Arzt machte durch die Blume eine Unterstellung!

Hallo!:-)

Ich weis nicht ob ich mit meiner Frage im Richtigen Forum gelandet bin aber ich stelle sie euch einfachmal.#kratz

Zuvor möchte ich euch die Vorgeschichte erzählen, damit ihr auch den hintergrund wisst.

Letzte Woche Montag wchte ich und mein Mann morgens mit einem leichten Virusinfekt auf sind dann auch zusammen zum Doc. Dieser schrieb mich (ich bin zur zeit in einer Weiterbildung) für diesen Tag krank und mein Mann brauchte keine Krankschreibung da er mit unserer Kleinen Tochter (fast 9 Monate) im Erziehungsurlaub ist.

Im laufe des Tages verschlechterte sich sein Zustand (Kreislaufprobleme und Fieber).

Da überlegten #gruebel wir ob ich nicht die nächsten Tage, bis es ihm wieder gut geht, zu Hause bleiben sollte. Wir einigten uns darauf und ich rief den Doc. an um zu fragen ob es möglich sei das ich für ein paar tage eine Krankschreibung bekommen könne, da ich auf unsere kleine Tochter aufpassen müsse.

Der Doc. war nicht zu sprechen aber die Sprechstundenhilfe sagte uns wir sollen später nochmal anrufen. Das tat ich dann auch und sie sagte uns dass wir am nächsten Morgen 8:45 Uhr gemeinsam in der Praxis erscheinen sollten.

Dies taten wir auch. Als uns der Doc in sein Zimmer grufen hatte ging er mich an und Unterstellte mir, dass ich nur einen Grund suche um mich vor der Weiterbildung zu drücken und meinen Mann dafür benutzen würde damit ich an eine Krankschreibung zu kommen.#schock#heul

Wir sagten ihm natürlich das, das nicht so sei aber er ließ uns nicht zu wort kommen mein Mann konnte dann nur noch sagen das er das möchte das ich für ein paar tage zu hause bleibe damit ich die Kleine beaufsichtigen kann da er sich nit Wohlfühle und Kreislaufprobleme und Fieber und das er Angst habe, dass er umkippt und die Kleine dann auf sich alleine gestellt wäre. (in dieser kurzen Zeit kann die kleine sich vielleicht selber in Gefahr begeben, sie ist sehr mobiel) Da meinte der Doc noch ein Mann kippt nit so schnell um. Aber da versuchten wir so zu agumentieren mein mann ist in der Vergangenheit schon mehrmals im letzten jahr umgekippt und der Doc war auch immer in den Situationen entweder dabei oder gerufen wurden. Der Doc winkte nur ab und wollte nix mehr hören.

Der Doc. nahm meinem Mann noch Blut ab und danach mussten wir die Praxis verlassen ohne Bescheinigungszettel für die Weiterbildungsstätte. Der Doc sagte nur zu minen Mann das er nit so viel machen und sich schonen/ausruhen solle.:-[

#liebdrueckWir fragten dann die Eltern von meinem Mann ob sie Amy Vormittags beaufsichtigen können und zum Glück hatte mein Schwiegervater gerade Urlaub. #freu Aber eigentlich muss es auch ohne meine Schwiegereltern in solch einer Situation möglich sein.#gruebel

Da nach sind wir nach hause und ich bin trotz das ich so fertig war in die Schule gefahren.

Achso die Weiterbildung würde ich nur mit ernstem Grund sausen lassen, da ich für die Weiterbildung sehr lange beim Arbeitsamt kämpfen musste und sie mir auch selber ausgesucht habe.

Was haltet Ihr von der durch die Blume gesagte Unterstellung das ich nicht zur Weiterbildung gehen Will?

Kann ich gegen diese Unterstellung etwas machen oder muss ich sie mir gefallen lassen?

Und was meint Ihr gibt es irgend wie ein Gesetz wo sowas verankert ist das ich in diese Situation hätte zu Hause bleiben dürfen?

Was sollenwir machen wenn solch eine Situation wider mal sein sollte?

Für eure Meinung und Antworten bin ich euch sehr Dankbar!#danke

LG

Madlen


1

Hi, Madlen!

Das was der Arzt da macht, find ich etwas übertrieben, ehrlich gesagt. Da würde ich mal nen Anderen aufsuchen...;-)

Jedoch denk ich mir, wenn es umgekehrt der Fall ist, daß die Mutter schlapp macht, sich elend fühlt und krank ist, welcher Mann bleibt denn dann von der Arbeit zu Hause, um für die Kinder da zu sein? Ich kenne da weit und breit keinen. #gruebel

Hoffe, Ihr kriegt das irgendwie geschaukelt :-)

Liebe Grüße und gute Besserung

angel

2

Hallo Madlen,

ich war neulich in einer - ähnlichen? - Situation.

Ich selber habe Elternzeit beantragt und bin den ganzen Tag zu Hause. Nun wurde ich letzte Woche krank, richtig krank. Mein Freund hat sich dann in der Firma krank gemeldet. Das war auch absolut in Ordnung.

Eine Bekannte von mir ist Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht. Sie meinte, daß Holger in diesem Fall ein Anrecht auf "Kranksein" hat.

Das ist ja bei Dir das gleiche in Grün. Bist Du in irgendeinem REchtsschutz?! Wenn ja, ruf doch dort mal an?! Vielleicht können die Dir weiterhelfen...

LG
Katja

4

Danke für deine Antwort!

Leider bin ich in keinem Rechtschutzverein. Kannst du mir einen nennen???

Danke

LG

madlen

5

ARAG oder ADAC fällt mir da ein...

habe auch gegoogelt.

http://www.google.de/search?hl=de&ie=ISO-8859-1&q=REchtsschutz&meta=

Viel Erfolg.

LG
Katja

3

Hallo Madlen,

also, das ist ja echt eine Frechheit. Ich würde den Arzt wechseln. Aber mit der kompletten Familie.

Das ist man so ehrlich wie Ihr und sagt dem Arzt wie es aussieht und da so etwas. Andere gehen zum Arzt, lügen diesen an und schieben eine eigene Erkrankung vor.

Ich wünsch Euch gute Besserung.

Liebe Grüße

Susanne

6

Er hat es doch eigentlich nicht mal durch die Blume gesagt.
Es gibt mit Sicherheit zuviele Leute,die sich aus so einer ähnlichen Situation ne Krankmeldung erschleichen.Aber wenn Euer Doc schon weiß,daß Dein Mann schon vorher Probleme hatte,find ich es ne Frechheit.
Wechsel den Arzt!Und gute Besserung!

7

Boah was für ein A..............loch. Ich würde mir sofort einen neuen Arzt suchen. Der hat ja gehörig den A... offen. Echt mir fehlen die Worte dem hätt ich aber gehörig was erzählt:-[:-[:-[.

LG

Simone

Top Diskussionen anzeigen