wem soll man nun glauben,arzt aüssert sich negativ übers tragetuch.

Hallo ihr Lieben,:-D

ich habe ,wie wahrscheinlich viele von euch ,stark mit der umwelt bzgl.des tragens zu kämpfen..#schmoll

meine schwester sagt,Mailin sei nur ruhig,weil sie keine luft kriegt..meine mama,die sagt,das kann doch nicht bequem sein und die anderen leute die einen auf der strasse angucken,als sei man vom anderen stern..

nun der hammer:ich war mit meiner freundin auf dem babyflohmarkt(muss dazu sagen,dass ich meiner freundin den babybjörn erfolgreich ausgeredet habe und sie nun auch ein tragetuch hat,habe ihr ganz viele links gezeigt),jedenfalls treffen wir da ihre hebamme´und was sehen wir :oh schreck sie hat noch einen babybjörn umhängen ,während sie ihr baby ins auto verfrachtet!
das hat meine freundin dann wieder stutzig gemacht und meinte,wenn der so schlecht wär,warum haben den dann so viele?und sogar eine hebamme..ist berechtigterweise eine gute frage.

dann kommt mein schrecklicher schwiegervater an und sagt,er habe sich schlau gemacht und seinen orthopäden gefragt,ob ein tragetuch gut sei,der orthopäde sagt ,wenn man die tragezeit auf 30 min. begrenzt am tag,dann ists okay,ansonsten gehts es auf den rücken..(das ist doch nur mit dem autositz so.. )
anbei find ichs wieder zu geil,dass sich schwiegervater in unsere sachen einmischt.:-[
ich weiss nicht mehr was ich nun glauben soll.in meiner hoppedizanleitung steht,sie können ein baby so lange tragen ,wie sie wollen.

ich denke doch auch,dass es im tuch wegen des rundrückens sogar besser ist ,als auf dem arm ??wenn ich mailin auf dem arm habe,dann liegt das gewicht ja komplett auf dem steiss..ich mache schon durch das wissen der anatomie einen weiten anhocksitz ihrer beinchen wenn ich sie auf dem arm habe...

habt ihr mal eure ärzte gefragt?wie stehen die denn dazu?
wie ist das denn nun mit der theorie,dass ein baby sogar wegen des rundrückens schmerzen bekommen kann,wenns zuviel liegt..?

wollte das mal loswerden..
LG Anne

1

Hi,

tausende von Babys werden getragen.
WEnn man das Tragetuch richtig bindet, dann kannst du tragen solange man will.
Nur weil sich das die älteren Generationen nicht vorstellen können, da lag das Baby noch brav im Kinderwagen und hatte ruhig zu sein, muss man sich das Gebrabbel ja nicht zu Herzen nehmen.
Ich hoffe du trägst dein Kind noch viel und lange, denn es gibt nichts besseres als so nah bei der Mama zu sein.
Gerade für sehr kleine Babys ist die Körpernähe und Wärme der Mutter äusserst beruhigend.
LG Birgit

2

Hallo Anne

Laß dich nicht verrückt machen.
Wie haben denn früher die Frauen ihre Kinder getragen als es noch keinen BabyBjörn gab?
Und in Afrika ist es heute noch normal das die Kinder nur imTuch getragen werden.
Habe noch keine Ureinwohner mit BabyBjörn gesehen:-p

Es gibt Kinder die möchten nicht ins Tragetuch also nimmt man was anderes.
Aber für den Rücken ist das Tuch besser ,weil wenn man es richtig bindet der Rücken besser gestützt wird als in den anderen Tragehilfen.
Wenn dein Baby sich drin wohl fühlt dann trage es so viel wie möglich darin und genieße den Kuschelfaktor dabei.

Gruß Christina

3

Komisch, dass auf der Homepage des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie e.V. das Tragen im Tragetuch empfohlen wird:

http://www.orthinform.de/new/fachartikel/artikel.php?id=236

(ganz unten)

LG Steffi

5

super!der kommt heute,dann wird ihm erstmal dieser artikel gezeigt!
LG Anne

4

Hallo Anne!

Lass dich durch das besserwisserische Dummgeschwätz der anderen nicht verunsichern.
Wenn man das Tragetuch richtig bindet, so dass es stramm aber nicht zu eng sitzt und der Rücken gestützt wird, ist das tragetuch nicht schädlich!
Ein Babyrücken ist rund und die Wirbelsäule wird erst mit der Zweit "gerade". das erste mal, wenn das Baby seinen kopf alleine halten kann, dann wieder ein Stück mehr wenn es sitzt und dann bekommt die Wirbelsäule eine annähernd "erwachsene"Form wenn das Kind anfängt zu laufen.

Meinst du dein SchwieVa hat tatsächlich seinen Orthopäden gefragt? Oder kann es sein, dass er halt nur mal was dagegen sagen wollte? Für viele Menschen ist das Tuch eben imer noch ein befremndlicher Anblick und "neumodiger" Kram.

Ich selbst war ein Tragling, ebenso mein Bruder und mein Sohn (fast 3) auch. Wir haben alle einen sehr gesunden Rücken und noch nicht mal den kleinsten Haltungsschaden.

Wenn das Tragen im Tuch wirklich so schlecht für den Rücken wäre, wären längst irgendwelche Studien darüber bekannt geworden.

Es gibt leider auch immer noch Ärzte, die gegen das Tragen sind, aber das sind das sind dieselben Altvorderen die einer stillenden Mutter bei jeder Gelegenheit raten abzustillen.
Also, trag ruhig weiter. Wenns deinem Baby ungemütlich wird, wird es sich schon beschweren.



LG Sarahh mit Emilio (bald 3) und Lorena (heute 6 Wochen, auch ein Tragling)

6

Tja, die Dummen werden nicht alle...

Schließe mich an und empfehle, das Geschwätz der Unwissenden zu ignorieren (ärgerlich, wenn es aus den Reihen der nächsten Familie kommt. Aber hier kannst du ja mit gezielter Information entgegenwirken.).

Ich ärgere mich allerdings auch, wenn mir v.a. ältere Menschen entgegenkommen und Sprüche machen wie "das arme Kind", als wir den Kleinen noch im Tragetuch hatten.

Heute tragen wir beide unser Kind (11 Monate) im Ergo-Carrier, der ist einfach super, vorne, hinten, seitlich.
Und wir müssen uns immer sehr zusammenreißen, wenn uns Leute mit Baby Björn, Blick nach vorn, entgegenkommen! DAS ist tatsächlich ungesund!

Lass dich nicht verrückt machen, bei den Rabeneltern findest du noch mehr Infos über das Tragen.

Alles Gute,
musica

7

Ich habe meinen Osteopathen gefragt, dem ich super vertraue; und der findet Tragetücher-richtig gewickelt-das Non-plus-ultra!!!!!#huepf#huepf#huepf Sowohl für den Rücken, Hüfte etc.vom Zwergie, als auch für die soziale Entwicklung wegen der Nähe zur Mami.

Dem einzigem Rücken, dem´s auf Dauer vielleicht schadet, ist Mamas Rücken:-p

8

Hi,
vermutlich hat Dein Schwiegervater da einfach was verwechselt (wollen wir mal nichts böses unterstellen ;-)): Die Trageweise "Wiege", in der viele Babys besonders in den ersten Wochen getragen werden, kann unter Umständen - nämlich bei bestehenden Hüftproblemen - von Nachteil sein. Und genau in diesen Fällen wird auch davon abgeraten, diese Bindetechnick anzuwenden. Die Trageweise "Wickelkreuztrage" zum Beispiel dagegen garantiert, richtig angewendet, eine optimale Haltung und fördert die Entwicklung. Das kann aber Ursache für ein Mißverständnis sein.

Zum Thema "bekommt keine Luft" - das musste ich mir auch anhören. Besonders, als diese Frau einfach anfing, am Tuch herumzufummeln (was fällt der eigentlich ein?), meinen - gut verpackten und tief schlafenden - Sohn geweckt hat und der dann, verständlicherweise, unruhig wurde, meinte sie: das wäre ja der Beweis, er würde nach Luft schnappen. :-[

Fakt ist: es wurde in einem Krankenhaus untersucht, ob die Sauerstoffsättigung von Babys durch Tragen im Tuch beeinflusst wird in einer Weise, die irgendwie bedenklich/schädlich oder auch sonstwie relevant wäre. Ich glaube, es waren sogar Frühchen, bei denen es untersucht wurde #gruebel - aber jedenfalls wurde rausgefunden, das dem nicht so ist! Bei richtiger Bindeweise gibt es auch diesbezüglich keinerlei Bedenken!

Mich gaffen die Leute auch an...und wenn ihre Kinder, die im Autositz oder Kinderwagen sitzen, dann unruhig werden, werfe ich einen leicht mitleidigen Blick zurück ;-). Im KiWa würde mein Schätzchen nur noch quengeln, der will nämlich was sehen (und das kann er bei entsprechender Bindeweise prima). Und wenn dann alle hektisch die Regenplanen rausfummeln, kann ich ganz entspannt den Schirm aufspannen und mich auf den Weg machen...

Ich war und bin mit dem Kleinen im Tuch im Gottesdienst, auf Veranstaltungen, wandern, einkaufen, beim Kinderarzt, Bahnfahren....ihm gefällt es, und für mich ist es vielleicht anstrengender, als der KiWa, aber es geht schneller und ist weniger aufwändig. In Bus und Bahn ist er dazu viel sicherer im Tuch aufgehoben (wenn ich entgegen der Fahrtrichtung sitze) als im KiWa oder nur auf dem Arm.

In der Woche nach der Geburt wurde bei meinem Kleinen ein US der Hüfte gemacht und festgestellt, dass sie zu unreif war. Ich habe ihn viel in der Wickelkreuztrage getragen in der Zeit danach - und bei der U3 waren die Hüften für sein Alter super. Keine Ahnung, ob das Tragen geholfen hat - geschadet hat es nicht!

Du kannst Dein Kind (im Tuch, kein anderes Tragemittel ist so gut!) so lange tragen, wie ihr beide wollt - und du tust ihm einen Gefallen damit.

Viele Grüße,
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

Top Diskussionen anzeigen