GEHFREI!! Gefährlich oder OK???

hallo,

ich habe eine frage. meine tochter ist 8 monate alt. habe noch ein zweites kind. 2 1/2 jahre. ich möchte für das jüngere kind so ein gehfrei kaufen, also so ein ding, wo man das kind hineinsetzen kann. habe das ding bei einer freundin gesehen. und das gefällt mir eigentlich sehr gut.
bloss.... bei bekannten und verwandten und soger der kinderarzt hat mir davon abgeraten. es sei sehr gefährlich.

wir wohnen in eine wohnung. also keine treppen und stufen. das einzigste was gefährlich sein könnte, ist ihre große schwester!!. soll ich das ding kaufen oder doch die finger lassen? ist es wirklich SOO gefährlich???

über eure meinungen wäre ich sehr dankbar.

lg
kerensa:-)

1

Hallo,

ich hab gehört und des öfteren gelesen, das es für die Füße, Haltung etc. nicht gut sein soll für das Baby und das sich die Kleine ohne probleme verletzten können. Es müssen ja nicht unbedingt nur Treppen sein etc. es kann auch eine Tischkante sein wo deine Maus dagegen rennen kann und sich verletzten kann. Also, ich an deiner Stelle werde es nicht kaufen, aber es gibt bestimmt noch ein paar andere Mamis die sich damit ein bisschen besser auskennen.

Lg,
Hsiuying + #baby May-Ling (15.7.06) & #ei im Bauch (9 SSW)

2

Hallo!

Spar dir das Geld lieber! Erstmal sind die Dinger sowas von gefährlich #schockund wozu soll das gut sein???#kratz

Meine Kinder hatten nicht so ein Teil!

Überleg mal, wenn man damit umkippt oder ständig gegen irgendwas "läuft"! Deine Kleine wird auch ohne Gehfrei laufen lernen, sie ist doch noch recht jung!

Ausserdem sind die Teile überhaupt nicht gut für den Rücken, Knochenbau und die Haltung!

Kauf ihr lieber was Sinnvolleres!

Gruss Birte

3

Es reicht, wenn dien Kind damit über irgendwas rumpelt, was am Boden liegt. Das kann die schon zum Kippen bringen.
Zudem können Schädigung des Bewegungsapparats auftreten, weil die Kinder auf Zehenspitzen trippelt, anstatt richtig laufen zu lernen.

In anderen Ländern sind sie verboten.

4

Meine Meinung:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&id=439250#2907167

Liebe Grüße
Sabine

5

huhu

also ich persönlich rate dir davon ab. hatte selber hüftdysplasie die 3 mal operiert werden sollte. ein gehfrei ist total schädlich für die füsse, die beine, die hüfte und den rücken.
zudem sind sie auch gefährlich wenn keine treppen da sind. es brauch nur ein spielzeug auf dem boden liegen, dein kind bleibt hängen und das dingen kippt samt kind um.
spar dir das geld. kinder lernen auch ohne das laufen und entwickeln sich besser auch ohne.
mein kinderarzt sagt immer, ein gehfrei ist ein kinderabstellgerät. dann brauch man nämlich nicht hinterher laufen oder sich mit dem kind zu beschäftigen.

lg mel, zoé (4 j), jerome (20 m.) + #babyboy inside 20+1

6

Hallo Kerensa,

warscheinlich reichen dir die negativen Antworten schon,
aber ich wollte dir noch erzählen, dass von
Kindern gehört habe, die jetzt verkürzte Bänder haben und nur auf Zehenspitzen laufen können.
In dem Gehfrei laufen die Kleinen nur auf Zehenspitzen und es kann (muss nicht) halt passieren, dass die dadurch eben diese verkürzten Bänder kriegen.
Die Kinder müssen jetzt Krankengymnastik machen.
Bei einem Anstieg fallen die Kinder immer um, da sie ja nur auf Zehenspitzen laufen können.

Laufen lernen die Kleinen dadurch eh nicht.

Liebe Grüße
Claudia

7

meine nichte hatte so ein ding. irgendwann ist sie dmait richtig toll gelaufen - aber der rechte fuß wurde immer nach gezogen.

richtig laufen lernte sie dann durch krankengym, weil der fuß ne fehlstellung hatte.

wir haben auch so ein teil im schrank... von einer freundin bekommen. aber benutzen werden wirs wohl nicht... wozu auch....

der kleine kann entweder laufen oder nicht. ihm da so eine hilfe zu bieten bringts denke ich nciht... ich glaube es verzögert nur den prozess bis er wirklich läuft. und auf die körperlichen "folgen" und "risiken" mag ich gar nciht erst eingehen.

lg

8

Hallo, guten Morgen,

wir haben so ein Teil. Allerdings nur geliehen. Ich hätte dafür kein Geld ausgegeben. Nick sitzt nur manchmal darin. Und dann auch nur für kurze Zeit und nicht zum "laufenlernen".
Uns wurde das Teil richtig aufgedrängt. #augen
Nun sind da jauch so lustige Spielsachen dran. Es macht krach und leuchtet. Damit spielt Nick dann in der Zeit wo er darin sitzt. Was ich sehr gefährlich finde ist, wenn er sich daran hoch zieht. Dann rutscht das Ding nämlich weg und er fliegt auf die Nase. :-[ Zum Glück ist uns das noch nicht passiert. Aber, ich stehe auch immer hinter ihm. ;-)
Ich denke, Laufen lernen sie damit auch nicht früher. Sie schubsen sich ja nur ab und das geht dann auch nur rüchwärts. Also, unsinnig.
Wenn Du bei Deiner Freundin bist, dann setz Deine Lütte doch mal rein. So lange Du dabei bist und aufpaßt wird nix passieren. Dann siehst Du ja wie die #babys darin "hängen".
Nick stellt sich auch schonmal darin auf. Aber, das bringt ihm nichts weil er so nicht laufen kann. :-(

Ein schönes Wochenende wünscht

Kitty mit Nick 17.12.05

9

Hallo Kitty - wenn Du das Teil genauso unsinnig findest, warum benutzt Du es dann? Meine Schwaegerin hat uns auch den Gehfrei ihrer Zwillinge gegeben, dieser verschwand erst eine Weile im Schrank und dann brachte ich ihn ihr zurueck... Sie war ein wenig geplaettet, hat aber nichts gesagt ;-).

LG,
Claudia mit Charlotte (16 Wochen) #blume

15

Hallo Claudia,

man wird es kaum glauben, aber Nick gefällt das Teil. Okay, ich hätte es ihm gar nicht erst zeigen sollen. Aber, nun ist es passiert und wie gesagt, er sitzt nicht oft drin. Inzwischen kann er die "Schalttafel" auch so erreichen und macht damit mordsmäßigen Lärm. #augen
Und, er ist nie ohne Aufsicht darin. Obwohl bei uns im Wohnzimmer nichts ist wo er sich den Kopf stoßen könnte.
Wir werden ihm das Teil auch ganz langsam wieder "entwöhnen". ;-) Denn, wenn er laufen kann, dann wird er eh nicht mehr ruhig irgendwo sitzen wollen. Nicht mit dem "Wipparsch". :-p

L G

Kitty die gleich ohne Baby und Mann ist. #huepf #huepf #huepf

10

Hallo Kerensa,

also ich hatte ein Gehfrei, meine 2 Geschwister hatten ein Gehfrei, meine Cousine und mein Cousin hatten auch eins und keiner von denen hat sich jemals verletzt bzw. hat bis heute Haltungsschäden.

Ich finde die Dinger gut. Mein älterer Sohn hatte eins und der jüngere sitzt inzwischen auch drin.

Ich lese bzw. höre ich immer nur "das kann Haltungsschäden verursachen, die Beinchen werden krumm, die Tischkante, der Teppich oder die Treppe können gefährlich werden... Jedoch hat mir bis jetzt noch keiner gesagt, mir ist das tatsächlich passiert. Da hab ich schon des öfteren von Leuten gehört, dass die Kinder aus dem Hochstuhl, aus dem Bett oder vom Wickeltisch gefallen sind. Werden diese Dinger deswegen auch so verpöhnt?!

Niklas ist total glücklich mit seinem Gefährt. Alle Gefahrenquellen wie z.B. die Kellertreppe sind ausser gefecht gesetzt und sonst haben wir hier keine. Lukas schiebt ihn quer durchs EG und beide haben ihren Spass.

Natürlich lasse ich ihn nicht unbeaufsichtigt bzw. lange alleine rumkurven.

Ich denke, dass viele Mütter ihre Kinder ins Gehfrei setzen, sich aber kaum den Mund aufmachen trauen, da es immer diese "Schwarzseher" gibt. Ansonsten würde es der Markt schon lange nicht mehr anbieten.

Ich rate Dir eines zu kaufen. Du solltest natürlich alle Gefahrenquellen wie oben genannt beseitigen.

LG
Silke


11

Liebe silke!

dann haben in deiner umgebung alle glück.
nur stell dir mal vor es kommt raus, dass dein jüngster sohn zB eine Hüfdyisplasie hat.
ich wünsche es keinem. ich habe es durchgemacht. wurde insgesamt 3 mal operiert und habe dadurch meine komplette kindergartenzeit im kh verbracht. hätte meine mutter damals nicht eingewilligt mich operieren zu lassen und auch die hohen kosten auf sich zu nehmen (war damals noch keine komplette kassenleistung), hätte ich heute mit 24 schon mein zweites oder drittes künstliches hüftgelenk.
wenn man das glück besitzt gesunde kinder zu haben, sollte man dieses glück besser nicht ausnutzen.
Ich sag zwar nicht, dass alle darauf hören müssen, was ich sage, aber man sollte sich die perspektive eines geschädigten menschen auch mal anhören. und auch wenn ich heute mein eigenes hüftgelenk habe bin ich trotzdem geschädigt.

lg mel

12

Hi,
auch ohne jemanden mit negativen Erfahrungen zu kennen: warum bloß gibt es fortschrittliche Länder, wo diese überflüssigen Teile verboten wurden - aus Sicherheitsgründen? Vielleicht, weil es dort ein gebrochenes Baby-Genick zu viel gab?

http://www.kindersicherheit.de/html/lauflernhilfe.html

Es gibt auch Aussagen von Fachleuten, dass jeder Tag Gehfrei das "echte" Laufenlernen um 3 Tage verzögert. Leider finde ich den Link nicht mehr, aber auch wenn es nur 1 Tag Verzögerung wäre, wäre allein das Grund genug für mich, mein Kind nicht in so ein Teil zu setzen.

Nein, Wickeltische sind nicht verpönt, genauso wenig Hochstühle etc. Aber jeder, der sein Kind dort unbeaufsichtigt und ohne es festzuhalten bzw. rasch zugreifen zu können sitzen lässt muss sich vollkommen zu Recht Kritik anhören. Zum Glück enden aber die meisten Stürze von Wickeltischen nicht tödlich oder mit schweren Verletzungen, weil die Kinder dort nicht - wie in einem Gehfrei - in ihren Bewegungen behindert werden und so oft genug den Sturz mit nicht ganz so gefährlichen Körperteilen wie dem Kopf abfangen können.

Und wenn jetzt das Argument kommt, dass man halt nicht alle Gefahren ausschließen kann...aber warum soll ich künstlich und ohne jeden Grund derartige Gefahren erst noch schaffen?

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06, der unter Garantie nie in einem Gehfrei sitzen wird

Top Diskussionen anzeigen