bekommt man von schokolade und zucker- blähungen?

hallöchen

so nun stelle ich mal meine erste frage im babyforum.

mein kleiner ist 3 wochen alt und hat seit kurzem dolle blähungen, da ich nichts normal blähendes wie bohnen ect esse, frage ich mich woher es kommt.
mein mann meinte ich solle meinen süssigkeitenkonsum einschränken.
ich esse momentan zu gerne schokolade und toffifee und nutella usw. kann es daran liegen, esse seit gestern keine schokol. mehr aber merke heute auch keine besserung bei ihm.
kann es trotzdem daran liegen oder eher ausgeschlossen?


lg melina und janis 3 wochen

1

Hallo Melina,

DU kannst definitiv von Schokolade und Süßem Blähungen bekommen. Die Bakterien im Darm können die einfachen Glucosemoleküle vergären und dann lann die Post abgehen- kann- muß nicht! Mit der Übertragbarkeit auf das Kind durch die MuMi in ich mir nicht sicher. Sie können theoretisch auch durch den Kakao in der Schoki unruhig werden. Ich würde es noch ein paar Tage ausprobieren.

Bei mir hat der Auslassversuch ehrlich gesagt gar nichts geändert und da habe ich wieder jede Menge Schoki weitergegessen- allein für die eigene Befriedigung beim dem Schreistreß!

Ich denke ein Versuch ist es allemal wert, aber wenn es nicht deutlich besser wird solltest Du in meinen Augen lieber die Schoki genießen solange Du so herrlich viele Kalorien verbrennst.

Alles Gute + LG Nina

4

hallo vielen dank für die antwort,
seit gestern gehts janis wirklich besser, er hat weniger blähungen und schreit kaum und er ist nur am schlafen,

lag wohl doch an der schoki, oder zufall, werde es mal weiter beobachten.

danke dir.

2

Hallo Melina,
so weit ich weiß machen Süßigkeiten keine Blähungen. Die Darmtätigkeit bei den Babys ist noch nicht richtig entwickelt, daher kommt es oft zu Blähungen.
Du solltest darauf achten zwischen den Stillungen? falls du stillst, immer mind. 2 h pause zu machen oder dann nur Wasser oder Tee zu geben, weil die Milch so lange braucht um verdaut zu werden und wenn neue Milch drauf kommt gibt es Blähungen beim Baby.

Zur Hilfe bei Blähungen: Winde Öl von Bübchen oder Windsalbe und den Bauch des Kleinen um den Bauchnabel im Uhrzeigersinn massieren.
LG#schein
Bianca + Lilly(10 Wochen)

3

Hallo Bianca!!
Habe erst gestern auf einer Internetseite gelesen, dass es nur ein Ammenmärchen ist, dass man nicht so schnell hintereinander stillen soll. Habe vorher auch immer gedacht, dass es nicht gut sei. Soll aber laut dem Bericht nichts dran sein. Schade, habe mir sie Seite leider nicht gemerkt.
jana4

5

Huhu,

meine Hebi hat mich vor Zucker und Schokolade gewarnt, weil die wohl bei den Kleinen für Blähungen sorgen können... also, es kann schon daran liegen.
Fällt mir wahnsinnig schwer mich zusammenzureissen, bin ein ganz übler Süßschnabel... #schmoll naja, wenn's dem Kleinen ohne Schoki und Co besser geht.. ;-)

LG Susi mit #sonne Leon *16.10.2006

Top Diskussionen anzeigen