Er fremdelt nicht, mach ich was falsch?

Hallo Zusammen!

Unser Kleiner Jan-Luca ist ein richtiger Sonnenschein, der für jeden ein Lächeln über hat. Er läßt sich von jeder Person auf den Arm nehmen, ganz selten schaut er vielleicht mal etwas nachdenklich, aber nach ein paar Sekunden strahlt er dann übers ganze Gesicht. Gestern nachmittag waren wir nach dem einkaufen kurz einen Döner essen. Dort war ein junger Türke, der unseren Kleinen gleich in sein Herz geschlossen hat. Er fragte mich ob er ihn mal nehmen dürfe. Ich meinte ja klar und er nahm ihn auf den Arm und spazierte mit ihm hinter den Verkaufstresen und Jan-Luca hat keine Miene verzogen! #schmoll Oft lese ich hier von Kindern die stark fremdeln und viele Mütter machen sich deswegen Sorgen.... Ganz ehrlich, ich wünschte mir er würde mal so richtig herzzereißend nach mir weinen! :-( Es kann doch nicht sein, das er jeden Wildfremden akzeptiert, oder? Habe ich was falsch gemacht? Ich meine, ich kümmere mich doch um ihn,bin den ganzen Tag mit ihm zusammen.... Hat er keine Bindung zu mir? Ich habe doch schon so oft gehört, wie wichtig fremdeln ist! Er ist jetzt 9 Monate alt, es müßte doch mal so langsam kommen, oder? Er kuschelt auch gerne mit mir usw. aber manchmal glaube ich er weiß gar nicht dass ich seine Mutter bin! #schmoll

Was meint ihr??

LG Claudia mit Jan-Luca

1

Also das hat nix mit falschmachen zu tun. Amy fremdelt auch nicht, sie ist zu jedem freundlich und lächelt auch immer wenn sie jemand fremdes anspricht oder jemand den sie sehr selten sieht auf dem armt nimmt. Ich finde das nicht schlimm. Ich froh sein ein kontaktfreudiges kind zu haben. Besser als wenn sie mir nur am rockzipfelhängt und gleich los weint wenn jemand kommt den sie niht kennt. Sie guck zwar schon wo mama ist oder wenn ich sie auf dem arm habe und jemand fremdes sie anspricht versteckt sie sich mal schnell mit dem sicht in mamas sulter aber guck gleich wieder mit einem lächeln hin.

Ich finde das ok

LG Maren + Amy (11 Monate) *06.12.05

2

Hallo,

bei 9 Monaten kann das mit dem Fremdeln noch kommen. Bei meiner tochter kam das erst so mit 1,5 Jahren. Schlimme war daran das sie sogar vor mir gefremdelt hat da sie total auf Papa bezogen war. Kannst die also denken was das hier morgens für ein geschrei war wenn Papa arbeiten ging. Brauchst aufjeden fall nicht besorgt sein. Kenne viele Kinder die das nicht haben. Vielleicht solltest du aber auch mal nicht jeden erlauben ihn auf den Arm nehmen zu dürfen und so. So kennt er es ja einfach nicht anders. ganz schlimm war es immer bei Chiara als sie anfing zu laufen das sie wirklich mit jeden mitgegangen ist. Super gerne mit anderen Familien sich da mit ins Auto gesetzt oder so. Dann fing ich einfach mal an nicht jeden "fremden" zu erlauben auf den Arm zu nehmen und seid dem geht Ciara mit fremden auch nicht mehr mit.

Babsi

3

Hallo Claudia,

erstens: was nicht ist, kann noch kommen ;-) und zweitens: nicht jedes Kind fremdelt, bzw. manche mehr und manche weniger.

Ich selbst habe NIE gefremdelt, man konnte mich jedem mitgeben, ich wäre mit jedem mitgegangen - das war mir völlig egal!

Meine Tochter hat mit ihrem ersten Geburtstag eine extreme Phase angefangen: für ca. 6 Monate durfte sich kein Mann (!!) in ihrer Nähe aufhalten. Man, #augen, gar nicht soo einfach; besonders im Supermarkt an der Kasse, standen meist Männer hinter uns - und im KiGa gab es auch einen Erzieher, der die Spätschicht dann nicht mehr allein machen konnte ;-)

Okay, inzwischen ist das alles wieder im normalen Bereich - aber skeptisch ist Luna (zum Glück?) immer noch Fremden gegenüber, speziell Männern.

Man kann nichts FÜR und auch nichts GEGEN das Fremdeln machen. Das ist einfach eine Sache des Charakters, denke ich.

Gruß

Karen + Luna (3)

4

Liebe Claudia,
wir sind mit unserem kleinen Schatz, der am 14.11. gerade mal einen Monat alt wird, noch nicht so weit, aber ich möchte trotzdem meinen Senf dazugeben.
Vielleicht solltest Du es positiv sehen. Dein Sohn vielleicht so viel Vertrauen in Dich, dass er keine Angst hat, wenn er bei anderen auf dem Arm ist - so lange er Dich in Sichtweite hat. Ich finde aber auch den Tipp von einer "Vorrednerin" gut, dass Du einfach nicht jedem erlauben solltest, ihn in den Arm zu nehmen.
Ich achte da jetzt schon drauf, obwohl alle Nase lang jemand ankommt und "hach, ist der süss" und ihn dann entweder anfassen oder gar auf den Arm nehmen möchte. Solange es keine guten Freunde sind oder Familie, erlaube ich es nicht. Es muss nicht jeder an unserem Sohn rumtutteln, macht man bei Erwachsenen ja auch nicht.

Ich wünsche Dir, dass alles weiterhin gut läuft.
Liebe Grüsse,
Sonja und Alexandre (der gerade schläft)

Top Diskussionen anzeigen