Mein Mann hat unserem Baby Ibu gegeben

Der Kleine hatte gestern schon so schlimm Bauchweh. Ich hab alles getan. Kümmelzäpfchen, Massagen, Trage usw usw. Er hat keine Verstopfung, im Gegenteil es kommt viel Luft und Stuhlgang hat er auch. Die Nacht war auch nicht gut, er war alle halbe Stunde wach, weinte, drückte. Um 7 Uhr hat er dann auch noch an der Brust geschrien und trank nicht mehr. Ich hab ihm eine Flasche gemacht dann schlief er aber auch nur 40 Minuten dann war er wach und weinte und weinte. Richtig bitterlich, wie bei Schmerzen. Ich bin dann nachmittags schnell los um die Große vom Kindergarten zu holen und bin noch kurz zur Post und zum Metzger. Ich war etwa 40 Minuten weg. Als ich wieder kam schlief der Kleine und ich meinte "oh großartig wie hast du das geschafft" mein Mann "ich hab ihm ein wenig ibu gegeben" ich "was? Aber das darf man erst ab 6 Monaten" er meinte das hat er nicht gewusst (glaub ich aber nicht steht ja groß drauf) er meinte der kleine hat jetzt zwei tage schmerzen und er hat ihm nur ein paar Tropfen gegeben um ihm etwas Linderung zu verschaffen. Der Kleine schläft seit dem tatsächlich total ruhig und entspannt. Er hat jetzt 2 Tage immer nur gedrückt und oft spitz aufgeschrieben im Schlaf also er hatte mit Sicherheit Schmerzen aber ibu hätte ich nicht gegeben. Meint ihr die paar Tropfen sind wirklich ausschlaggebend das er jetzt schläft oder ist das Zufall? Und ist das schlimm das er die bekommen hat? Muss ich auf irgendwas achten? Er ist erst 8 Wochen alt

1

Anscheinend hatte er wirklich Schmerzen ansonsten hätte es nicht geholfen. Von dem einen mal passiert nichts allerdings würde ich mir Paracetamol Zäpfchen zulegen die für ihn geeignet sind. Kann man ohne Rezept kaufen in der Apotheke

3

Ja, ich weiß das es die gibt aber die sind eigentlich auch nicht wirklich gut zumindest hab ich Berichte gelesen das es Studien gibt die belegen das Kinder später zu asthma und allergien neigen. Ich würde am liebsten so wenig wie möglich geben aber natürlich soll er auch nicht ewig leiden 😪

5

Ich versteh dich das du so wenig wie möglich geben möchtest das will ich auch. Allerdings hat er schmerzen und du gibst es ihm ja dann nicht aus spaß. Ansonsten würde ich es auch noch vom kinderarzt abklären lassen von wo die schmerzen kommen das man nicht nur die Symptome behandelt sonder auch die Ursache. Lg

weitere Kommentare laden
2

Ich musste gerade nachsehen wie lange du hier angemeldet bist und ob du trollst. Wie kann man Medikamente nehmen oder verabreichen ohne sich rückzuversichern, dass das geht? Das geht gar nicht!! Zudem wäre ich persönlich stinkig, hätten wir das nicht einvernehmlich entschieden.

Rufe in der Apotheke an und lass dich beraten, was passiert sein kann und welche anderen Alternativen es für die Zukunft gibt.

Bei mir wäre das Vertrauen in meinen Partner echt hinüber.

6

Er wollte ihm sicher nicht schaden. Sorry aber er hat ihn ja nun nicht vergiftet. Es waren 2 Tropfen auf seinem Schnuller. Mach mich bitte nicht noch zusätzlich fertig ich mache mir sowieso schon Vorwürfe und mein Mann im übrigen auch. Er sagt er hat das nicht gelesen er war einfach schon mit den Nerven runter weil der kleine so lange weint und kaum schläft, der kleine hat auch schon rote augen und ist total müde. Er wollte ihm helfen und ich finde es echt gemein ihn jetzt so schlecht zu machen. Aber vielen Dank für deine Meinung
Die Apotheke sagt übrigens diese paar Tropfen machen gar nichts und sie hält es eher für Zufall das er jetzt schläft. Ich hab da direkt angerufen, wollte noch die Meinung aus dem Forum, indem ich schon Jahre bin wie du gesehen hast.

37

Du hast dich ja von einer Fachkraft direkt danach beraten lassen und künftig weiß es auch dein Mann (hoffentlich) besser.

Wenn du jetzt aber meinst, dass dein Mann hier schlecht gemacht wird:
Du selbst hast doch im Ausgangsbeitrag geschrieben, du glaubt ihm nicht, dass er nicht wusste, dass dieses Medikament erst ab 6 Monaten vergeben werden darf.
Er hat es also deiner Meinung nach trotz besseren Wissens gegeben. Das ist mir auch unverständlich und ich sehe da keinen Grund, das schönzureden. So wie du in der Apotheke - hinterher - anrufen konntest (stand leider nicht im Ausgangsbeitrag), hätte er das auch vorher tun können.

weitere Kommentare laden
4

Hey,

Also von dem Ibu wird dein Kind keinen Schaden nehmen.

Aber ein 8 Wochen altes Baby, dass vor Schmerzen zwei Tage fast durchschreit gehört zum Kinderarzt. Besonders, wenn das Trinken eingestellt wird.
Mein Kleiner hatte mit 5 Wochen auch den ganzen Tag geweint und gewimmert, als dann noch Fieber hinzukam und er nicht mehr trinken wollte bin ich zum Arzt und hab ihm damit das Leben gerettet. Er hatte eine Sepsis, auf Grund eines Nierenreflux. Dachte auch zuerst an Bauchweh.

Daher bitte lass es abklären. Besonders wenn die Knirpse noch so klein sind. Lieber einmal zuviel.

8

Doch er trinkt. Die Flasche trinkt er nur die Brust will er seit 7 Uhr nicht mehr. Er bekommt die Flasche übrigens schon vom Geburt. Ich Stille und gebe Flasche.
Er hat kein Fieber und in der Nacht hat er schon geschlafen er hat im Schlaf gedrückt und oft spitz aufgeschrien. Er war öfter wach als normal aber "durch geschrien" hat er nicht. Er hat heute übern Tag halt wenig geschlafen, immer nur kurz bei mir im Arm, vielleicht 30 Minuten so 3 mal seit 7 Uhr und er hat viel geweint. Und jetzt seit 15.30 schläft er aber ganz ruhig. Jetzt gerade fängt er an wach zu werden, Hunger wahrscheinlich.
Vielleicht hab ich übertrieben weil ich ihn so nicht kenne. Er ist bis jetzt immer ziemlich ruhig gewesen, hat wenig geweint und wenn konnte ich ihn schnell auf dem Arm oder der Trage beruhigen. Gestern und heute schläft er viel weniger und weint mehr, da dachte ich eben an den Bauch weil er immer drückt.

9

Aber sollte heute Nacht auch schlecht werden rufe ich morgen beim Arzt an und frage nach. Danke dir

weiteren Kommentar laden
13

Macht euch keine Vorwürfe! 😘
Aus Fehlern lernt man bekanntlich, und so ein brüllendes Baby kann einem leider wirklich den Verstand rauben.

25

Ich finde es zwar nicht ganz nachvollziehbar wie dein Mann dem Kleinen Medikamente geben kann ohne vorher auf der Packung nach der richtigen Dosierung zu schauen. Aber ich kann mir gut vorstellen wie er darauf kam wenn es auch nur ein paar Tropfen waren. Und ich kenne das von meinem Freund auch, dass er manchmal da andere Ideen hat als das was so empfohlen wird. Bisher hat er mich das glücklicherweise immer wissen lassen... aber grundsätzlich finde ich auch nicht, dass alles abgesprochen werden muss. Wenn wir beide da sind wird natürlich drüber geredet, aber wenn einer nicht da ist und klar ist was zu tun ist muss das ja nicht sein. Was ich allerdings mache und sinnvoll finde ist aufzuschreiben wann er wieviel von was bekommen hat (also bei Schmerzmitteln wenn damit zu rechnen ist, dass er nochmal was braucht). Dann muss man im Zweifel nicht lange nachdenken, vor allem wenn es nachts ist. Bei Hustensaft oder so mache ich das nicht, da merke ich es mir einfach grob.
Da du aber ja schon mit der Apotheke telefoniert hast und alles ok ist, stresst euch nicht mehr damit. Sicher wird er beim nächsten Mal nachschauen. Ich hoffe eurem Kleinen geht es bald wieder besser!

33

Hi,

na ja, ich denke ihr werdet euch zukünftig einfach besser informieren und dann passt das schon. 😉
Ihr habt ja sicherlich auch beide ein schlechtes Gefühl dabei.
Also ich kenne solche Tage leider auch. Sab Simplex und Lefax hilft ein wenig. Aber das kennt ihr bestimmt schon. 😊
Bald wird es besser. 🙂
LG

Top Diskussionen anzeigen