Was könnte das nur sein ?

Hallo !
Irgendwie weiß ich mir keinen Rat. Seit seiner Geburt hatte Nevio fast noch nie von sich aus Stuhlgang.
Meist quält er sich nach 3-4 Tagen schon herum, drückt und pupst wie verrückt, aber es kommt einfach nichts raus.
Spätestens nach 6-8 Tagen gebe ich ihm dann ein Klistier, anschließend ist er wieder fröhlich und entspannt.
Mittlerweile wird es aber eher schlimmer als besser, ich möchte aber eigentlich nicht öfter nachhelfen, damit sich der Darm nicht daran gewöhnt.
Kennt Ihr sowas und steckte da mehr dahinter ? Er könnte ja auch eine Engstelle im Darm haben oder ähnliches.
Der Stuhl der rauskommt ist auch immer lehm-/zementartig, danach eher weich, zum Schluß wieder sehr fest #gruebel
Mein Kinderarzt hat bisher immer gemeint das gibt sich noch in den ersten Wochen, nun ist er aber schon 13 Wochen alt und es wird wie gesagt eher schlimmer als besser.
Morgen werde ich sowieso nochmal hingehen und ihn bitten, mal einen Ultraschall zu machen, ich wollte aber hier mal fragen, ob jemand ähnliches erlebt hat und wie es dann weitergegangen ist.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (23 Monate) und Nevio (3 Monate), der bis auf sein "Bauchproblem" ein richtig sonniges Kerlchen ist ...

1

Hallo Katrin,

welche Nahrung bekommt Nevio?
Wenn du stillt, habe ich leider keinen Rat für dich.
Falls du Flascha gibst, würde ich folgendes versuchen:

Es gibt von Hipp probiotische Babynahrung, die bekommt Maya auch und ihr Stuhlgang, der teilweise sehr, sehr fest war, hat sich wunderbar eingespielt!

Alternativ würde ich Milchzucker in der Flasche empfehlen, um die Verdauung in Gang zu bringen.

LG

Ariane

2

Also meine eigenen Kinder könne immer und gut alleine käckern aber bei meinem Tageskind war es genauso wie bei Nevio#heul von Geburt an musste die Mama nachhelfen, erst mit Klistir, dann mit andere Abführmitteln. Im Endeffekt hat es sich jetzt mit 1 3/4 Jahr endlich erledigt und sie kann an für sich alleine käckern. Was die Ursache dafür war wissen wir nicht aber ich weis das hier letztens eine Mama das selbe geschrieben hatte und beim googln auf etwas gestoßen ist was auf eine Darmverengung hingewiesen hat. Sie wollte es ebenfalls abkären lassen. Was rausgekommen ist kann ich dir leider nicht sagen.

knuddels KiKimit Max, Jolina und Lainie

3

Hallo Katrin,

ich kenne das nicht, aber meine Freundin und sie hat sich mit ihrem Sohn bei einer Homöopathin vorgestellt und sie hat es mit ihr in den Griff bekommen. Ihr Kinderartz sagte auch immer es gibt sich - der Darm müßte reifen usw.

Aber jetzt ist alles okay.

LG
Petzi

Top Diskussionen anzeigen