Beruhigen bei Impfen, Spritzen etc...?

Hallo Ihr Lieben,
ich hatte heute das zweite Mal Impfung mit meiner Kleinen und sie wurde auch gleichzeitig gegen Pneumokokken geimpft...Das hieß also pro Beinchen eine Spritze, bzw. ein Pieks....
Die Ärztin meinte vorher ich sollte ganz eng an meine Kleine ran und sie ablenken...aber als der pieks kam wurden die Augen groß#schock und sie fing an zu schreien und dann der 2.pieks und sie brüllte#schrei und war nicht mehr zu beruhigen....hatte sich richtig in Rage gebrüllt...
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen oder Tips wie man die Kleinen am Besten ablenken kann, oder danach schnell beruhigen kann?

#danke im voraus für Eure Antworten
Gruß
Tina und Laura (13.06.06, die früher schläft als sonst)

1

Hallo Tina,

bei meinem Großen hat es geholfen, als wir ihn beim Pieksen zuschaun haben lassen. Hab ihn vorher immer abgelenkt, dass er nicht hinsieht. War anscheinend falsch.

lg
Bettina

2

Hallo!

Celina wurde heute auch wieder geimpft....das vierte mal....ich lenke sie immer ab...beuge meinen Kopf über sie und macht "Quatsch" mit ihr..damit sie die Spritze nicht sieht....wir hatten noch nie Probleme mit dem Impfen und geschrien oder geweint hat sie glücklicherweise auch noch nicht...

Lg Lisa

3

Hallo,
da kommt man wohl nicht drum rum. Habe mal gelesen, dass man die Kleinen dabei stillen soll, aber wer knöpft sich schon die Bluse auf beim Kinderarzt?#augen
Also - Ohren zu und durch, es gibt eben auch unangenehme Momente im Leben.
LG Ulli

8

Also ich mach das:-p und es klappt super#cool. Unsere Maus ist total abgelenkt, quietscht kurz auf, wenn die Nadel gesetzt wird und trinkt dann ruhig weiter#freu.

Wir haben einen Kinderarzt, der in Holland studiert hat und da ist das wohl üblich. Er hat sich richtig gefreut, als ich gefragt habe, ob das in Ordnung geht, weil das hier in Deutschland ja kaum jemand macht.

Vielleicht mal ausprobieren#schein?!

LG,
die Landmaus + #baby (20 Wochen)

9

Hi,
wenns nach mir ginge- ich fänds toll, wenn die Ärzte besser informiert wären und es als normal empfinden würden. Leider ist das hier in Deutschland wohl eher eine Ausnahme- du kannst dich echt glücklich schätzen.
Ich habe meiner KiÄ auch davon erzählt, aber sie hat nur müde gelächelt. Mußte leider auch früh abstillen, so dass es mir eh nicht helfen kann. Vor der letzten Impfung hat sich Madam gekonnt mit einer Erkältung gedrückt.;-)
LG Ulli

4

juhu,
ich kenne das, war letzte woche auch wieder zum impfen mit meiner kleinen und sie hat so gebrüllt!!! #heuldie schwester und ich haben versucht sie anzulenken aber keine chance. selbst später auf dem arm war sie noch am weinen. es dauert immer so ca 30min bist sie wieder zu ruhe kommt und nicht mehr schnieft.
ich leide immer so doll mit, das ich am liebsten heulen würde!
liebe grüße niniwani+ elisa

5

Hallöchen,

da bin ich unserem KiA superdankbar, dass er von sich aus vorgeschlagen hat, die beiden Impfungen an verschiedenen Terminen zu machen. Er tut es keinen Kind an, zwei Mal gepiekst zu werden, wenn es sich vermeiden lässt.

LG, Sandra mit Felix (fast 6 1/2 Mon.)

6

hallo

ich habe meinen julian immer danach gleich gestillt und mein kinderarzt riet mir rescue tropfen nach dem impfen zu geben oder auch davor .

lg

7

hallo tina,
also ich bin auch ganz froh, dass wir pneumokokken und 6 - fach im zwei wochen abstand machen.
wir nehmen immer karos lieblingskuscheltier mit, die giraffe erna und ich albere und rede mit ihr. sage ihr halt, dass es gleich piekst, aber nicht so schlimm ist. sie weiß zwar schon immer was kommt, beruhigt sich aber schnell wieder. sie weint nur kurz nach dem einstich, wenn es so drückt.

lg, nadine mit karoline (4 monate)

Top Diskussionen anzeigen