Besuche nach der Geburt...

Hallo Leute,

ich stelle meine Frage mal hier rein, weil Ihr ja alle schon Eure Babies habt und somit auf diesem Gebiet schon "Erfahrung" ;-)

Ich denke die Frage die ich habe klingt vielleicht bescheuert, aber ich würde mich trotzdem über Antworten freuen...

Wie man ja schon lesen konnte es geht um Besuch nach der Geburt. Ich habe ein sehr grosses Problem mit meiner Schwieger#drachemutter. Kurz gefasst: Sie meint sie wäre die Mutter von MEINEM Kind, ist total penetrant und redet andauernd so einen Mist das ich mir vorkomme ich müsste das Baby nach der Geburt an sie abgeben. Es ist wirlich ganz, ganz schlimm und ich habe sogar manchmal Alpträume von ihr. #schock#schock#schock

Aber zur Sache: Da sie meint, dass sie nach der Geburt die ganze Zeit mit im KH sein wird und ich mich schonmal darauf einstellen soll das sie sich dann um mein #baby kümmert :-[:-[:-[:-[ ist mir und meinem Mann der Kragen geplatzt und wir haben gesagt, das wir im KH gar keinen Besuch haben wollen. Um dies auch sicher zu erreichen, weis keiner, wo ich entbinde.

Frage 1: Klingt hart aber - wenn sie das irgendwie doch rausfinden sollte, kann ich sie dann "rausschmeißen"?

Und meine 2. Frage: Hat vielleicht jemand ähnliches erlebt wie ich? Irgendwann kommt ja doch der Tag, an dem ich ihr mein Baby mal überreichen muss #heul#heul Wie lange hat Euer Schwiegerdrachen es gehalten? Hat schon eine SM es wirklich wahr gemacht und Euch das Baby ewig nicht mehr zurück gegeben? Wie lange muss ich es dulden, das sie mein Kind hält?

Ich weis, die Fragen klingen echt bescheuert, aber ich kann den ganzen Tag einfach an nichts anderes mehr denken als daran, das mir jemand mein Kleines wegnehmen will #heul#heul#heul

1

Ich habe gluecklicherweise keine persoenliche Erfahrung aber
1. klar kannst du sie rausschmeissen! und
2. Sie haelt es genau so lange wie du/ihr das wollt. Ich entnehme deinem Text dass du mit deinem Mann da auf einer Linie bist, dann gibt es also keinen Zoff zwischen euch. Da wuersde ich dann echt keine Ruecksicht nehmen, die erste Zeit ist hart genug, da muesst ihr nur tun was euch guttut.
LG
Ina

2

wenn du sie nicht leiden kannst, dann gib ihr auch dein baby nicht. ich komm mit meiner schwiegermutter ganz gut aus und trotzdem kann ich es kaum sehen, wenn sie sie nimmt...mittlerweile ist das ein bisschen besser.

mach dir keine sorgen, das ist dein kind und du hast das sorgerecht, nicht sie ;-)

3

wir leben im ausland und da ja keiner vorher wusste, wann robin kommt, war natuerlich auch keiner da...

ich hatte aber von vorne rein gesagt, dass wir die ersten 2 wochen allein sein wollen, undere eltern kamen dann zwar doch schon nach einer woche, aber das war ok so.

ich denke, du kannst den stationsschwestern sagen, dass du ausser deinem mann keinen besuch moechtest.

am anfang hab ich robin nur ganz kurz weggegeben, er fing dann aber auch immer recht schnell am zu schreien.;-)

dulden musst du gar nichts, es ist dein baby------fertig!!

alles gute!!

4

Hallo,

ich habe keine Erfahrung mit Schwiegermüttern, da mein Mann keine Eltern mehr hat.
Ich denke, wenn Deine Schwiegermutter das Kind mal auf dem Arm hat, wird sie es bestimmt nicht ewig halten wollen, das Kind muss ja auch zwischendurch mal an die Brust und die kann sie ihm wohl schlecht geben... Und glaub mir, die meisten nehmen die Babys eh nur, wenn sie ruhig sind. Wenn sie schreien oder quengeln geben sie sie meistens ganz freiwillig wieder ab!
Vielleicht bist Du ja auch mal ganz froh, wenn mal jemand anders Dein Kind nimmt. Es ist ja nicht immer ganz einfach, Mama zu sein. Es kann auch schonmal nervig oder anstrengend in der ersten Zeit sein. Und vielleicht bist Du dann wirklich froh.
Aber ich kenne Deine SchwieMu ja nicht. Rausschmeissen aus dem KH müsst ihr sie ja nicht direkt, aber nach einer gewissen Zeit kann man ihr ja vernünftig sagen, dass Du jetzt wieder etwas Ruhe brauchst, um Dich auf das Kleine zu konzentrieren oder auch um die Geburt zu verarbeiten.

LG Celia mit Hannah (23.12.2004)

5

Hallo!

Ich hab mein Kind auch schon ne Weile (13 Monate), aber ich hatte das gleiche Problem..... fast! Meine SM wohnt in NRW, wir in BW, so dass sie nicht grad mal kurz vorbeikommen kann um uns zu besuchen. Zum Glück kann ich da nur sagen!
Nach der Geburt wollte ich von niemanden außer meinen Eltern und meinem Mann natürlich Besuch haben. Habe ich auch allen gesagt bzw. geschrieben. Bei mir war es so dass es meiner Oma nicht gepasst hat, dass sie nicht gleich am Tag nach der Geburt kommen durfte........ Haben deshalb auch immer wieder Diskussionen gehabt, aber wir haben uns durchgesetzt! Ich wollte 4 Wochen meine Ruhe haben und unsere kleine Familie geniessen ohne andere Leute. Manche halten das für blöd, aber mir hat es sehr gut getan. Wir haben es genossen.
Was meine Schwiegereltern angeht...... die sind einmal unangemeldet gekommen, da durften Leon kurz sehen weil er geschlafen hat. Beim zweiten Mal (Taufe) haben sie ihn auch nur kurz gesehen weil er wieder geschlafen hat und ich mein Kind nicht wecke um rumzuzeigen. Da waren sie so erzürnt weil sei 300 km gefahren sind und das Kind nicht halten durften, dass sie sich ziemlich lange nicht gemeldet haben. Hat meinen Mann und mich nicht wirklich gestört. Irgendwann haben sie sich eingekriegt und wieder Kontakt aufgenommen. Beim dritten Treffen hat ihn jeder mal kurz aufm Arm gehabt bis ich ihn wieder weggenommen habe. Ich kann mein Kind keinem auf den Arm geben von dem ich selber auch keine Nähe möchte. Meine Hebi meinte, dass das sogar normal ist. Ich habe es nicht bereut mich mit ihnen angelegt zu haben. Und mein Sohn hat ja hier noch Oma und Opa!!!!

Vielleicht konnte ich dir etwas helfen!

Nadine mit Leon

6

Ja das hätte ich auch gern RUHE vor den Schwiegermonster, aber nööö Pustekuchen meine sind zu uns gekommen, obwohl ich gesagt habe ich will das nicht, aber darauf wird selten gehört, also stell dich schon mal drauf ein das du dein Zimmer verteidigen musst*FG*

Bei uns im Kh waren die Schwestern wenigstens so nett und haben irgendwann gesagt, nu ist schluss oder ähnliches (irgendwas mit dem Kind gab es oft als Vorwand*FG*) und dann sind die meisten eh freiwillig gegangen anstatt zu warten.

Nachdem die unseren Kleinen also gesehen haben im Kh, hatte ich Ruhe bis er 4 Wochen alt war, da MUSSTE ich zu dem weil die dauernd genervt haben und Menne es wollte#heul und als wir da waren kamen dann so dumme Sprüche wie "Du bist ja gar nicht gewachsen und noch so klein":-[:-[ Hab echt nur gedacht "Hallo wir waren vor 2 Tagen beim Kia da ist er von 49cm auf 53cm gewachsen"
Jetzt hab ich übrigens Ruhe bis Weihnachten, weil die ihren Po zu uns nicht bewegen (ist auch besser so*'FG*), heucheln intresse an ihren Enkelkind vor, aber selbst besuchen nein Danke warum auch? Lieber uns die Vorhaltungen machen das wir zu denen sollen (vorallem jetzt würden wir das nicht machen, weil unserer Großer richtige Panikattaken beim Zugfahren kommt und wir 45min mit dem Zug zu denen müssten), warte eigentlich nur noch darauf das wir zu hören bekommen, das sie ja ihr Enkelkind nicht so oft sehen.
Momentan sitz ich echt nur hier und warte auf den großen Knall den es bald geben wird, hab auch schon zu meinen Mann gesagt wenn mein Schwiegervater irgendwann herkommt, werd ich mich verkrümmeln und den net meine Meinung zu geigen. Hab wegen paar Dingen echten Hass auf die.

Achja gehalten hat übrigens weder SM noch SV den Kleinen DANK Mama;-)


Lg und viel Glück

Jule

7

Huhu,

kann Dich supergut verstehen...Ich steigere mich auch so gerne in den Ärger mit den Schwiegereltern rein :-[

Wir haben es so gehalten,daß wir nur diejenigen informiert haben(während ich noch in der Klinik war),die auch willkommen waren.... #schein

Man kann glaube ich auch veranlassen,daß Dein Name beim Pförtner nicht in der Liste erscheint-klar kannst Du sie auch rauswerfen!!!!!

Als wir wieder daheim waren,habe ich Noel in den ersten Wochen überhaupt niemandem groß in den Arm gegeben...
Besuche fand ich sowieso ziemlich unangebracht in der Wochenbettzeit!!!!!Für mich persönlich!!!!

Aber das ist ja bei jedem anders....

LG und bleib stark!!!!
Alex

8

Hallo nina#liebdrueck
ich fühle mit dir!!!
diese ängste hatte ich schon im 5ten monat und mir hats so vor der geburt gegraut, mir ists einfach nicht aus dem kopf gegangen.
ich wollte die ersten 2 wochen KEINEN sehen, ausser meinen freund naürlich.
leider kam es doch ganz anders und #drache war schon am 1ten abend (habe ambulant entbunden weil ich keine lust auf besuch im kh hatte-von wegen-)
bei uns zuhause und hatte mir mein #baby erstmal aus dem arm geschnappt, oh gott, sie war gerade ,mal 8 stunden auf der welt, und ich habe das noch zugelassen.
sie hatte sie dann auch die restliche zeit bei sich. ganz ehrlich, ich hätte das nicht machen sollen.
ich meine erst sagt mann mann möchte 2 wochen seine ruhe und dann wird einem auch das baby aus der hand gerissen und das nach ein paar stunden schon:-[:-[:-[
ich kann es einfach nicht leiden wenn die kleine rumgereicht wird wie eine trophehe (was das jetzt richtig geschrieben#kratz), naja du weisst was ich meine.
habe auch schon klipp unk klar gesagt als sie einer nehmen wollte NEIN DAS MÖCHTE ICH NICHT. ich habe mich selber nicht mehr wieder erkannt.
warum ich das alles so sehe/fühle? keine ahnung. vielleicht ein ausgeprägter beschützerinstinkt#freu hehe.
Naja jedenfalls ist es so und ich kann es auch nicht abschalten, vielleicht ändert sich das noch mit der zeit #kratz
was ich dir damit sagen möchte, deine gefühle sind nun mal so und lass nichts zu was du auch nicht möchtest.
es ist dein kind!!!
lg sanny

9

Hallo Nina,

welchen Besuch Du nach der Geburt im Krankenhaus und ich würde meinen auch in den ersten Wochen zu hause haben möchtest, das bestimmst natürlich DU bzw. IHR! Wie gesagt, nicht nur die ersten Tage im KH sind in punkto Besuch noch anstrengend, sondern vor allem auch die ersten Wochen zuhause. Bei uns im KH gab es auch sogenannte Familienappartments, dort kann man dann etwas entfernt aber doch in der Nähe der Wochenstation mit Baby und Mann wohnen. Hier kann auf keinen Fall unangemeldet Besuch hereinschneien, was Dir auf der Wochenstation doch passieren könnte, falls deine Schwiegermutter herausbekommt, wo Du bist.

Ich habe keine so schreckliche Schwiegermutter wie Du, aber besonders gut verstehe ich mich mit ihr auch nicht. Ich denke aber, dass mein Sohn eines Tages mal seine Großeltern brauchen wird, Ferien auf dem Lande und natürlich auch deren Fürsorge, daher arrangiere ich mich mit meiner Schwiegermutter. Nach einer Kaiserschnittentbindung durften sie (die Großeltern) am zweiten Tag zu Besuch kommen und ich wollte auch das meine Schwiegermutter den Kleinen auf dem Arm hält. Grundsätzlich ist sie aber auch eine liebe Frau und wird sicher eine gute Oma sein. Das wir Mütter uns oft mit unseren Schwiegermüttern nicht besonders verstehen, liegt vielleicht auch in der Natur der Sache.

LG

Elke

Top Diskussionen anzeigen