baby

hab mein kind bekommen und habe total angst irgendwie ... mir geht es psychisch nicht gut bin sö ängstlich traurig woran liegt das

1

Es ist normal, dein Leben hat sich verändert. Hast du Unterstützung, einen, mit dem zu reden kannst?
❤️

2

Hört sich nach Babyblues an. Normalerweise geht das nach kurzer Zeit von alleine weg.

Sollte es länger andauern, kann es auch eine postpartale Depression sein, in dem Fall würde ich mich dann an einen Arzt wenden.

Alles Gute dir #klee

3

Tut mir leid - das sollte an die TE und keine Antwort auf deinen Kommentar sein. 🙈 Hab scheinbar den falschen Button geklickt, sorry.

4

Hey, Kopf hoch. Ich hatte das auch die erste Woche nach der Geburt ganz schlimm. Ich habe jeden Tag geweint, saß heulend in der Ecke und wusste nicht mehr weiter. Ich war völlig überfordert und hatte Angst vor dem, was auf uns zu kommt. Ich habe gedacht, ich schaffe das nicht und werde versagen.
Das wird schon. Das spielt sich alles ein und dann wird es schon wieder 🤗

10

wie bist du damit umgegangen was hast du getan damit es dir besser ging und wie lange war das bei dir

5

Hallo,

Wie alt ist denn dein Baby?
Die ersten Wochen ist es total normal.
Ich war anfangs überfordert und durch den Schlafmangel ging es mir auch nicht sooo gut. 🙈
Ich konnte nicht richtig Stillen, da zu wenig Milch vorhanden war. Trotz Beratung und was ich alles ausprobiert habe, wurde es nicht besser. Ich habe mich dann dazu entschieden abzustillen. Ging auch ganz schnell, war ja nicht viel da. 🙈

Und danach war der Babyblues weg. 🙂

Was ich damit sagen will, setz dich nicht zu sehr unter Druck. Du schaffst alles!!!! 💙
Und die Ängstlichkeit verschwindet bestimmt in den nächsten Wochen. Man wird ja von Woche zu Woche sicherer. :)
LG

7

es ist 14 tage alt.

6

Huhu habe vor 2 Monaten entbunden und mir ging es genauso. Am 2ten Tag nach der Entbindung war ich so traurig das ich die Zeit nicht anhalten kann und der kleine so schnell groß werden wird. Habe wirklich ununterbrochen geweint. Ich muss ehrlich sein nach fast 3 Monaten bin ich ab und zu immer noch traurig aber bin optimistisch das es dir schon bald wieder besser gehen wird. Das kommt von der Hormonumstellung und ist ganz normal.

Ich habe damals vom Krankenhaus zur beruhig Globulis bekommen vielleicht fragst du mal deine Hebamme wenn du eine hast ob sie dir welche geben kann. Kannst es ja nach Bedarf dann benutzen.

Versuch die Zeit so gut es geht zu genießen Kuschel ganz ganz viel mit deinem Baby ❤️ Lg und eine schöne Zeit

8

Hallo,

In den ersten Tagen nach der Geburt gibt es eine ordentliche Hormonumstellung und die spürt man. Dazu kommt oft Erschöpfung und Sorge, dass man der Verantwortung nicht gewachsen ist. Alles ganz normal. Hast du eine Hebamme? Mit ihr reden ist eine gute Idee. Sie kann auch eine Auge darauf haben, dass es im normalen Rahmen ist und bleibt - falls es in Richtung Wochenbettdepression geht, sollte schnell gehandelt werden.

LG und herzlichen Glückwunsch!

9

bei mir ist das seit 2 wochen jetzt . mach mir ständig gedanken ob ich es alles alleine schafe das größte problem ist das ich einsam bin hab keinen zum reden

11

Ich hatte genau das gleiche!! Mein baby ist jetzt 7 Wochen alt und das war bei mir genau zur selben zeit wie bei dir. Ich hatte auch niemanden zum reden weil wir zu dem Zeitpunkt auch noch in quarantäne waren. Aber ich kann dir sagen - wenn du dich an deine neue sitaution gewöhnt hast wird es schnell besser. Vorallem wenn sich alles eingespielt hat und du genau weisst was dein baby von dir will. Auch wenn es aufmerksamer wird. Irgendwann denkt man garnicht mehr so extrem drüber nach und macht einfach. Kann dich aber verstehen, alleine ein baby gross ziehen macht viele ängste, aber das kriegst du aufjedenfall hin. 🤍

Top Diskussionen anzeigen