10-Jähriger Bruder als Babysitter?

Guten Morgen #tasse

Mal ne Frage, würdet ihr den 10 Jährigen Bruder mal aufs Baby 6 Monate aufpassen lassen für paar Minuten? #kratz

Ich gehöre zu der Sorte Glucke , ich beglucke den Großen und die Kleine ;-) ich kann am besten trösten, wickeln, halten, baden, füttern, bei den HAusaufgaben helfen ..... #bla#bla#bla#bla

Bei uns regnet es und ich müsste zum Bäcker, der ist ca 10 min entfernt. Alle sagen ich soll dem Großen ruhig mal mehr vertrauen, weil er die kleine noch nicht mal halten darf. Ich wollte ihm zeigen dass ich ihm vertraue, aber etwas unsicher bin ich mir schon #kratz. Was würdet ihr machen?

Danke für die Antworten und Meinungen
speedy #tasse und #baby diana die noch schläft

1

hallo,
also ein 10 jähriger wäre mir persönlich noch zu jung.besonders da er sie ja auch noch nicht halten darf.du bist mind 20 min weg(du sagst ja 10 min ist der bäcker entfernt).
also schick lieber deinen großen zum bäcker und du bleibe beim baby.
lg
tokessaw & lilyth-eve #freu

2

Hallo,

also wenn der Große die Kleine bis jetzt noch nichtmal halten durfte, würde ich ihn nicht von jetzt auf gleich alleine lassen mit ihr. Lieber die nächsten Tage den Großen Stück für Stück an die Kleine ranführen und dann mal für 10 Minuten alleine lassen.

LG,
Silberknopf

3

Hi,

also wenn dein Großer auch gut mit der Kleinen umgeht, wenn du da bist, dann würde ich schon sagen, dass du mal grade zum Bäcker gehen kannst. Vielleicht nur eben alles tun, wickeln, füttern etc., dass die Chance darauf das die Kleine schreit minimiert wird.

Vertrau deinem Großen. Wir sollten den Kindern viel mehr zutrauen. Und was denkst du wie sich das auf sein Selbstbewusstsein ausübt.

Ich weiß noch, dass ich damals mit 8 Jahren immer ein paar Minuten auf meine Nichte aufgepasst habe. Und als sie fast ein jahr alt war und ich 9, habe ich sie schon mal alleine gewickelt. Kein Witz.

So, dann mal guten Apptetit bei den Brötchen, die du gleich holen wirst.


Lg Alex

4

Hi speddy,

JAAAAAAA! Meine Töchter sind 9 und 5 und ich traue der Grossen sicher zu auf unsere Kleine (7 Wochen) aufzupassen. Sie wickelt sie, hält sie ect. Selbst die Jüngere darf für ein paar Minuten aufpassen, mit genauen Anweisungen!
Ich finde, Du mußt Deinem Großen mehr zutrauen. Er wird stolz sein und Dich sicher nicht enttäuschen.

Antje

5

Nein. Auch wenn viele mich jetzt für blöd halten: auf dem Weg kann dir was passieren ( was man natürlich niemals hoffen will- aber man sollte es im Hinterkopf behalten) und dann steht dein Sohn da....


lass ihn aufpassen, wenn du die Wohnung putzt, oder ähnliches. Dann bist du zur Stellen, falls etwas ist.

Oder trink in Ruhe nen Kaffee, während er mit ihr im Kinderzimmer "spielt".

Das reicht schon, um ihm zu beweisen, dass du Vertrauen hast und ihn "brauchst"!


sparrow

6

Und biste gegangen? ;-)

Klar kannst du! Meine grosse (10) passt auf ihre kleinen Geschwister (2Jahre, 11 Monate) auch schonmal auf!
Bei uns klappt es super!

LG Tibama mit

Melissa (10 Jahre), Pascal(8 Jahre),Mandy(2 Jahre) und Jannik(11 Monate)

7

Hallo speedy!

Meine zwei Großen sind fast 11 und 8 1/2 Jahre alt. Dem Großen würde ich das ohne weiteres zutrauen, der mittlere passt auch auf den Kleinen auf, solange ich erreichbar, d.h. im Haus oder Garten bin. Die beiden wurden allerdings von Anfang an mit einbezogen, sooft sie selber das wollten.

Du solltest langsam anfangen, ihn auf die Kleine aufpassen zu lassen, auch erreichbar sein in der Zeit (also nicht zum Bäcker gehen, sondern z.b. in nem anderen Zimmer sein). Dann klappts irgendwann auch mal mit dem Alleinelassen.
Zum Bäcker kannst du doch deinen Großen schicken (aber sollte der nicht in der Schule sein #kratz?)

LG Claudia mit Johannes (*10.05.06)

8

Aaaalso, Patrick ist in der Schule. ;-) Er passt auch mal auf wenn ich in der Nähe bin (Haus, Garten) . Halten darf er das Baby meistens nur bei der Oma, ich bin da etwas ängstlich, denke immer es passiert was (sie fällt). Er ist stolz auf seine Schwester und liebt sie über alles, wenn es nach ihm ginge, würde er füttern, wickeln, spazieren gehen usw. Patrick geht auch fast immer zum Bäcker, aber ich wollte das heute Nachmittag erledigen, weil ich Brot brauche und selber schauen wollte was es da so gibt. Der 2. Hintergedanke ist, Patrick ein wenig mehr zu Vertrauen, ich behandel ihn oft wie ein BAby#hicks. Papa schimpft schon mit mir und erinnert mich des öfteren das der Junge schon 10 ist.

Mir passiert auch nix unterwegs, ich muss ja nicht mit dem Auto fahren ;-)#freu

9

Hallo,

neee, auf gar keinen Fall. Deinem Großen wirst du auch anders zeigen können das du ihm mit dem Baby vertraust.
Erst gestern hatten wir das hier : http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=663491&pid=4255535&bid=3 also, ich würde es defintiv nicht tun, egal wie gut mein Großer später mit seinen kleinen Geschwistern um geht.
Hast du nicht vielleicht eine Freundin die dir die Sachen holen kann ? Schwiegermutter / Mutter / Nachbarin zur Not ?

Ansonsten, ab, raus in den Regen ihr 3 ;-), Mara

Top Diskussionen anzeigen