Globulis schlecht für Zähne???

Ich habe mal eine Frage. Mein Till 4 1/2 Monate gat ziemlich Probleme mit Blähungen und hatte jetzt auch einen lästigen Schnupfen. Ich habe ihm immer entsprechende Globulis gegeben. Jetzt habe ich nur Bedenken, dass das eventuell schlecht für die Zähne sein könnte. (Bis jetzt hat er noch keine.)

Hat jemand eine Ahnung ob das so ist?

Gruss Daniela

1

Hi,
das hängt wohl von der Art der Kügelchen ab. Osanit (bei Zahnungsbeschwerden) wirbt damit, dass es zuckerfrei und damit zahnfreundlich wäre...ob das bei Deinen auch der Fall ist, kann Dir wohl am einfachsten der Apotheker verraten!

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

2

Hallo!
Im Allgemeinen werden Globuli aus Milchzucker hergestellt.
Wenn dein Kleiner Zähne hat solltet ihr diese so oder so regelmäßig putzen ;-)
Leo hat bisher schon das eine oder andere Wehwehchen, 2 Zähne und auch eine Erkältung erfolgreich mit Homöopathie überstanden!
Wenn man sich einmal durchliest aus was konv. Medizin alles besteht dreht sich einem das eine oder andere mal schon der Magen um.
Dann lieber 1x mehr die Zähne putzen ;-)
Leo sollte wenn es nach mir geht so oder so min. die ersten 1 1/2 Jahr keinen Zucker in seiner Nahrung bekommen. Aber wenn er krank ist muss man abwägen was einem lieber ist und Globuli sind ja auch Medizin und keine Naschereien (sie schmecken nebenher halt noch gut)

lg, Vanessa

3

Also manche haben Probleme. #augen

Der Zuckergehalt in Globulis ist so niedrig, dass es den Zähnen nicht schadet.

Alternativ kann man auch Homöopathie verzichten und die chemischen Arzneimittel geben, die richtig reinhauen und dem kleinen Körper evtl. schaden.
Also, was ist besser??

Ich hoffe, mein Posting klingt nicht allzu zickig.. #gruebel Falls doch, sorry. :-)

LG
Ina

Top Diskussionen anzeigen