Taufe organisieren

Hallo!
Wir wollten Maira Anfang nächstes Jahr taufen lassen. Und ich glaube ich sollte mich langsam mal um die Organisation kümmern. hab nur leider keine Ahnung wie... könnt ihr mir da weiterhelfen?
Wo muss ich mich da melden?
Führt man vorher mit dem Pfarrer (evangelisch) ein Gespräch?
Muss ich da was machen beid er Taufe? und wird das bei nen normalen Gottesdienst gemacht?
Und dann ist da noch die Frage ob meine Eltern wohl böse sind wenn ich sie nicht einlade, wir wollten nur die Taufpatin einladen.. Aber dabei kann mir wohl keiner von euch helfen ;-) Ich denk auch das müssen die akzeptieren.
Wie habt ihr die Taufe gefeiert?
Vielen Dank schonmal für eure Erfahrungen!! Babsi

ach ja: Kleid brauch ich ja bestimmt nicht unbedingt, oder?

1

ja da bin ich ja mal gespannt was hier geantwortet wird....Ich stehe nämlich genauso da wie du!lol....
Ganz neugierig wartet.....
Yvonne

2

Hallo,

wir haben Leon im November getauft. Es war super schön. Eingeladen haben wir Paten, Omas-Opas, und Geschwister. Trotzdem waren einige sauer, weil sie nicht eingeladen waren. Die hast du immer!
Überlege einfach, wen du gerne dabeihaben möchtest!


Grüße dodger

3

Also ich antworte Dir mal allgemein. Ich bin Theologin.
Du führst auf jeden Fall vorher mind. ein Gespräch mit dem Pfarrer. Er wird Dir dabei auch alles erklären und Dir sagen, wo Du Dich selber miteinbringen kannst, wenn Du möchtest.

Viele Fragen, die Du hier gestellt hast, musst Du aber echt mit dem Pfarrer absprechen, weil das von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich gehandhabt wird.

An sich ist die Taufe ja eine "Aufnahme in die Gemeinde" und keine Familienfeier, weshalb viele Pfarrer die Taufe im normalen Gottesdienst machen (wird zum Teil auch gerne mit dem Kindergottesdienst verbunden, um den Kindern dann was über die Taufe zu erzählen). Gerade wenn Du sonst nicht groß Familie einladen willst, ist das auch besser, als eine "extra" Tauffeier (machen viele Pfarrer auch nicht mehr, weil sie durch die Einsparungen im kirchlichen Bereich oft arbeitsmäßig eh schon ziemlich überlastet sind). In manchen Pfarrein gibt es auch "Sammeltaufen" - wo z.B. 5 Kinder auf einmal getauft werden. Aber wie gesagt, wie das Euer Pfarrer macht, weiß ich wirklich nicht!

Schön als Termin finde ich Ostern - ist eigentlich der ganz traditionelle Tauftermin der alten Kirche und irgendwie finde ich immer, dass zu einem feierlichen Ostergottesdienst auch mind. eine Taufe gehört. Taufen zu Ostern sind auch irgendwie festlicher!

Mit dem Kleidchen das ist so eine Sache - an sich sollte das Kleid direkt nach der Taufe als Zeichen für die Taufe angezogen werden. Viele Eltern ziehen es ihrem Baby aber schon vorher an. Zum Teil gibt es auch Taufkleidchen in den Pfarrein, die dann bei der Taufe verwendet werden. Klär das echt mit dem Pfarrer.

"Melden" musst Du Dich einfach bei Euch in der Pfarrei - und zwar in der Ortspfarrei, die für Euch zuständig ist. (Müsstest Du auch, wenn Du Dein Kind woanders taufen lassen wolltest.) Du rufts halt einfach im Pfarrbüro tagsüber an und machst einen Termin zum Taufgespräch aus - entweder im Pfarrhaus oder der Pfarrer kommt zu Euch nach Hause. Dabei wird es zum einen darum gehen, warum Du Dein Kind taufen willst, was Taufe bedeutet usw. und zum anderen um die ganzen organisatorischen Sachen.

Ob Deine Eltern sauer sind, wenn Du sie nicht einlädst, musst Du selber wissen, ich denke aber schon!

Liebe Grüße,
Katrin

7

vielen Dank für deine Antwort!
Also ich werd dann mal im Pfarramt anrufen und alles mit denen besprechen.
Ostern ist wirklich eine sehr gute Idee!
Ich werde meine Eltern nicht einladen, das ist leider organisatorisch nicht möglich weil sie sehr weit weg wohnen, meine Mama im Rollstuhl sitzt und zudem die beiden geschieden sind und sich überhaupt nicth verstehen. Ich denk aber sie werden es verstehen wenn ich es ihnen erkläre.
Und ich hatte mir überlegt dass es ja schliesslich um die Taufe geht und nicht um das Familienfest..
Also Danke und noch einen schönen Abend!
LG babsi

8

Hallo Katrin,

ich kann dir da nur zustimmen.
Eine Taufe an Ostern ist was ganz besonderes.
Unsere Tochter wurde an Ostern 2003 morgens um 6 Uhr in der Ostermesse getauft (allerdings Katholisch).
Alle hatten uns für verrückt erklärt, aber wir wollten das so haben.
Es war wunderschön.

Lg
Simone mit Alizée Franziska (24.08.02)

4

Hallo!

Ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen und bin ehrlich gesagt etwas entsetzt über Deine Fragen.
Nimm mir das bitte nicht übel, aber Deine Fragen zeugen (finde ich) davon, dass Dir die Taufe kirchlich gesehen überhaupt nichts bedeutet! Du weißt nicht, dass Taufen im Gottesdiens abgehalten werden usw.... das hört sich so an, als ob Du noch nie einen Fuß in die Kirche gesetzt hättest.
Warum taufst Du Dein Kind dann kirchlich? Ich finde, das ist doch nur Heuchelei. Sorry, ich will echt keinem zu nahe treten, aber kommt Ihr Euch nicht merkwürdig dabei vor?
Die Taufe ist ein Sakrament... eine Entscheidung für Christus und die christliche Kirche - das sollte man auch nur für das Kind entscheiden, wenn man wirklich dazu steht! Nicht weil es "in" ist.
An Deiner Stelle würde ich mein Kind lieber nur segnen lassen und es selbst später entscheiden lassen!

6

Hallo!
Natürlich habe ich schon mal den Fuß in eine Kirche gesetzt.
Ich hab schon einige Taufen mitbekommen, weiss aber jetzt wo ich das selber organisieren muss nicht wie das genau abläuft. Also vor allem die organissatorischen Fragen.
Meine Tochter soll evangelisch getauft werden weil mein Freund auch evangelisch ist. Ich bin katholisch und will dass Maira christlich getauft wird. Ob das jetzt evangelisch oder katholisch ist ist meiner Meinung nach nicht wichtig, mir ist wichtig dass auch der Papa dahinter steht, und dem ist die katholische Kirche ziemlich fremd.
Ich will dass meine Tochter getauft wird weil ich sie im christlichen Glauben erziehen möchte. Du wirst jetzt sagen dass kann ich auch ohne Taufe, aber die ist mir wichtig.
Ich möchte Maira auch nicht später taufen lassen wenn sie das selber entscheiden kann. Ich selbst hätte mich niemals für den Glauben interessiert wenn ich nicht von klein auf in die Kirche gegangen und wir zu Hause über Gott geredet hätten. Und wenn ich mich für die Kommunion erst noch hätte taufen lassen müssen hätt ich die bestimmt nicht.
Also ich hoffe das ist jetzt genug Erklärung. Ich willl Maira bestimmt nicht taufen lassen weil es "in" ist. Ich hab mir dazu schon meine Gedanken gemacht und das auch mit meinem Freund besprochen und beschlossen.
LG Babsi

9

Hallo Babsi,

ich danke Dir, dass Du mir meine Antwort nicht übel genommen hast - so war es auch nicht gemeint!
Mich ärgern eben immer Leute, die "nur wegen dem weißen Kleid" kirchlich heiraten oder sowas. Es KLANG in Deinem Posting so, als hättest Du noch nie einen Taufgottesdienst verfolgt... das dem nicht so ist weiß ich ja jetzt.
Wie gesagt, schön dass Du es so gut aufgefasst hast!

Wünsche Euch alles Gute,
Silke

5

Guten Abend ,

Alsoooo ich habe mich bei unserer Kirche gemeldet (telefonisch) wir sind Katholisch, da hat uns der Pfarrer ein Termin gesagt wann er vorbei kommt um ein Gespräch mit uns zu führen wie es genau ablaufen wird =)

Und zusätzlich haben wir am Telefon ein Termin bekommen wann die Taufe statt findet, dann haben wir die Gästeliste aufgeschrieben, wo wir essen bestellen haben wir angerufen dait sie bescheid wissen, die vom Restaurant haben mit uns dann abgemacht wann wir das Essen abholen können und mehr war nix *gg*

Taufe fand morgens statt, Gäste kamen, haben das essen abgeholt und gefeiert #huepf Das war eine Party *gg* Full House hatten wir ^.^

Nico hat sich aber schon um 19Uhr verabschiedet in seinem Bettchen *gg*

Und zu dem Kleid .. brauchste nicht ;-) Ist ja keine Hochzeit ;-)
Ich hatte einen normalen Streifen Hosenanzug :-D und mein Verlobter einen normalen Anzug ^^

Hmm ob deine Eltern sauer sein würden, ich weiß nicht .. #kratz

Ich würd Sauer sein wenn mein Sohn mich nicht einladen würde zur Taufe seines Kindes ;-)
Aber muss jeder selbst wissen!

Schönen Abend noch

lg

Alexandra + Nico #blume

Top Diskussionen anzeigen