Verstopfung bei Stillbaby???

Hallo

Laurin ist jetzt 12 Wochen alt.
Seit 2 Tagen hatt er keinen richtigen Stuhlgang mehr. Nur so ganz wenig halt, fast nur tröpfchenweise....
Pipi macht er schon - die Windel ist dann richtig schwer.

Ich hab den Eindruck dass er Verstopft ist - er drückt und presst aber es geht nix. Er ist auch "eher" quenglig und schläft oft aber meistens nur kurz.

Bis jetzt war es immer so, dass wenn er am frühen morgen zu drücken/pressen begonnen hat- er Nachmittags eine rießige Menge in der Windel hatte. Wir nennen das "eine Lawine" :-)
Es war dann immer so viel dass alles ausgelaufen ist und nicht nur die gesamte Kleidung (manchmal sogar die Socken) sondern auch der ganze Bub in die Badewanne musste.

Laurin wird ausschließlich gestillt - kann doch nicht sein dass er verstopft ist - oder doch? Kennt ihr das? und wie kann ich ihm helfen?

Danke schon mal für eure Antworten

Elisabeth

1

Hallo,

glaube nicht das er verstopft ist. Bis 3 wochen ohne Stuhlgang kann normal sein beim gestillten Baby. (steht im Buch für Kinderkrankheiten)
Janine

2

Hi Elisabeth,

unsere Kleine ist jetzt 3 Wochen alt und wir hatten auch schon Panik, weil sie einmal 3 Tage lang nur Pipi gemacht hat (sie wird voll gestillt). Laut Hebamme dürfen reine Stillkinder bis zu 7 Tagen ohne Stuhlgang auskommen.

Sie hat uns geraten entweder ein Zäpfchen oder ein Fieberthermometer (gut Vaseline nicht vergessen) einzuführen. Haben wir gemacht. Tipp: Schürze an und / oder in Deckung gehen. Das hat den Schließmuskel anscheinend angeregt und danach ging alles ratzfatz. Nur sanft machen das der Muskel nicht beschädigt wird. Und natürlich nicht täglich !

Viele Grüße,
Michael

Top Diskussionen anzeigen