Baby hat Hand verbrüht! Brauche Hilfe!!!

Hallo,

mein Sohn (7 Monate) hat heute abend, als ich gerade seinen Reisschleim zubereiten wollte, in den Teller mit dem heißen Wasser gefasst. Das Wasser hatte im Wasserkocher gekocht, dann habe ich es nach einer Weile in einen Teller gegossen. Nach ca. 4 Minuten hat er dann reingefasst. Er hat ganz schrill geschrien, sich aber relativ schnell wieder beruhigt. Ich habe die Hand dann ca. 25 Minuten lang mit kalten, feuchten Tüchern gekühlt. Sehen tut man nichts, sie ist aber ein bisschen rosa, das kann aber auch vom langen Kühlen kommen.
Ich habe selbst meinen Finger in das Wasser gesteckt und es war schon noch sehr heiß, so, dass es mir wehtat.

Mein Kleiner schläft jetzt und hat auch nicht nochmal geweint. Meint ihr, ich soll morgen mit ihm zur Kinderärztin? Hat jemand Erfahrungen mit solchen Verbrühungen, ob man sich mit nicht mehr kochendem Wasser schlimm verbrühen kann? Und reicht das Kühlen?

Danke für alle Tipps und Erfahrungsberichte!

LG Luise

1

Hallo,

ich habe am Wochenende einen 1.Hilfe Kurs für Kinder und Kleinkinder besucht und da hieß es:

- bei Handfläche großer Fläche sofort zum Arzt

Ansonsten mit körperwarmenwasser kühlen so ca. 10 minuten und Creme drauf wenn die Stelle noch zu ist.

Weiterhin hieß es sobald eine Brandblase am nächsten Tag entsteht zum Kinderarzt, ansonsten mit einer Wund- und Heilsalbe eincremen. Aber nur wenn die Wunde noch zu ist.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Ich würde morgen früh nochmal schauen und wenn es nicht schlimmer geworden ist. Also es eine Blase gegeben hat würde ich nicht zum Kinderarzt gehen.

Gruß
Tracy + Louis *02.12.2005#snowy

2

Hallo Luise,

mach dir keine Sorgen, wenn bis jetzt keine Blasen da sind und es nur leicht gerötet ist, dann hat er sich nicht so doll verbrand. Eine leichte Rötung ist nicht weiter schlimm und du brauchst nicht zum KIA. Beobachte die Stelle, aber eigendlich dürfte da nichts passieren. Du kannst etwas Wund und Heilsalbe draufmachen, dann heil es schneller.

Lieben Gruß
Nadine

3

Hy Luise,

erstmal #liebdrueck; dass kann jedem passieren. Ich habe neulich Maries Flasche gemacht, mit kochendem Wasser (ich hatte es eilig) dann ist die Flasche beim schütteln "explodiert" mit ist das kochend heiße Wasser über den Arm gelaufen. Das tat weh wie verrückt. Habe es dann auch gekühlt, am nächsten Tag was bissle rot und hat gebrannt. Aber dann was auch schon vorbei.

Würde bis morgen abwarten, schau die die Hand nochmal an. Wenn du nichts mehr siehst, ist nichts weiter passiert, wenns noch bissel rot ist, nochmal bissel kühlen. Siehst ja, wenn er viel heult oder die Hand weg zieht, wenn du hinfasst dann hat er schmerzen und du solltest doch zum Arzt fahren.

er schläft ja jetzt. Also Kopf hoch, ist bestimmt nicht soo schlimm.

gruß Jen

4

Achso...

Salbe würde ich nicht drauf schmieren, Marie ist auch 7 Monate (ok ab mogen 8) aber sie steckt ständig die Finger in den Mund. Wird wohl bei dir ähnlich sein. Also mit Salbe vorsichtig!!

gruß Jen

5

Habe im September einen 1.Hilfe-Kurs für Babys und Kleinkinder gemacht und da hieß es: KÜHLEN, KÜHLEN, KÜHLEN! Bei Babys nicht eiskalt, weil es einen Schock hervorrufen kann, aber ca. 10-15 Grad, mindestens 20 Minuten lang. Auch bei Blasenbildung weiter kühlen.

Hast also alles richtig gemacht! :-)

Gegen Schmerzen darf man Paracetamol geben.

Wenn sich keine Blasen bilden, dann wars nicht so schlimm! Große Blasen in der Klinik öffnen lassen, kleine Blasen so verheilen lassen.
Wenn offene Wunden entstanden sind, ab in die Klinik.

Du schreibst ja, dass die Hand "nur" ein bisschen rosa ist, also brauchst Du nicht zum Arzt.

Salben oder so was bringen nichts. Mein Mann hat sich mal übel am Bauch verbrannt und auch da meinte der Arzt, wir sollten es nur kühlen, das sei das einzige, was wirklich was bringt. Die Salben kann man sich sparen.

LG und eine gute Nacht,
Steffi

Top Diskussionen anzeigen