Baby schreit eine Stunde- fremde Umgebung?

Hallo ihr lieben, ich bin es nochmal. Frage nochmal etwas für meine Freundin.

Sie war vorhin hier zu Besuch bei mir. Es war erst alles in Ordnung. Von 18-19 Uhr hat die kleine dann wirklich extrem los geschrien. Keiner hat sie ruhig bekommen. Es wurde alles gemacht, ruhiger Raum, Pampers gewechselt, gestillt, fliegergriff, Tropfen gegen Bauchweh etc.

Meiner Freundin sagte schon mal das die kleine so unruhig war als sie bei ihren Eltern war, auch dort eine Stunde geschrien hat.

Ihre Frage ist, ob es wirklich sein kann das der kleinen die Umgebung nicht passt. Ist sie wohl wirklich so ein sensilbelchen? So dass sie nur in ihrer gewohnten Umgebung ruhig wird?

Als Sie dann mit ihr in den Garten gegangen ist, schlief sie ein, wir vermuten jedoch eher vor Erschöpfung.

Bei wem war es auch so, wann wurde es besser? Evtl irgendwelche Tipps?

1

Ich geh jetzt mal davon aus, dass es sich um ein sehr junges Babys handelt.
Vielleicht war es einfach müde und fertig vom Tag? Der war um 18 Uhr ja dann auch schon ziemlich lang vermutlich. Prinzipiell schreien viele Babys abends auch, um den Tag zu verarbeiten.
Und ich weiß auch nicht, ob ich ein Minibaby da Sensibelchen nennen würde.. Mir würds auch auf den Keks gehen, wenn ich grad neu auf der Welt wäre, hundemüde oder sowieso schon einiges erlebt heute.. Und dann labern mich abends auch noch 2-3 fremde Leute in fremder Umgebung zu.. Kann ich irgendwie verstehen 😉

2

Sie ist 8 Wochen alt.

Ja vielleicht hast du recht 🙈

3

Also weiß man natürlich im Endeffekt nicht. Aber wenn nix hilft, dann liegt ja müde und/oder überreizt sehr nahe.

4

Hi, das war bei uns um die Zeit auch so. Und zwar drei Abende hintereinander. Mit ca. 8 Wochen machen die Kleinen den 2. Entwicklungssprung durch. Ich kann das Buch "Ohe, ich wachse" empfehlen, daran kann man sich orientieren, wenn das Baby plötzlich anhänglicher ist, schreit oder was auch immer. Nach den drei Abenden war der Spuk bei uns zum Glück wieder vorbei und die Kleine ist seit 2 Wochen wieder gut drauf.

5

Haben auch schon überlegt ob es der Schub ist, allerdings war es vor paar Wochen auch schon mal so.

Klar Kinder schreien mal, das ist uns vollkommen klar: aber bei der kleinen hat ja nichts mehr geholfen. Sie ist irgendwann vor Erschöpfung eingeschlafen:

6

Heyy,

Hört sich für mich sehr nach überreizt an und mit dem schreien verarbeitet sie den Tag. Hat mein Zwerg in dem Alter auch gemacht.
Bei uns hat am besten geholfen nicht zu viel zu machen. Also nicht ständig die Position und den Ort wechseln.

Irgendwo hin wo es ruhig ist, eine Position auf m arm. Und dann muss man das leider aushalten. Sieh es als vom Tag erzählen. Das war für mich dann einfacher. Einfach da sein und zuhören.

Hoffe bei deiner Freundin geht die Phase schneller vorbei als bei uns.

Viele Grüße
Coco

7

Wir lange hat es bei euch gedauert?

Top Diskussionen anzeigen