Wickeln in Bad oder Kinderzimmer?

Hallo,
wir sind in der 23. SSW und so langsam am Überlegen, was wir alles benötigen. Wickelkommode war irgendwie immer klar, man liest ja immer Feuchttücher oder Einmalwaschlappen mit warmem Wasser zum Po saubermachen beim Windelwechseln. Unser Bad ist eigentlich zu klein, um ihn dort zu wickeln. Zumindest haben wir keinen Platz im Bad, den Wickelaufsatz woanders hinzustellen, wenn wir dann duschen wollen (haben nur eine Badewanne, keine Dusche).
Jetzt kam mir aber heute der Gedanke, daß Stillkinder (ich hoffe, er wird eins) doch eher flüssige Stühle absetzen und die Wickelkommode im Kinderzimmer ist etwa 15m vom nächsten Wasserhahn bzw dem Badezimmer entfernt (enger Flur mit offenen Bücherschränken und Teppichboden, eben verwinkelter Altbau) . Ist man nicht froh, wenn man im Ernstfall fließendes Wasser hat und kann den Po mal eben drunterhalten? Geht das ohne große Sauerei mit Feuchttüchern? Sind die Windeln wirklich so saugfähig daß nicht jedesmal die Wickelauflage eingesaut ist? Oder ist wickeln im Bad doch soviel besser?

Fragen über Fragen, was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Für Antworten wäre ich sehr dankbar, denn eine Wickelkommode kostet ja doch Geld und wenn ich dann nach zwei Wochen entnervt ins Bad umziehe und das Ding steht nur so rum?
Mit meinem Mann wollte ich das Thema auch schon diskutieren, aber bei der Bemerkung 'Stillkinder sollen ja flüssigere Stühle haben' wurde er ganz blass und sagte ihm wär schlecht. Das wird ja ein Spass... Es geht doch nichts über eine traditionelle Geschlechterverteilung. #augen

Liebe Grüße, Kaja mit babyboy (23.SSW)

1

Huhu,

wir haben aus Platzgründen im KiZi beim 4.Kind unsere Wickelkommode abgebaut und uns für die Waschmaschine,die im Bad steht,eine Wickelauflage gekauft.Das ist total praktisch,über der Waschmaschine haben wir ein Regal,wo die ganzen Stoffwindeln und Frottewaschtücher liegen.Neben der Waschmaschine ist direkt das Waschbecken,so das ich beim Wickeln den Po unserer Kleinen direkt mit warmen Wasser und Waschtuch säubern kann.Und da wir ein Stillkind haben,ist der Wasserhahn in der Nähe so machmals mal wirklich mehr als praktisch gewesen ;-)
Im Nachhinein ärgere ich mich,das wir nicht schon früher auf der Waschmaschine gewickelt haben.Ich würde mir nie wieder eine Wickelkommode zulegen.Meine Maus ist nun 13 Monate alt und passt immer noch auf die Auflage :-p

Ich wünsche Dir eine schöne Rest SS und alles Gute für die Entbindung #blume

LG Veronica mit 4 Kids 13,8,3, und Stillkind Leandra 13 Monate

2

Hallo
erst mal #herzlichglückwunsch zu deiner #schwanger
Mein Sohn ist jetzt 7 Wo alt und ist ein Stillkind.Wir haben auch ein kleines Bad und wickeln tu ich im Kinderzimmer.Es stimmt das er flüssigen Stuhlgang hat aber mit den Feuchttüchern komme ich super zurecht.Ich benutze Pampers Baby Dry und bin damit sehr zufrieden.Hab auch nix anderes probiert.Auf die Wickelauflage tue ich immer ein Handtuch drauf falls mal was daneben geht..Bei Jungen kommt es schon mal vor das sie beim wickeln Wasser lassen,ist mir schon ein paar mal passiert:-) Dann kommt das Handtuch eben in die Wäsche.
Hoffe konnte Dir helfen eine schöne Rest #schwanger noch.
LG Bibi+#babyboy
06.10.2006

3

Hallo Katja,
also wir haben die Wickelkommode im Kinderzimmer. Und würde es jederzeit wieder so entscheiden. Ich habe die ersten 6 Monate gestillt und mein Sohn hatte eine ausgesprochen gute Verdauung ca. 10x/Tag. Aber mit Feuchttüchern, Kleenex absolut kein Problem. Außerdem haben wir auf der Wickelkommode eine Waschschüssel (so eine zweigeteilte vom Babyfachmarkt) die eine Seite fürs Gesicht und Oberkörper und die andere für den Po. Allerdings habe ich nicht immer den Po abgewaschen sondern viel mit Feuchttüchern gemacht. Anfangs war der Po empfindlich und wir konnten nur die Pampers Feuchttücher nehmen, bei denen sind wir dann auch geblieben. Wir haben eine abwaschbare Auflage (fand ich hygienischer wie die Stoff) falls mal was daneben geht. Als Auflage nehmen wir zusätzlich immer die Fixies Wicklauflage glaube 10er Packung. Sollte mal was daneben gehen insbesondere bei Jungens die ja häufig direkt lospieseln beim Wickeln, schmeißt Du die Auflage halt weg und hast nicht noch unnötig Wäsche. Manche legen Handtücher, Mullwindeln unter, wollte ich nicht wegen zusätzlicher Wäsche.

Außerdem hast Du im Kinderzimmer sprich Wickelkommode immer alles griffbereit wie. z.B. frischen Body, Ersatzkleidung etc.., das alles bekommst Du in einem kleinen Bad ja nicht unter. Um Deinen Mann mach Dir mal keine Gedanken, ich habe auch so ein empfindliches Exemplar #augen und hatte so meine Bedenken. Aber ich muß sagen er ist der weltbeste Windelwechsler. Macht jeden morgen den Kleinen fertig und da ist die Windel randvoll. :-D

Alles Gute für Dich und Deinen Bauchbewohner und eine schöne Restschwangerschaft

Claudia

4

Huhu,

wir haben beides und ich hab es je nach Jahreszeit auch immer beides genutzt.
Allerdings bekamen wir die Wickelkommode geschenkt und mir würde es schwerfallen mich zu entscheiden.

Später werden die Kinder ja größer und dann hat man die Wickelkommode vielleicht nicht mehr im Kinderzimmer.

Sorry ich weis das hilft nun nicht wirklich weiter, aber so ist es bei uns.
Ach ja im Bad ist es im Winter schön warm und man kommt fix und fertig angezogen ins kühle Kinderzimmer und schläft gleich ein, als Baby ;-).

Wir haben uns dann einen STANDheizstrahler gekauft, gibts immer mal bei Lidl, weil ich oft das Zimmer umstelle, dann muss man nicht soviel bohren.

So, nun aber genug ;-).
Bin gespannt wie du dich entscheidest!

Alles Gute weiterhin
Sabine

5

Vielen lieben Dank für Eure ausführlichen Tips.
Ich denke, wir werden es erstmal mit dem Wickeltisch im Kinderzimmer probieren, abwaschbare Oberfläche der Wickelauflage wusste ich (naja, ob ich beim Kauf dann wieder gerade dran gedacht hätte, wenn vielleicht noch Winnie Pooh ins Spiel kommt #hicks?). Ich wusste aber nicht, daß es noch Wegwerf-Auflagen gibt. Gut, wieder mehr Müll, aber die werden ja nicht jedesmal was abbekommen und der Windelmüll selbst ist eh nicht zu überbieten an Menge. Der Kleine ist erst für Ende März errechnet, ich hoffe dann ist es warm genug ohne Heizstrahler, aber ein Standgerät statt der Bohrlöcher ist auch ein guter Tip.
Übrigens ist mein Mann vielleicht doch nicht so empfindlich, wie ich dachte. Inzwischen hat er nämlich 38 Fieber und einen tollen Magen-Darm-Infekt, die Übelkeit beim Gedanken an Windeln war da wohl nur das erste Anzeichen :-(

Euch noch einen schönen Abend wünscht Kaja mit babyboy inside.

6

Hallo!

Wir haben den Wickeltisch im Kinderzimmer neben seinem Bettchen. Finde ich total praktisch. Feuchttücher und hinterher mit Kleenex bisschen trocken tupfen reicht vollkommen. Ich weiß von meiner Oma, daß mein Opa sein Baby mit dem Po mal unter den Wasserhahn gehalten hat. Das "Baby" ist mittlerweile 60 Jahre alt und hat seit dieser Wasserhahnaktion Nierenprobleme.

Deshalb würde ich das lieber nicht machen.

Ich finde, Du brauchst nicht so einen Aufriss machen. Wir machen da gar nichts mit Wasser. Hat die Hebamme uns auch so gezeigt. Sie hat allerdings Kleenextücher mit Öl beträufelt, anstatt Feuchttücher zu nehmen. Ich finde Feuchttücher aber praktischer. Das macht jeder, wie er/sie es mag.

Ach ja, die Wickelkommode haben wir noch nie eingesaut. Einfach die Füße beim Saubermachen mit einer Hand hochhalten. Beim Jungen kann es passieren, daß sie pullern. Das ging bei uns 3-4 mal auf den Teppich und auf Mama`s T-Shirt. Kann man aber schnell ein Spucktuch auf den Schniedel liegen, das saugt ganz gut im "Notfall".

Schöne Grüße von Shakira0619

Top Diskussionen anzeigen