Mit 6 Monaten noch nicht drehen - normal???

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich hatte ich immer versucht, mein Baby nicht so sehr mit anderen zu vergleichen, da ja jedes Kind seine eigene Geschwindigkeit und Reihenfolge hat, mit der es die Dinge lernt, aber allmählich bin ich doch ein bisschen verunsichert.

Meine Maus Lilly (heute 26 Wochen alt) dreht sich immer noch nicht vollständig vom Rücken auf den Bauch, d. h. sie kommt zu ca. 3/4 rum, weiß dann aber nicht, wohin mit dem Arm auf dem sie liegt und plumpst dann wieder zurück auf den Rücken. Das macht sie schon seit einigen Wochen, und jedesmal denke ich, diesmal schafft sie es, und Pustekuchen, wieder nix. #schmoll

Ich habe mir da eigentlich auch bisher noch keine großen Sorgen gemacht, auch wenn wirklich alle Babys im gleichen Alter, die wir kennen (aus Babyschwimmen und PEKiP) sich schon längst drehen können (die meisten auch schon wieder aus der Bauchlage zurück auf den Rücken), denn Lilly ist ansonsten ein ganz agiles Baby, das mit großer Begeisterung mit seinen Füßen spielt, aus Leibeskräften strampelt und in Bauchlage wirklich gut und lange den Kopf halten kann (sie liegt richtig gerne zum Spielen auf dem Bauch). Doch heute hat mich eine Mutter total verunsichert, die meinte, dass sich bei normaler Entwicklung die Kinder mit 6 Monaten schon längst drehen können müssten #schock.

Ich muss dazu sagen, dass Lilly auch gar nicht so oft versucht, sich zu drehen. Manchmal habe ich fast den Eindruck, dass sie da einfach keinen großen Ehrgeiz an den Tag legt (vielleicht ist sie einfach zu faul? #kratz).

Wir haben in 2 Wochen die nächste Vorsorgeuntersuchung und ich bin mal gespannt, ob sie es bis dahin kann bzw. was der Kinderarzt dazu sagt, wenn sie es noch nicht kann.

Ist meine Maus denn wirklich so spät dran? Gibt es hier noch weitere Babys, die sich damit Zeit lassen?

Schon mal #danke für eure Antworten

Andrea + Lilly (die schon friedlich schlummert - übrigens mal wieder quer im Bett #freu)

1

Hallo!
Also ich kann dir nur sagen, das ich bei unserem Kleinen immer mit geholfen habe wenn er es von sich allein nicht geschafft hat. Habe ihm immer etwas schwung gegeben und ihm hat es sehr vie lSpaß gemacht.Dann hatte er den Dreh ganz schön schnell raus. Aber wie du schon sagtest jedes Kind ist anders.

LG Melly

5

Danke für den Tipp! Ich werde es mal ausprobieren, wobei bei Lilly, glaube ich, gar nicht mal unbedingt der Schwung fehlt, sondern sie liegt auf ihrem Arm und kommt dann nicht mehr weiter. Aber vielleicht kann ich ihr ja verklickern, was sie mit ihrem Arm zu machen hat ;-)

Liebe Grüße

Andrea

2

Hi,
mach Dich nicht verrückt!
Mein Racker konnte sich bei der U5 mit 6 Monaten nicht vom Rücken auf den Bauch drehen (und kann es auch immer noch nicht). Ansonsten ist er auch sehr aktiv, dreht sich auf die Seite, spielt mit seinen Füßen und was ihm sonst so in die Finger kommt, stützt sich schon super auf, wenn er auf dem Bauch liegt...nur das Drehen klappt nicht.

Und mein KiA meinte: kein Problem! Babys drehen sich, wenn sie sich drehen wollen - und bei den einen ist es früher, bei den anderen später. Wenn er sich mit 9 Monaten noch nicht drehen kann, soll ich wieder kommen - aber ich denke, bis dahin wird er es gelernt haben.

Also keine Panik...

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

6

Uff, da bin ich echt froh! Tut echt gut, so etwas zu hören.

#danke

Andrea

3

Halli Hallo!Erstmal muss ich dir sagen..auch wenn man nich vergleichen will,man macht es automatisch.!?
Mein süßer konnte sich auch nicht dehen,d.h.er konnte es und dann hat er es einfach nicht mehr gemacht.Warum auch-er hatte durch das Zahnen einfach keine Energie mehr!
Alle andern in seinem Alter haben sich gedreht,der ein Monat jüngere aus unsrer Krabbelgruppe krabbelt sogar schon...

Aus lauter Verzweiflung hab ich dann Säuglingsgymnastik gemacht,da ich physiotherapeutin bin,aber nach 2Tagen fing er von alleine an mit drehen!Innerhalb einer Woche wurde er "Meister des Drehens"und jetzt knn er garnich mehr aufhören.

Gib deinem Kind Zeit!Das is ganz normal und wird schon.Wenn man überegt,dass die Zeitspanne des Laufens zwischen 7 und 24Monaten liegt,hat mich das auch beruhigt!

Alles Liebe für euch!
Annie und Maurice 23.05.2006:-)

7

Hallo Annie,

#danke für deine Antwort. Es ist echt gut zu hören, dass es noch andere Babys gibt, die sich mit dem Drehen Zeit gelassen haben.

Wahrscheinlich hat Lilly wirklich im Augenblick einfach mehr Interesse an anderen Dingen.

Viele Grüße
Andrea


P.S. Du hast echt recht, was das Vergleichen betrifft. Ich hatte mir immer vorgenommen, mein Kind nicht mit anderen zu vergleichen. Aber gerade jetzt, wo die Zwerge älter werden und sich einfach immer mehr Unterschiede in der Entwicklung auftun, ertappe ich mich auch immer öfter dabei, dass ich genau das tue...

4

Hallo Andrea!
Mach dir da mal keine Sorgen!
Meine Lena wollte sich auch partout nicht umdrehen, d.h. vom Bauch auf den Rücken schon aber auch nur weil sie Bauchlage anscheinend total "ätzend" findet.... :-p
Ich hab dann auch immer gedacht: Hm, sie dreht sich nicht vom Rücken - ob da wohl alles OK ist...... #kratz
Und siehe da: Mit mittlerweile 29 WOchen hat sich Madam spontan entschieden, dass es jetzt Zeit ist sich zu drehen.
Also: Geduld! Das kommt schon noch #liebdrueck
Ganz liebe Grüsse

Carolin & Lena #baby (die hoffentlich schön lange schläft ;-))

8

Hi Carolin!

Danke, das ist echt beruhigend. Eigentlich weiß ich ja auch, dass jedes Kind anders ist, aber dieser Kommentar heute (vor allem, da er mit soviel Überzeugung kam) hat mich schon verunsichert.

Von daher tut es wirklich gut, zu hören, dass deine Lena (übrigens ein süßer Name, war bei meinem Mann und mir auch im Gespräch) in dieser Hinsicht auch so ein kleiner "Spätstarter" war.

Viele Grüße

Andrea

Top Diskussionen anzeigen