Zähne putzen ist der reinste Horror und Theater (Sohn 12Monate)allgemeine Fragen zu Zähnen noch..

Hallo
Mein Sohn hasst schon immer das Zähne putzen. Er hat bereits 8 Zähne .. anfangs hat es noch geklappt mit singen, ablenken etc., aber mittlerweile funktioniert es gar nicht mehr. Er wehrt sich und schreit und weint wie am Spieß. Wir müssen dann mit „Gewalt“ Zähne putzen. Das tut mir aber leid, ich möchte ihn ja nicht zwingen, aber muss ihm ja die Zähne putzen. Es ist leider auch schon passiert dass er sich so arg wehrt dass ich ihm ausversehen weh getan habe und er am Zahnfleisch geblutet hat. Es muss doch irgendwie anders gehen … 😞
Haben schon einige Tipps bekommen aber leider hasst er die Zahnbürste.. Singen, Quatsch machen, Ablenkung, ihm die Zahnbürste öfter geben, dass er ein Gefühl dafür bekommt. Nichts hilft. Manchmal brüllt er sooo laut dass ich denke ich tu ihm vllt weh. Waren einmal beim Zahnarzt aber der Arzt konnte nicht mal in seinen Mund schauen vor lauter Geschrei. Mussten das ganze dann beenden. Ich putze 2x am Tag seine Zähne, aber mir kraust es schon das zu machen… und habt ihr einen Vorschlag bzgl Zahnarztbesuch? Sollte ich es nochmal versuchen? Ich weiß ehrlich nicht mehr weiter….

1

Meinung das gleiche. Er hat zwar erst einen Zahn und zu Anfang war es auch ganz toll zu putzen , jetzt wird der Mund nicht mehr gerne auf gemacht . Ich hab schon Horror wenn noch mehr Zähne da sind was das dann werden soll. Mein Zahnarzt meinte vor dem 3. Geburtstag wäre es sinnfrei bei Kindern . Dies werde ich allerdings nochmal mit einem anderen Zahnarzt besprechen weil ich denke je früher er regelmäßig zum ZA geht desto besser gewöhnt er sich daran .einen Tipp hab ich leider nicht

2

Ich habe mal ein Podcast von Kathy Weber über das Thema Zähneputzen angehört. Vielleicht magst du es dir anhören.

3

Hmm also wir hatten unsere ersten Zahnarzt Termin und die meinten, es reicht wenn man zb mit einem feuchten Ohrenstäbchen den Zahn sauber macht. Oder mit einer Baby Silikon Zahnbürste.
Bei uns läuft es super aber ich schrubbe ihre 4 Zähnchen da nicht so wie ich meine putze. Ich gebe ihr ihre Silikon Zahnbürste und sie macht das erst Mal selber und dann nehme ich die Bürste und geh da noch 2-3 Mal drüber.
Der Zahnarzt meinte auch wenn es gar nicht geht, dann am besten ein bisschen Wasser trinken lassen. Hauptsache der Süßkram (Milch, Saft o.ä) wird vom Zahn weggespült.
Vielleicht kannst du dir dabei ja auch Zähne putzen und dann macht er es einfach nach?

4

So, mal sehen ob ich gleich gesteinigt werde.
Bei meinem Sohn war es das selbe. Er hat sich mit Händen und Füßen gewehrt. Ich habe ihn immer richtig Doll festgehalten und er hat wie am Spieß geschrien. Genau wie dir, hat es mir vorm Zähne putzen jeden Tag gegraut. Und weißt du, was ich dann gemacht habe?
Ich hab ihn vorm Fernseher geparkt. Er durfte ein 5min Kindermusikvideo gucken und ich konnte in Ruhe seine Zähne putzen. Ist vllt keine pädagogisch wertvolle Methode, aber uns hat's geholfen. Er ist jetzt 3 1/2Jahre und verbindet Zähne putzen nicht mit etwas negativem. Heute gucken wir auch beim Zähneputzen kein Video mehr, aber danach gibt es immer noch ein kurzes ;)

5

Zum Zahnarzt muss dein Kind in dem Alter nicht zwingend. Ich hatte ihn schon 2x bei mir dabei, damit er sieht, dass es ganz normal ist. Am Ende saß er auf meinem Schoß und der Doc hat ihm den Spiegel gezeigt und gefragt ob er mal schauen darf. Wenn er den Mund aufmacht ist gut, wenn nicht, dann auch.
Zähne putzen ist gemischt. Wir haben irgendwann die Zahnpasta gewechselt. Die hat Geschmack, was er super findet. Aktuell putzen wir eher als Ritual, aber zB keine 3 Minuten. Erst putzt er, dann wir oder umgekehrt. Außerdem haben wir ein Zahnputzbuch mit dem wir ihn an das "richtige" Zähneputzen ranführen (also Innen, außen, Kaufläche usw).

6

Meine Tochter (16 Monate) fand Zähneputzen eigentlich immer nur mäßig gut, aber wir haben ihr dann eine eigene Zahnbürste gegeben, auf der sie zwischendurch rumbeißen kann oder so tut als würde sie uns die Zähne putzen. Ein kleines Lied hab ich auch dazu erfunden und so lief es eine Zeit lang ganz gut.

Momentan mag sie es überhaupt nicht und wehrt sich teilweise mit Händen und Füßen. Aber sie bekommt gerade alle 4 Eckzähne, da kann es sein, dass es ihr vielleicht einfach weh tut. Wenn sie absolut nicht will, dann lass ich es auch und probier es einfach später wieder. Wir lasse sie immer zuschauen, wenn wir selbst Zähne putzen, damit sie sieht, dass wir es auch machen. Das hat beim eincremen mit Sonnencreme schon gut geklappt und ich hoffe beim Zähneputzen wird es auch noch.

Habt ihr schon mal so einen Fingerling probiert, wenn er die Zahnbürste so hasst? Vielleicht ist das besser und du kannst dann auch besser fühlen wo du schon geputzt hast?

7

Beim Zähneputzen schaut mein Baby 12M ein kurzes Kinderlied über Zähne putzen. Er freut sich immer darauf. Ja Bildschirmzeit ist Nicht cool, aber besser als mit Zwang und blutigem Zahnfleisch 🌻

Top Diskussionen anzeigen