Röteln in der Familie - Gefahr für Neugeborenes

Hallo!

Habe eben schon mal im SS Forum gepostet...

Aber diesmal betrifft es mehr das Baby wenns dann zur Welt kommt, denn es kann ja täglich so weit sein (37 SSW) ...

Mein Bruder hat Rötlen und ich habe noch einen Sohn mit drei (eigentlich sind beide geimpft) aber dennoch hat mein Bruder es jetzt und ich habe bedenken was passiert wenn mein Sohn es auch bekommt und das Baby gleich nach der Geburt damit konfrontiert werden sollte?!

Kann mir dazu evtl jemand was sagen?!

1

Fatale Auswirkungen hat eine Rötelninfektion in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft. Infizierte die Röteln haben sollten sich also dringend von Schwangeren fernhalten.

Da du diesen Zeitraum aber schon überschritten hast ist es "halb so wild"
http://www.schwangerschaft.medhost.de/roeteln.html

knuddels KiKi*die in der letzten SS mit Ringelröteln, Mumpsund Windpocken konfrontiert wurde aber ein kerngesundes Mädchen hat#schwitz

Top Diskussionen anzeigen