Babylaxx

Hallo an alle Mamis !

Meine Tochter ist jetzt 12 Wochen alt,und leidet ständig an Verstopfung.

Ich habe schon alles versucht mit dem Fiebertermometer mit Wattestäbchen, Bauchmassage uvm.

Doch leider scheint das alles nichts zu bringen, und somit muß ich ihr Babylax geben.

Nun frage ich mich ob es nicht schlimm ist , wenn man es 1 Mal am Tag anwendet, bzw wie lange ? Wie oft darf man Babylax eigentlich anwenden.

Wenn ich ihr das nicht mindestens einmal am Tag gebe, dann schreit sie die Ganze Nacht vor Bauchschmerzen durch#heul

Hat hier jemand Erfahrung mit Babylax?

Oder habt ihr vielleicht noch ein paar andere Tips?

Ich wäre Euch sehr dankbar !!!!!


Janina und Tarja 12 Wochen alt

1

Hi!

Was ist Babylaxx? Ist das swas wie Lefax oder Sap Simplex?

LG

4

Ne das ist abführmittel

2

Hallo Janina,

mein KiA sagte, dass Babylax NICHT schädlich ist. Es wird ja nur in den Enddarm eingeführt und wird mit dem Kackern dann wieder ausgeschieden. Es erwirkt lediglich den Reiz zum Drücken.

Gruß
Ute + Magdalena (mit Afterverengung, die auch ab u. zu Babylax braucht!!) *24.08.06

3

Hallo,

ist das Milchzucker? Wenn ja, dann ist es kein Problem nur würde ich ihr das nicht lange geben. Ich hab das meinem kleinen 2 Tage 1x pro Tag gegeben und nachher hat sich die Verstopfung gelöst. Wenn es aber länger nicht besser wird, dann würde ich zum Arzt gehen, es könnte was ernsteres sein.

Viel Glück.

5

Nein daS IST EIN aBFÜHRMITTEL

Mit Milchzucker hatte ich auch mal probiert aber da passierte gar nicht :-(

6

Ach so, ok, damit kenn ich mich leider nicht aus. Aber wenn dein Arzt dir das empfohlen hat, dann nehme ich an, dass es auch ok ist.

Lg

7

Meine Hebi meinte mal,das das keine Dauerlösung ist.
Der Darm gewöhnt sich daran und wird faul!!!-Heist,das gefühl zu drücken kann dann wegbleiben.
weiß allerdings nicht was zu lange heißt!!

sorry,mehr kann ich dir nicht dazu sagen!!
Gruss simi+Maya02.08.06#liebdrueck(bei der es irgendwann auch allein geklappt hat)

8

Die Frage ist ja erstmal, ob du stillst oder Flasche gibst.

Stillst du, sind mehrere Tage ohne Stuhlgang normal und es hat nicht immer was mit Verstopfung zu tun, wenn sie Bauchschmerzen hat und drückt. Dann können es auch die 3-Monats-Koliken sein. Oder ihr liegt öfters ein Pups quer (kennst du ja vielleicht aus eigener Erfahrung, dass das sehr unangenehm ist). Außerdem solltest du auch sehr darauf achten, das du nichts isst, was Babys Stuhl fest machen könnte.

Gibst du ihr Flasche, dann würde ich dir raten, auf Milupa Comfort umzusteigen, das regelt die Verdauung. Bei uns hilft das super und Max hat nun alle 2 Tage richtig schön Stuhlgang.

Milchzucker ist für Babys unter 3 Monaten nicht zu empfehlen, lt. Packungsbeilage und Ärztin.

Babylax einmal am Tag angewendet ist ebenfalls nicht gut, wie gesagt, der Darm gewöhnt sich dran und das Baby macht dann gar nichts mehr von allein.

Wenn gar nichts hilft, dann unbedingt zum Ki-Arzt und abklären lassen.

LG Ines+Max 12,5 Wochen

9

Hallo Janina,

wir haben immer Babylaxx zu Hause und benutzen es im Notfall. Denn eine Dauerlösung ist das nicht, da sich der Körper daran gewöhnen kann.

Ich würd einfach mal mit Tarja zum Kinderarzt gehen und fragen, was du machen kannst.
Denn wie schon oben geschrieben, sollte man den Einlauf nicht immer geben.

Liebe Grüße

Melanie

Top Diskussionen anzeigen