Wie den Stuhlgang von Stillkind anregen?

Hallo!

Ole wird voll gestillt und war schon immer ein "Sammelscheißer" (nur einmal die Woche). Und das letzte Mal habe ich ihn nach 15 Tagen abgeführt mit Babylax. Seitdem sind schon wieder 10 Tage ohne Stuhlgang vergangen.

Ich massiere ihn 1-2 mal täglich mit dem Bäuchlein Öl von Weleda. Die Fiebermesstechnik funktioniert bei ihm nicht. Ein Kümmelzäpfchen hab ich ihm erst einmal gegeben, hat aber auch nicht geholfen.

Was kann ich denn noch tun? Ich kann ihm doch nicht alle 14 Tage einen Einlauf verpassen. #gruebel

Liebe Grüße und vielen Dank für Eure Tips! #danke

Sylvia und #baby Ole (18 Wochen)

1

Hi,
warum willst Du überhaupt was anregen? So lange Dein Kind keinen harten Bauch oder Schmerzen hat, lass einfach der Natur ihren Lauf!

Manche Stillkinder sind halt einfach super Futter-Verwerter...bei unserem war der Rekord bei knapp 3 Wochen, und das ohne Schmerzen. Wir hatten ihn sogar extra zum KiA geschleppt...nur um zu hören, dass alle vollkommen in Ordnung ist. Aber wenns dann kommt, dann richtig...und weich - also harter Stuhl ist kein Grund für den langen Abstand.

Mit zu viel Anregung durch Fieberthermometer, abführen o.ä. kannst Du eine Menge Schaden anrichten - neben möglichen Verletzungen klappt es evtl. von alleine wirklich irgendwann nicht mehr. Also lass das ganze Zeugs weg.

Bäuchlein massieren ist ok, tut immer gut. Und ansonsten - wenn Dein Kind einen harten Bauch oder Schmerzen hat, ab zum KiA, ansonsten erst mal abwarten.

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

2

Hallo Sylvia,
also Toni hatte das auch mal ne Zeit lang...und er hat immer gedrückt und gedrückt #schwitz
Meine Hebi meinte damals: immer vor dem stillen ein bisschen warmes Wasser geben, so ca 20 ml...das regt die Verdaung an...
Hab ich ne Zeitlang gemacht, wurde dann auch besser...Habs aber aufgehört, da es mir zu stressig war #schein immer vorm stillen noch ein kl. Fläschen zu machen,
aber mittlerweile kann er jeden 3. Tag#schein

Grüßle Sandra + #baby Toni *27.07.2006

3

unser max ist auch so ein kandidat...ein bis zweimal die woche. mehr nicht. wenn ich merke dass es ihn auch drückt dann gebe ich ihm fencheltee. das hilft. ansonsten würde ich es auch lassen. er macht schon dann wenn er muss. solange er keine schmerzen hat ist doch alles in ordung. ohne richtige medizinische indikation finde ich diese abführmittelgabe nicht gut. musst du wissen.

4

Hallo Sylvia,

versuch mal Pfirsichsaft zu trinken. Bei einer Bekannten hat es geklappt - ihre Kleine hat sofort danach gesch....

Lg, Sandra

Hoffe, es funktioniert!!!

Top Diskussionen anzeigen