12 Wochen alt - seit 4 Tagen erhöhte Temperatur

Liebe Community,
mein 12 Wochen altes Baby hat seit 4 Tagen Temperaturen zwischen 37,6 und heute 37,9. zudem hat er seit heute starke Bauchlage und ist auch seit heute sichtlich schlapp und schläft viel. Zwischendrin wird mir aber auch mal ein Lächeln geschenkt, aber auch viel geweint. Er lässt sich aber schnell beruhigen.

Ich habe beim Kinderarzt angerufen vorhin, unter 38 Grad brauche ich nicht kommen 🤔

Würdet ihr Paracetamol Zäpfchen geben oder wie kann ich ihm helfen? Er trinkt einigermaßen okay, 💩, pipi und pupsen funktioniert auch, er drückt halt nur sehr stark.

Ich hoffe ich bekomme von euch hilfreiche Tipps und freue mich auf regen Austausch.

Liebe Grüße

1

Das könnte alles mögliche sein, manche Kinder fiebern bei einem Entwicklungsschub, andere beim Einschießen oder Durchbrechen der Zähne. Letzteres haben meine Kinder gern gemacht, auch nur beim Vorschieben der Zähne. Da gab ich ein Schmerzzäpfchen. Hinzu gab es das typische viele Sabbern und alles in den Mund rammen. Krönung war dann auch Bauchweh und "schärferer" Stuhlgang. Das zog sich über mehrere Tage. Da konnten wir auch schnell trösten, weil es ablenkte. Es könnte bei deinem Kind auch etwas anderes sein. Bei uns dauerte das 3-Tage-Fieber z.B. 4 Tage, es kann auch 5 Tage andauern. Meine Kinder hatten da auch nur unter 38 Grad, dann folgte der typische Ausschlag. Es könnte auch einfach eine ganz kleine Infektion bei deinem Baby sein.

Miss weiter Fieber und beobachte weiter. Solange dein Kind weiterhin trinkt und die Windeln voll macht, ist es nichts dramatisches. Auch bei höheren Temperaturen haben wir eigentlich immer nur vom Arzt gehört, dass wir ein Schmerzmittel geben können und viel zu trinken anbieten sollen. Viel das Kind schlafen lassen ist auch gut. Da habe ich eben mehr getragen bzw. ging häufig mit dem Kinderwagen spazieren. Zäpfchen haben wir oft erst zum Abend gegeben, damit alle besser schlafen konnten.
Wenn dein Kind jedoch richtig apathisch wird, die Nahrung verweigert, sichtbare starke Schmerzen hat und/oder die Temperatur wesentlich höher ist plötzlich, solltest du zum Arzt gehen. Es hilft, wenn du den Krankheitsverlauf notierst, führe ruhig Protokoll, so bekommst du eine gute Übersicht und der Arzt ggf. auch.

2

Vielen Dank für deine Antwort. Ein Protokoll ist tatsächlich nicht schlecht, auch zukünftig. Denn ich weiss jetzt schon nicht mehr genau, wann die erhöhte Temperatur von uns festgestellt wurde.

Aber nochmal zum Verständnis: würdest du bei unter 38 grad ein Zäpfchen geben? Zumindest zur Nacht wie du schreibst? Oder dann tatsächlich erst bei „richtigem“ Fieber?

3

Ich würde das Zäpfchen entweder geben, wenn es über 38 Grad ist oder wenn das Kind sichtbar leidet, also auch ohne höhere Temperatur und v.a. wenn das Kind in keinen ruhigen Schlaf findet.
Du könntest es auch einfach mal so geben, wenn du dir unsicher bist und dein Kind beobachten, ob es hilft. Ich habe es auch mal so gegeben, wegen mehrerer unruhiger Nächte hintereinander. Das half zumindest bei uns. Ich konnte da den Schmerz nicht lokalisieren, es gab aber irgendwo einen. Z.B. beim Zahnen weiß man oft erst hinterher, dass sich da ein Zahn durchgebohrt hat. Meine Große hat mit 12 Wochen 2 Zähne gleichzeitig bekommen, das war eine unruhige Zeit. Oder auch ein Wachstumsschub kann weh tun.

4

Bei so gering erhöhter Temperatur würde ich kein Zäpfchen geben, wenn das Baby nicht vor Schmerzen oder Fieber leidet.
Insbesondere wegen des geringen Alters würde ich ohne Rücksprache höchstens etwas homöopathisches geben. Drauf achten, dass es viel trinkt und viel kuscheln hilft glaube ich am meisten.
Wenn die Temperatur steigt, länger anhält und/ oder weitere Symptome dazu kommen, würde ich nochmal beim Kinderarzt vorstellig werden.

5

UPDATE

Gerade (01:00 Uhr) nochmal Temperatur gemessen: 37,0 grad

21:00 Uhr 37,9 grad

Kann das denn sein?? 🤔 und wenn ja ist das gesund? Ich dachte, die Temperatur sinkt langsam 🤔 er schläft ohne Hose, nur mit Söckchen und langarmbody, ohne Decke oder Schlafsack.

Ich bin gespannt auf die nächste Messung

6

Wie misst du denn? Ich finde, dass hört sich eher nach einem Messfehler an. In dem Bereich machen Kleidung, Bewegung, Außentemperatur viel aus. 37,6 war bei meiner Kleinen gängige Temperatur, ebenso wie die Schwankung bis 37,8 oder morgens unter 37,0. Mach dich nicht verrückt mit messen! Wenn dein Kind allerdings deutlich schlapp ist, würde ich mit so einem jungen Baby auf jeden Fall zum Arzt (unabhängig von der Temperatur).

7

Bei den Temperaturen würde ich kein Zäpfchen geben. Ich hab bei meinen Kindern immer erst ab 39grad ein Zäpfchen gegeben.
Bin aber auch der Meinung, dass man den Körper bzw. das immunsystem auch etwas arbeiten lassen sollte, bevor man es immer wieder ausbremst.
Aber bisher hat dein Kind nur erhöhte Temperatur. Ab 38,5 spricht man von Fieber. Lass dein Kind halt einfach schlafen und das immunsystem arbeiten. Sollte es über 38,5 gehen kannst du zum Arzt gehen.

Top Diskussionen anzeigen