebohrt wurde.

Ich wünsch Euch jedenfalls gute Nerven.
LG Mirjam + Lisa

2

Hallo Juliane,

ich kenne das.
Wir wohnen seit dem 18.12.05 in unserer Wohnung, die noch weiter umgebaut wird.

Am 21.12.05 wurde unser Sohn geboren und wir sind immer noch nicht fertig.

Wir wohnen hier seit fast 1 Jahr auf einer Baustelle und ich arbeite auch noch von zuhause.

Da nervt der Lärm und der Dreck ganz schön.

Allerdings können die Handwerker nichts dafür. Wir machen hier viel selbst und haben daher nur ab und zu Handwerker hier.
Aber wenn, dann frage ich sie auch, ob sie Brötchen und Kaffee oder Wasser haben wollen.

Warum denn nicht? Ob ich jetzt zwei, drei Brötchen mehr schmieren und eine Kanne Kaffee koche, das macht doch nichts aus.

Deshalb muss ich auch nicht jeden Tag einkaufen. Ich nehme einfach die Brötchen aus dem Froster.

Wenn man freundlich zu Handwerkern ist macht das schon ne Menge. Ich habe mich bisher mit allen gut verstanden und auch schon viele Tipps und Tricks verraten bekommen.

Drei Wochen ist doch eine absehbare Zeit, wenn es natürlich jetzt vor Weihnachten auch doof ist.

LG
Amelie

Top Diskussionen anzeigen