mache mir sorgen um meine nichte

hallo ihr lieben!

ich mache mir ein wenig sorgen um meine nichte, welche im januar 2 jahre alt wird.

ich sehe sie nur sehr selten, das letzte mal im sommer, und kann die situation daher nur schlecht beurteilen, meine schwester neigt auch gerne mal zu übertreibungen, aber trotzdem möchte ich einmal eure meinungen oder ratschläge zu folgendem haben.

siobhan wurde schon immer sehr verwöhnt. einen keks in der backe, einen anderen in der hand, andere im kinderwagen verteilt und mit der freien hand greift sie schon nach dem nächsten. was macht meine schwester? gibt ihr noch einen...#augen

inzwischen ist es so, dass sie seit dem sie vor 3 monaten umgezogen sind überhaupt nicht mehr gut schläft.
ein schlafprotokoll ergab, dass sie 16 von 20 nächten gar nicht durchschläft und dann auch noch 2 stunden braucht um in die traumwelt zu entfliehen. jedoch wacht sie schon wieder früh morgens gegen 3 auf und will dann spielen. wenn das natürlich nicht funktioniert, beginnt ihr wutgeschrei....sie hat einen sehr starken willen und kann gut und gerne ewig am stück brüllen.

da sie im zimmer der beiden mit schläft, ist es natürlich schwer einfach weiter zu dösen. meine schwester geht leise an ihr bett, erklärt ihr in ruhiger stimme und flüsternd, dass es gaaanz dunkel draußen ist und sie doch noch etwas schlafen solle, aber es bringt alles nichts.

dennoch ist sie am nächsten tag putzmunter und das machtspiel geht weiter...

anscheinend schlägt sie schon aus wut, wenn sie etwas nicht bekommt, den kopf gegen den kühlschrank oder auf den boden.

meine schwester weiß weder ein noch aus. jetzt haben sie für den 5. dezember einen termin bei einer kinderpsychologin.

wörter für kakao, gummibärchen brauchen jetzt eine codierung wie "die braune flüssigkeit" oder die "GBs", denn sonst gibt es terror, wenn sie die dinge nicht sofort bekommt.
seit einigen wochen gibt es so gut wie gar keine süßigkeiten mehr, um das einmal zu erwähnen.

bei der tagesmutter läuft aber alles reibungslos.

wer hat ideen? tips? ratschläge?

lieben gruß, rike

1

Den Kopf haut meine Tochter schon jetzt überall gegen, wenn ihr was nicht passt. Das würde ich jetzt als normale kindliche Wutbewältigung sehen.

Das Ei mit den Süssigkeiten hat sie sich selbst ins Nest gelegt, genauso wie das "Durchschlafproblem".
Meine Tochter schläft ganz schlecht, wenn wir mit im Zimmer sind, sie will dann immer Party machen. Daher hat sie ihr eigenes Zimmer bekommen und wir schlafen jetzt im Wohnzimmer. Seitdem läuft es sehr viel besser und wir müssen nachts nur noch bis zu 5mal aufstehen.

Also: Statt Süssigkeiten Gemüse und Obst anbieten und statt nachts Tamtam machen eigenes Zimmer.

2

hallo!

anfangs, als sie in die neue wohnung zogen, hat shebbi das schlafzimmer auch für sich allein beansprucht. machte riesen theater wenn mama und papa dann kamen. die beiden wurden dann kurzerhand von ihrem kind ins wohnzimmer ausquartiert.

das problem ist, dass sich nun mal nicht jeder ne große wohnung leisten kann und sie daher kein weiteres schlafzimmer haben. nur das wohnzimmer.

ich weiß allerdings gerade nicht, warum dies ein hinderungsgrund wäre, die kleine einfach samt bettchen ins wohnzimmer zu verfrachten.

ich frag mal....

3

Hallo,

wir haben auch nur eine 2 Zimmer Wohnung. Die Kleine hat ihr eigenes Reich und mein Mann und ich schlafen im Wohnzimmer. Sonst kommt bei uns keiner zur Ruhe.

Top Diskussionen anzeigen