Ich mach mich gerade VERRÜCKT - Rotaviren ?? UND vom Bett gerutscht!!

Hallo ihr Lieben (wird jetzt bestimmt länger, ich versuch, mich kurz zu fassen),

Ich dreh' gerade ziemlich am Rad und das gleich doppelt!

Lena hat seit Sonntag dem 15. Durchfall - bzw. mehrmals am Tag (auch oft direkt nach dem Stillen) spinatgrüne Kacka.
Ich hab' hier auch deshalb schon gepostet. An dem Sonntag (da war sie auch quengelig) bin ich mit ihr ins KH, weil auch etwas Blut mit in der Windel war. Die Ärztin sagte: Kein Fieber, Bauch nicht hart, wahrscheinlich kein Virus - eher durch Stress weil sie Schnupfen hat. Blut durch gereizte Schleimhäute.#aha
Beobachten, wenn es schlimmer wird, soll ich nochmal zum Arzt.

Seitdem kein Blut mehr, Durchfall wie gehabt, aber es geht lena gut. Ich gebe ihr öfter die Brust, damit sie genug trinkt. Hab hier im Forum gehört, dass Durchfall durchaus mal eine Woche sein kann, bin also nicht nochmal zum Arzt.

Heute wollte ich dann doch zur Sicherheit mal anrufen. Arzt hat aber gerade Mittagspause. Da ruft mich eben eine Freundin an, sie war eine Woche verreist - ihr Kleiner hat genau das Gleiche (wir sind im selben Pekip-Kurs), sie kommt gerade vom Arzt - Verdacht auf Rotavirus.

Sie darf ihn nun 24 Stunden nicht stillen, muss ihm aber irgendein Traubenzucker-Gemisch geben. #schock#schock#schock
Und sie kotzt im Kreis, denn 1. schläft leo nur an der Brust ein (wie Lena auch, zumindest Abends und nachts) und 2. hat er noch nie die Flasche bekommen #schwitz.

Ihr steht eine Horror-Nacht bevor. Und mir nun wahrscheinlich auch #gruebel#schock. Ich gehe nachher zum Arzt, aber es ist ja gut möglich, dass es auch der Rotavirus ist (hatte noch nie davon gehört und auch die Ärztin im KH hat die Möglichkeit nicht erwähnt:-[)

24 nicht stillen!!!#schock#schock#schock die armen Kleinen#schmoll#schmoll

Und dann gleich eben noch ein Schreck. Habe Lena auf's Bett gelegt und wollte das Kissen neu beziehen. Zugegeben, sie lag nicht ganz mittig, aber ich stand direkt neben ihr und dachte, so wie sie liegt, kann sie nicht fallen. Ich IDIOT!!!

Ich schüttel gerade das Kissen, da sehe ich, wie sie (lag auf dem Bauch) mit den Beinchen zuerstvom Bett rutscht!!!#schock#schock#schock Keine Ahnung, wie sie das geschafft hat!!!:-[:-[:-[ - aber das sagen sie ja alle und ich ärgere mich über meine Unvorsichtigkeit!!!:-[

Sie ist nicht doll aufgeknallt, eher gerutscht als gefallen. Nur leicht mit dem Kopf gegen die Wand gedotzt. Sie hat geschrien, ich hab' sie hochgenommen und sie hat sich recht schnell beruhigt. Hab' sie dann in den Schlaf gestillt und gucke alle 10 Minuten, ob alles ok ist.#schwitz

Nun will ich auf jeden Fall nachher zum Arzt, allein schon deshalb. Und natürlich wegen dem Durchfall.

Boah, jetzt hab' ich doch 'nen Roman geschrieben.#hicks#hicks

Eine Frage noch: Habt ihr Erfahrungen mit diesem Rotavirus?
Musstet ihr das auch machen - 24 Stunden Milch-Entzug? Wie ging das????

LG Jana + Lena *18.05.06

1

Hallo Jana,

oje, dass hört sich nciht gut an!
Laß Dich mal #liebdrueck
Ja, leider haben wir erfahrung mit dem Rota Virus!
Meine kleine hatte andauernd Durfall (alle 10-15min) gebrochen hat sie auch. Sind dann ins Krankenhaus. Dort haben sie Ihr bLutabgenommen. Dort ist dann auch rausgekommen das sie Flüssigkeit verloren hatte. sie bekamm dann die Elektrolyt lösung. Zum Glück war es nicht so schlimm das sie an den Tropf musste, aber trotzdem.
War damals der totale Horror.
Muß aber sagen, dass damals niemand gesagt hatte, dass man auf Milch verzichten soll?!
Die Ärztin meinte nur, kleinweiß zum Essen zu geben und nicht das ganze Fläschen auf einmal. Okay, vielleicht ist es beim Stillen anders..!
Frag am besten mal Deinen Arzt. Mit dem Rota Virus ist nicht zu spaßen!

Wünsch Euch alles liebe!

Alexa

2

Das mit dem Virus tut mir sehr leid. Ist wirklich sehr hartnäckig dieser Virus. Meine Tochter hatte ihn damals 28 Tage, davon lag sie eine Woche im Krankenhaus.

Ich muss aber dazu sagen, das auch meine Tochter weiterhin ganz normal ihre Milch bekommen hat. Sie hat auch zusätzlich das (Traubenzucker-Gemisch) bekommen, damit meint Deine Freundin bestimm die Elektrolytlösung.

Aber sie braucht doch ihre Nährstoffe.

Frage mal Deine Freundin nochmal, vielleicht hat sie sich verhört und soll zusätzlich die Lösung geben.
Selbst im Krankenhaus hat meine Tochter damals ihre Milch bekommen.

Wünsche euch gute Besserung..

Liebe Grüße

Ivonne

3

Hallo Ivonne,

danke. Gut, dass ihr mir das noch geschrieben habt - dass eure Kleinen weiter Milch trinken durften. Das wundert mich nämlich auch.

Zumal ich nicht das Gefühl habe, dass Lena dolle Krämpfe hat. Meine Freundin sagte, der Arzt hätte ihr gesagt, dass die Milch im Bauch verklumpen kann und davon Krämpfe kommen.

Aber wenn es Lena gut geht und sie nur Durchfall hat - warum nicht weiterstillen???

Naja, werde dann beim Arzt mal ganz genau fragen - vielleicht ist es ja auch gar nicht der Rotavirus...

LG Jana

4

Mit Verlaub, was dieser Kinderanzt von sich gibt ist ja wohl das Letzte... was wieder mal zeigt, dass eben Kinderaerzte oft vom Stillen rein gar nichts verstehen. (Es sei denn, deine Freundin habe sich b\verhoert und soll die Loesung ZUSAETZLICH geben, dann nehme ich meinen Kommentar hier zurueck).
Bei jeglicher Erkrankung ist ein Stillkind besser dran als ein Flaschenkind - jedenfalls im Normalfall. Die Muttermilch ist leicht verdaulich und enthaelt ausserdem zusaetzliche Abwehrstoffe, die das Baby gerade in dieser Zeit dringend braucht. Also auf keinen Fall mit Stillen aufhoeren! (mal abgesehen davon, dass sich die Kiddies auch an der Brust beruhigen...)

Und noch etwas: Rotaviren kann man nicht behandeln, nur abwarten - und natuerlich auf genuegende Fluessigkeitszufuhr achten.

In dem Sinn alles Gute

Chutzpi

5

Hi,

meine Freundin hat sich nicht verhört - der Arzt (eine Vertretung) meinte, wir Erwachsenen würden bei Durchfall ja auch nur Tee und Zwieback zu uns nehmen. Die Muttermilch könne im Bauch verklumpen und zu Krämpfen führen#bla

Meine Freundin hat ihre Hebamme angerufen und auch noch im Krankenhaus. Beide meinten, sie solle weiterstillen. Puh.#schwitz

Ich habe morgen um 9 Uhr einen Termin, allerdings nicht bei der Vertretung, sondern bei meinem richtigen Arzt. mal gucken, was der sagt, aber er ist an sich sehr vernünftig.

LG Jana

6

Liebe Jana,

auweia das klingt nach stress bei dir,aaaaaaber vielleicht kann ich dich beruhigen::-)

Mailin ist jetzt 4 Monate und wird voll gestillt.vor über nem monat fings an:spinatgrüne kacka,teils zerhackelt und öfters am tag.doc sagte,sind bakterien geht von allein weg..eine woche später ,immer noch so,Mailin gings die ganze zeit gut!also stuhlprobe ins labor-kein befund!

Nun:Mailins kacke ist immer noch giftgrün und ihr gehts gut...#kratz
der doc sagt,wir nehmen es so hin,da sie gedeiht und es ihr gut geht.
vielleicht ists bei euch auch so!habt ihr schon eine stuhlprobe weggeschickt?
ich würde auf dein mäuschen achten!wenns ihr gut geht,glaube ich an keine viren bei euch!

würde mich freuen,wenn du wieder postest..!

alles liebe und ich hoffe,der alltag kehrt schnell wieder ein!#herzlich

LG Anne

7

Hallo Anne,

danke!

Morgen um 9 gehe ich zum Arzt. Bin jetzt auch schon ruhiger, nachdem meine Freundin sich weitere Meinungen eingeholt hat und alole sagten, sie solle weiterstillen.

Ich nehme an, dass morgen eine Stuhlprobe von Lena eingeschickt wird, ich soll eine Windel mitbringen.
So richtig Sorgen mache ich mir nun auch nicht mehr - es geht ihr ja gut.
Hatte nur Bammel vor diesem Still-Entzug, aber das scheint ja eh Schwachsinn zu sein.#augen

Macht Mailin denn auch immer noch mehrmals am Tag in die Windel, oder hat sich das wieder normalisiert?

Nun bin ich zwar noch etwas unsicher wegen dem Sturz vom Bett - aber ich glaube nicht, dass sie sich doll wehgetan hat. Sie hat eine etwas gerötete Stelle am Kopf, da wo sie gegen die Wand gedotzt ist. Aber ich kann höchstens eine minimale, kleine Schwellung fühlen, keine richtige Beule. Und den Rest vom Baby habe ich abgetastet, ihr tut nichts weh.

Ich denke, es reicht, wenn ich sie weiter beobachte und dem Arzt morgen davon erzähle.#gruebel

LG Jana

8

..ich würde achten,ob dein kleines sich vom verhalten verändert,oder auch bricht..dann würd ich schnell noch zum kh..aber dem doc morgen von dem sturz erzählen ist auch wichtig!

also es gibt tage,da ist mailins aa wieder gelb,stinkt aber immer nicht mehr wie einst aromatischer mumistuhl..

heute z.B.hat sie bis jetzt schon 3 mal giftgrün,schleimig,stinkig gekackert..gestern ebenfalls.
aber,alles okay..
bin auch immer verunsichert,wenn mir kein doc sagen kann,was das zu bedeuten hat..mein doc sagt immer ein mensch ist keine maschine,jeder ist anders und wie es einem geht ist ausschlaggebend.
grün ist der stuhl dann,wenn die milch den verdauungsapparat zu schnell passiert...
gelbe farbe bekommt sie während der langsamen verdauung.
so schlau bin ich bisher;-)

schreibst du mir wie es weitergeht?das würde mich sehr freuen und interessieren!

alles gute!#blume
Anne

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen