Ist euer Baby im Moment auch so anstrengend? 8 Monate...

Hall o Mitmamis und speziell natürlich Märzmamis,

Jonathan ist im Moment echt ne Granate....Manchmal hängt er mir nur am Rockzipfel und fängt sofort an zu jammern und zu quengeln, wenn ich mich mal hinsetze und will auf den Arm....dann wieder kann er sich ne halbe Stunde bis Stunde gut allein beschäftigen aber wehe, Mama kommt rein - dann ist wieder jammern und auf den Arm angesagt#kratz

Manchmal versteh ich mein Kind momentan nicht (er sich auch nicht?)...#gruebel

Heute Nacht um kurz nach drei fing er an zu plärren aber eben nur so im Halbschlaf - habe ihn erstmal machen lassen, klang net so ernst- dann wurde es doch ernst und ich bin reingegangen, habe ihn aus dem Gitter befreit (obwohl alles mit Nestchen dichtgemacht ist, schafft er es immer wieder, Arm oder Bein durch die Gitter zu schieben#augen) und innerhalb von 5 Minuten wieder in den Schlaf gesungen...kaum war ich fast wieder eingeschlafen, ging das Ganze wieder von vorne los - diesmal kann ich allerdings nicht sagen, was er hatte; wollte keine Flasche und auch kein Wasser, nach 5 Minuten hatte ich ihn wieder in den Schlaf gelullt und dann war auch - nach 1,5 Stunden- endlich wieder Ruhe....Das ging die letzten Nächte immer so oder so ähnlich....seit ca. 4 Wochen, vorher hat er schon mehrere Monate zuverlässig durchgeschlafen...:-(

Kennt jemand sowas oder so ähnlich? Was habt ihr gemacht? Ist es ein Schub (schon wieder???wir haben nur noch welche...#schwitz)

LG

Andrea + Jonathan, der gerade das Wohnzimmer unsicher macht...muss mal schnell gucken gehen...

1

Hallo Andrea !
Klingt nach 8-Monats- oder Trennungsangst !
Die tritt typischerweise auf, wenn die Kleinen mobiler werden und ihnen richtig bewußt wird, wie schnell ihre Mama weg sein kann.
Dauert ein paar Wochen, dann legt sich das von alleine wieder.
Gib ihm einfach die Nähe, die er braucht, auch wenn es manchmal sehr nervig ist, aber es zahlt sich aus !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (23 Monate) und Nevio (3 Monate)

2

Hallo .-)

von der 34. wochen bis zur 38. woichen steht ein schub an ...

gute nerven wünsch ich dir ...

LG Niedliche+Vanessa, die jetzt ihren brei bekommt #herzlich

3

Hallo,
da bin ich aber froh das es euch genau so geht,
bei uns ist es so ähnlich.#heul
Er weint auch schon wenn er mich nicht sieht und in der nacht braucht er meine Nähe und weint wenn er ins eigene bett muß.
Er läßt sich nicht mal vom Papa beruhigen nur von der Mama.

Lg und wir dürfen den Kopf nur nicht hängen lassen!

Bettina Und Josef (der schon wieder weint)

4

#kratz wie wäre es Nachts mit einem Schlafsack????

Lainie schläf Got sei dank#schwitz wie ne 1!! Dreht sich beim schlafenauf den Bauch und Ruhe ist.

Aber das fremdeln haben wir auch schon ne ganze Weile. Solange wie ich im Bild bin kann sie bei anderen auf dem Arm sein, wehe denn ich bin weg #schock #schrei

knuddels KiKi und Lainie

7

Jonathan schläft schon seit Geburt im Schlafsack... und drehen tut er sich in alle Himmelsrichtungen, manchmal setzt er sich sogar hin im Schlaf...#schwitz - mit Schlafsack!

LG

Andrea + Jonathan, der gerade auf der Terasse im Kinderwagen friedlich an der frischen Luft schlummert#gaehn

5

Oh wie fein, dass es nicht nur bei uns so ist und das erklärt so einiges. Ich dachte schon ihm ist von heut auf morgen unser Plan zu viel geworden, da wir 3 mal die Woche weg sind morgends. Gut bei Collin kommt noch dazu, dass er mal wieder ne Erkältung hat.

LG Saskia

6

Hallo Andrea,

ich würde eher sagen, dass klingt nach Zähnen die Einschiessen. Meine Tochter war dann auch immer genauso. Habe es auch immer auf Trennungsangst und Schübe etc. geschoben. Jetzt im Nachhinein kann ich aber sagen, dass es immer dasselbe Verhalten war und nach so einer Phase habe ich wieder ein neues Zähnchen entdeckt.
Versuch es mal mit Homöopathie, eine Mutter hatte diese Tage eine schöne Liste hier reingestellt:

Zahnen

Die Milchzähne erscheinen vom 6. Monat bis zum Ende des 3. Lebensjahres. Während des Zahnens fühlt sich der Säugling unwohl, hat Schmerzen und einen starken Speichelfluss.

Verschiedene Typen:

1) Große Ruhelosigkeit, heftige Schmerzen, Gereiztheit, sehr schmerzempfindlich, Durchfall (grünlich) während des Zahnens
besser durch Herumtragen, warmes feuchtes Wetter
verschlechtert durch Hitze, Ärger, nachts
Chamomilla D 6
5 Tropfen 3mal täglich

2) Säugling pummelig, schlaff, fröstelig, schwierige und verzögerte Zahnung, Kopfschweiß nachts
besser durch Wärme
verschlechtert durch Kälte, Wasser, Waschen, während Vollmond
Calcium carbonicum D 6
5 Tropfen 3mal täglich

3) Beschwerden beim Zahnen, Schmerzen, Zähne entwickeln sich langsam, Durchfall, Säugling fröstelig, gereizt, schlaff
besser durch Wärme
verschlechtert durch Kälte, feucht-kaltes Wetter
Calcium phosphoricum D 6
5 Tropfen 3mal täglich

4) Fieber beim Zahnen, Krämpfe, Hitze, gerötetes Gesicht, Pupillen erweitert, große Ruhelosigkeit, unruhiger Schlaf
verschlechtert durch Berührung, Lärm, Zugluft, nachmittags, Hinlegen
Belladonna D 6
5 Tropfen 3mal täglich

5) Sehr schmerzhaftes Zahnen, Säugling will nicht einschlafen, weinerlich, gereizt, möchte Dinge, doch wirft sie weg, nachdem er sie bekommen hat
besser durch Wärme, warmes Essen und Trinken, Bewegung
verschlechtert im Freien, durch Kälte, während Ruhe, beim Liegen
Kreosotum D 6
5 Tropfen 3mal täglich

6) Beschwerden beim Zahnen, Durchfall während Zahnens mit Krämpfen, heiße, glühende Wangen, grünlicher, wässriger, übelriechender, herausschießender Durchfall
verschlechtert frühmorgens, in heißem Wetter, während Zahnens, nach Essen
Podophyllum D 6
5 Tropfen 3mal täglich

Sie hatte auch noch geschrieben, dass sie ihren Kindern immer Aconitum D6 kurz vor dem Schlafengehen gibt.
Homöopathie hat bei uns immer geholfen, man muss nur das richtige finden. Falls alles nicht hilft, gibt es auch noch Viburcol Zäpfchen, die sind auch homöopathisch!

Liebe Grüsse, Celia mit Hannah (23.12.2004)

Top Diskussionen anzeigen