warum ist der schnuller so gefährlich?!?!

konnte meine maus nur 2 tage stillen, seitdem bekommt sie fläschchen. diese trinkt sie trotz einer von mir eingelegten pause (oder mehreren pausen) innerhalb ein paar minuten weg, möchte danach aber noch nuckeln wenn sie satt ist. daher hab ich ihr im alter von 2 tagen das erste mal den schnuller gegeben und den bekommt sie immer nach dem essen

aber irgendwie werde ich von allen seiten nur angegiftet wie schädlich das sei und das sie daran auch ersticken könnten und das im krankenhaus ja nicht ohne grund darauf verzichtet wird etc

wer kann mir dazu was sagen?!

1

sorry aber ich weiß nicht was daran gefährlich sein soll#kratz. meine haben alle einen schnuller gehabt b.z.w haben noch.
also er ist nicht schädlich für den kiefer so wie mal gesagt würde und unser kardiologe hat gesagt das rausgefunden wurde das kinder die nuckeln weniger am kindstot sterben weil sie sich durch das schaugen selber stimulieren.
lg tina

2

Huhu

Also das Schnuller so gefährlich sind, ist mir neu...bei den kleinen ist es ja dass das Saugbedürniss befriedigt wird...
Cynthia hat früher viel den Schnuller genommen...inzwischen mit fast 11 Monaten, nimmt sie nur ein zu Einschlafen...tagsüber gaaaaanz selten nur noch....und wenn es so gefährlich wäre...warum bekommt man von den krankenhäuseren denn ein NUK Schnuller geschenkt?

#herzliche Grüße
Yvi :-) & #baby Cynthia (die brav schläft)

3

Hallo,

Hmm, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen #kratz Meines Wissens nach soll der Schnuller sogar dem plötzlichen Kindstod entgegen wirken. Bela hat im Alter von 1 Tag im KKH schon nen Nucki von den Kinderschwestern bekommen, weil er so ein starkes Saugbedürfnis hat. Ich finde das nicht schlimm. Lass ihr den Nucki, wenn sie ihn so sehr braucht!

LG,
Silberknopf mit Bela (7 Monate), der auch nen Schnuller hat

4

schädlich#kratz na ja man sollte bei der kleinsten Schnullergröße bleiben: http://ww.beruhigungssauger.de

Ein Nuckel befriedigt die Bedürfnisse des Babys und saugen, nuckeln ist ganz besonders wichtig für die Kinder.

Es soll Nuckel geben die recht klein (insgesammt) ausfallen so das Kinder wirkich die Möglichkeiten hatten dise komplett in den Mund zu stecken, auch das Kinder mit Zähnen das talent besitzen beim drauf rumkauefn Teile abzubeißen udn zu verschlucken aber man hat ja sein Kind eigentlich immer im Auge.

knuddels KiKi mit Lainie die mal die Finger und mal den Dentistar benutzt

5

So ein Unsinn.

Der Schnuller ist nicht gefährlich. Dein Kind kann ihn auch nicht verschlucken oder einatmen. Es bekommt auch nichts abgebissen.

Ganz im Gegenteil: Nuckeln/Saugen beruhigt das Kind, es trainiert dabei auch noch Muskeln und fühlt sich zufrieden.

Lass ihr ihren Nucki, wenn sie ihn nicht mehr will, lernt sie auch die olympische Disziplin: Nucki weit werfen oder besser:

Nucki-weit-Niesen. Luca hält da mit ca. 5,60 m den Rekord;-).

Und möglicher Weise hört sie auf zu schnullern, wenn sie mit lallen anfängt (hat Luca so gemacht).

6

hi, erstmal ??? bei uns im krankenhaus werden schnuller gegeben ( krankenschwester meinte sonst werdens daumenlutscher )
außerdem sind die dinger ja extra so geformt das sie nicht verschluckt werden können bzw haben löcher falls er doch mal ganz im mund verschwindent ( ich nehme die von nuk ).

ich glaub schädlich kanns nur werden wenn man den schnulli lange nicht abgewöhnt - kann wohl kieferschäden gebe.

wenn du das mit schnuller ok findest würd ich mir da nicht reinreden lassen

lg christina

7

Ich weiss nicht, wieso das gefährlich sein könnte. Ich habe meinem auch am 3. Tag schon einen Schnuller gegeben, keiner hat mir was schlechtes gesagt. Und ich denke nicht das es in KH keine Schnuller aus gesundheitlichen Gründen gibt, sondern aus hygiensichen Gründen. Aber vielleicht liege ich auch falsch, hab nun mal bis jetzt nichts negatives darüber gehört.

Ach ja, noch wegen dem Ersticken, wie soll denn das bitte gehen? Schnuller können nicht verschluckt werden und anders können sie nicht ersticken.

LG

8

#kratz#kratz

Ich habe gehört, dass der Schnulli den plötzl. Kindstod sogar verhindert. Man sagt nur, dass die Babys ihn nicht so schnell bekommen sollen, damit keine Saugverwirrung entsteht. Wie um Gottes Willen soll den ein Baby einen Schnulli verschlucken. Die sind doch riesig.

Also, Johanna hat am 5 Tag einen Schnulli bekommen und ihn genommen. Saugverwirrungen gab es keine. Ich stille sie bis heute noch.

LG tini und johanna *21.2.2006

9

danke für die antworten

im krankenhaus sagte mir jemand, man solle erst ab dem 6. monat schnuller geben um den kindstot zu vermeiden?!
habe auch etwas mit dem stillen zu tun

es gibt auch keine schnuller in dem krankenhaus, und ich hab mir welche mitgebracht und fühlte mich als rabenmutter, weil ich der kleinen den schnuller gab :-(

eine schwester sagte "naja, ist ihre entscheidung und ihr kind" - wobei ich mit dem krankenhaus sonst wirklich sehr zufrieden war, ehrlich!

Top Diskussionen anzeigen