Mutter hat Ihr Kind festgebunden..... weil es sonst immer aufsteht....

Guten Morgen,

habe gerade die Vorschau der Super-Nanny gesehen, da war doch glatt in der Vorschauf zu sehen, wie die Mutter ihr Kind im Schlafsfsack festgebunden hat...... weil es sonst immer aufsteht.... (seitlich mit Schnüren)...
Das hat sie bei dem ersten Kind auch schon gemacht ....

Da fehlen mir die Worte... ich würde gar nicht auf so eine Idee kommen so etwas zu machen...

Was es nicht alles gibt.....

LG
Steffi

1

ach du schei....
was ist das denn für ne rabenmutter?
hat die nen schatten?
mensch manche leute sind echt krank.
schlimm sowas
die armen kinder


Lg Carina

2

Hallo,

wen wunderts? In der Zeit, in der ich urbia besuche, habe ich bestimmt schon 10 Mal so etwas hier gelesen.
Jedesmal fühlten sich die Mütter angegriffen und waren sich keiner Schuld bewußt.
Ich persönlich finde es sehr schlimm, aber scheinbar ist es kein seltener Zustand.

"Die Schnüre sind ja schon ab Werk am Schlafsack und irgendwas müssen sich die Hersteller ja dabei gedacht haben!" #augen


L.G.
zwillima

21

Hallo zwillima!
Ja, die Bänder haben unsere Schlafsäcke auch, aber die sind um sie zu verkleinern und nicht zum ans Bett binden.
Ich glaube nicht das die Hergestellt werden um die Babys ans Bett zu binden.

Gruß leen

23

Hallo,

der Spruch mit den Herstellern stammt nicht von mir, deshalb habe ich es auch in Anführungszeichen geschrieben.

L.G.
zwillima

weiteren Kommentar laden
3

Krass#schock:-[


Ich kenne da auch so ein Exemblar !

Ist schon Jaaahhre her. Ich war damals 16 und hatte mir da nie so nen KOpf drum gemacht (altersbedingt)

Nun ja da war ne *Frau* in der Nachbarswhg-neu zugezogen.
Sie hatte nen Freund und 2 große Hunde und einen Sohn mit damls 2 Jahren
DieFrau war 19 Jahre alt.
Sie wollte immer auf rutsch gehen. Also lies sie den Bub allein. chmal jemand der aufpassen sollte aber nur bis zu ner bestimmten Zeit weil der Bub ja dann eh schlief...... nur wenn er aufwachte und niemand war da was dann????

Naj a jeden falls hatte die *Dame* die Türgriffe vom KIZI weggemacht so das der Bub von innen net aufmachen konnte wenn er morgens wach wurde. Nur damit sie auspennen kann.:-[
Die Hunde tranken das Putzwasser was noch so rumstand vom letzten rauswischen und Knagge dürr war der kleine auch. Die Hunde wurden ihr weggenommen weil sie verwahrlosten.
der Sohn nicht#kratz
Meine Stiefmutter bekam ihn dann von mittags bis abends. Da bekam er dann was ordentliches zu essen und trinken.
Er hat sich das HEISSE essen so in den Mund geschoben und hat es runtergeschlungen. Ich versteh das gar nicht . Der Kleine hatte sooo nen riesen hunger.
Damals hatte ich keine Ahnung . Der kleine tat mir halt leid. Aber getan hab ich nichts. Heute würde ich der TUsse kräftig die Meinung blasen !!!!!!!!
So viel ich weis war das Jugendamt in Gange. Was aus dem Süssen geworden ist weis ich nicht.
Er dürfte jetzt so 17- 18 Jahre alt sein.
Er war sooooo süß#liebdrueck
Würde mich schon interessieren.

Grüsse Engelchen

4

Morgen :-)

werd ich jetzt gesteinigt??? ich "binde" Vanessa auch fest .. rechts unten am fußende des schlafsacks schnürre durch und leicht am gitter befestigt ... sie hat sich zwei wochen lang den schlaf geklaut . weil sie im schlaf immer durchs bett gewandert ist u. ich nachts bis zu 6 mal aufstehen musste u. sie wieder gerade hinzulegen .. wäre ja auch alles gar nicht so schlimm gewessen aber seitdem hat sie auch kaum mittagschlaf gemacht u. war logischerweise dauermüde u. dem entsprechend gelaunt!!! hab erst das stillkissen genommen u. es im bett "verteilt" aber das klappte nicht u. naja... dann hab ich die schlafen gesehen u. sie fest gemacht ... vanessa ist 69 cm lang u. der schlaffsack 110 cm ... sie kann sie drehen, die beinchen in die luft stecken und alles .. aber nicht mehr soweit mit den beinchen nach links dehen, das sie sich am gitter amstützt und schlafend duchs bett wandert kann. seitdem sind die nächte wieder normal, mein kind macht mittagschlaf und ist wieder super ausgeglichen #freu ... allerdings plagt mich immernoch das schlechte gewissen, wenn ich sie den fussack befestige#schmoll .. hab es in der zwischenzeit auch mal wieder ohne fest machen probiert aber da ging das spiel wieder von vorm los!!!

werd ich jetzt gesteinigt??

Niedliche+Vanessa heut 23 wochen#herzlich

9

ich finde das okay. immerhin machst dus doch nicht, damit vanessa nicht aufsteht oder um sie einfach "wegzusperren"

ich denke man sollte wie gesagt, immer nach den gründen entscheiden. wir haben uns auch überlegt so einen schlafsack zum anbinden zu kaufen.... aus den selben gründen: unser kleiner kugelt quer durchs bett, und wenn das ende vom fußsack irgendwann unter ihm liegt und es "eng" in dem ding wird...kreischt er :-)

bei uns reichte allerdings 2 stillkissen: eins oben, eins unten...beide treffen sich in der mitte (also u förmig) und seitdem herrscht eigentlich gemütliches schlafen :-)

20

>vanessa ist 69 cm lang u. der schlaffsack 110cm <

dann ist der schlafsack zu gross.....der sollte 10cm laenger als das baby sein#aha


Mit einem passenden Babyschlafsack zum Anziehen schlagen Sie 2 Fliegen mit einer Klappe. Er verhindert eine Überwärmung und sorgt dafür, dass ihr Kind nicht unter die Bettdecke geraten und sich in Gefahr bringen kann. Die richtige Größe kann man mit der Faustregel: „Körpergröße plus 10 cm nach allen Seiten“ bestimmen.(http://www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/sicherer_babyschlaf.htm)

5

Hallo,

mir würde es nicht einfallen, sowas zu tun.

Aber vor 30 Jahren war das gang und gebe! ICH wurde als Baby "angeschnallt". Kann mich aber selber nicht mehr erinnern #schein.

lg,

Cosica

6

Huhu,
is schon echt heftig, was im so wohlgesitteten Deutschland zur zeit abgeht :-(

Das eine Kind wird in den kühlschrank gesteckt, andere misshandelt.

Ich versteh sowas net ... Mein kleiner Samuel ist jetzt 10 wochen jung ... ich fass den ja jetzt noch mit Samthandschuhen an. Und fressen könnt ich den, sooo putzelig is der hihi

Mich könnten meine 2 Jungs nie sosehr "nerven", dass ich zu sowas fähig wäre :-[

Ich hoffe, die Politiker machen jetzt was

Ich kenn leider auch so ein Negativbeispiel ... war mal meine beste freundin, bis ich bemerkt hab, wie die mit ihren Kindern umgeht. Die Kleinere z.B. hat nachts noch ins Bett gemacht ... und sie hat nieee die Matratze gewechselt (die schon von Pipi durchtränkt war :-[ ) ... Die hatten im Kizi grad mal 2 Matratzen und eine Kommode stehen :-[


LG Mimi mit Noel (fast 3) und Samuel (10 Wochen jung)

25

GEHTS DIR NOCH GANZ GESCHMEIDIG??? Du kannst doch nicht ermordete und misshandelte Kinder vergleichen mit der Mama, die ihr Kind SINNVOLLERWEISE leicht festbindet im Bettchen:-[

7

ich will nicht gutheißen was die frau macht.... aber...

es war nur ne vorschau.


ich finde es eher erschreckend wie sich jeder nach einer folge supernanny aufregt, welche eltern als rabeneltern bezeichnet werden etc.

ich finde es eher traurig dass derartig überforderte menschen gleich abgestempelt werden.

ich kann nur von mir selbst reden: ich hatte anfangs auch derbe neigung zur überforderung. das geb ich gern ehrlich zu. wer wünscht sich schon ein kind und rechnet damit dass es vom 3. lebenstag bis zum 3 lebensmonat tgl. bis zu 10 oder 15 stunden schreit? ich habe keine bekannten hier.... nur eine einzige richtige freundin die mal kam. aber mich hat auch keiner aus der familie meines freundes gefragt ob alles gut klappt.

und am ende wird gesagt: hättest doch nur was sagen sollen.

was denn sagen? man muss bei jeder äußerung aufpassen was man sagt, damit nicht gleich irgendeiner das JA informiert. es wird panik gemacht mit fällen, in denen kinder wegen lapalien aus familien gewirssen werden. auf der anderen seite werden kinder in familien allein gelassen und müssen sterben.

also... woher hilfe holen?

ich glaube nicht dass jemand sein kind festbindet um ruhe zu haben.. ich denke eher dass diese leute sich nicht anders zu helfen wissen. und vielleicht sollte man genau da anfangen...hilfe geben... und nicht mit dem finger zeigen.

oder habt ihr eine kostenfreie einrichtung, die generell zuu erziehungs, ernährungs... und sonstigen fragen berät??? wir haben sowas nicht... und ich wäre froh gäbe es sowas.

jetzt mag der ein oder andere sagen: manw eiß das kinder schreien etc.

stimmt.... dennoch geht man nach der SS mit anderen vorstellungen ans mama sein. hätte ich gewusst dass die 3 monatskoliken die hölle auf erden sind.... dann hätte ich wahrscheinlich ganz anders reagieren können. ich denke keine mutter rechnet damit ein schreikind zu bekommen (zumindest nicht beim 1. kind)

man sollte nicht nur taten verurteilen, sondern auch nach ursachen fragen, und genau diese mit hilfe bekämpfen.

lg
michi

10

Auch gleich vorweg, natürlich kann man das nicht okay finden, aber ich stimme Michi in einigen Punkten zu.

Natürlich darf es nicht soweit kommen, aber nach den Gründen wird in dem Fall eher nicht gefragt, da regt man sich erstmal schön auf, schwingt den Moralapostelfinger und lehnt sich dann schön auf die Couch zurück und sieht weiter RTL (oder sonstiges)

Natürlich darf es nicht soweit kommen, aber ich denke das ist ein klassisches Phänomen das zur Zeit grasiert. Irgendwelche Schreckensbilder sehen, aufschreien und schon fühlt man sich persönlich besser, da man das ja nicht gut findet.

Was passiert mit "solchen" Menschen, die zu solchen Handlungen fähig sind. Wo bleibt die Hilfe. An wen können sie sich wenden. Wie Michi schon sagte, ohne das ein eifriger Mitbürger gleich die Superkeule schwingt. Sollte da das System nicht greifen und solche Fälle überhaupt nicht passieren lassen. Die Hilfe sollte doch vorher einsetzen und nicht erst am Ende.
Es macht mich einfach sauer, wenn ich dann Postings dazu lese a la : ich zünde eine Kerze an.
Natürlich finde ich es ganz ganz schlimm und kann es nicht verstehen aber ich versuche auch die Vorgeschichte zu kennen und nicht vorschnell zu verurteilen. Jetzt wird jemand gleich schreiben, aber die Vorgeschichte kennt man doch nicht, darüber wird nicht berichtet: AHA !!!!

Typisches Phänomen: es passiert was, die Medien überschlagen sich, 2 Tage später haben alle die Geschichte schon wieder vergessen.

12

Ich habe die Mutter nicht als Rabenmutter bezeichnet und mich auch nicht aufgeregt.... ich finde es nur erschreckend, wie verzweifelt manche Mütter doch sein müssen......

Also nichts für ungut !

LG

weitere Kommentare laden
8

Ich hab das im Fernsehen nicht gesehen,aber ganz ehrlich,ich find es nicht so schlimm.Meine Mutter hat es bei mir damals gemacht.Gut,ist 30 Jahre her,die Zeiten ändern sich.Aber ich hab damit wohl viel besser geschlafen,sonst war ich sehr unruhig.Deswegen haben wir schon überlegt,es bei Nele auch auszuprobieren,da sie immer durchs Bett wandert nachts und teils sehr unruhig ist.
Die Kinder sollen ja nicht so festgebunden werden,daß sie in ihrer Bewegungsfreiheit total eingeschränkt werden.So,und werde ich jetzt gesteinigt???

11

Ich habe schon geantwortet, aber ich frage mich ja immmer wieder: Welche Moralansprüche RTL und etc haben und sowas filmen und quotenmässig aufarbeiten. Wenn die Medien in "solche" Familien eintreffen, sollten sie nicht richtige Hilfe sofort anbieten und nicht noch schön die nächste Zeit die Kamera darauf halten

Top Diskussionen anzeigen