Erfahrungen Rotaviren-Impfung (Rotarix)

Hallo Community,

unsere Tochter (6 Wochen) wurde vor 2 Tagen mit der Schluckimpfung Rotarix geimpft. Seit dem darauffolgenden Morgen kämpft sie nun mit extremen Blähungen und Bauchweh. Außerdem habe ich den Eindruck, dass sie (auch in den kurzen schmerzfreien Phasen) weniger fröhlich und reaktionsfreudig ist. Vorher hat sie schon begonnen auf Ansprache zu reagieren und zu lachen, sie war richtig gut drauf. Auch der Schlaf- und Trinkrhythmus war schon total regelmäßig, was zu ihrer Ausgeglichenheit beitrug. Nun ist er völlig durcheinander und wenn sie mal schläft, wacht sie sehr leicht wieder auf. Ich habe das Gefühl und die Angst, dass dies nun alles "verloren" ist und bereue die Entscheidung für die Impfung extrem. Mach mir so viele Vorwürfe, im Voraus nicht mehr recherchiert zu haben, weil mir die Maus so leid tut. Kann mich vielleicht irgendwer beruhigen? Möglicherweise hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, aber auch, dass die Nebenwirkungen wieder verschwanden?! Wenn ja, wie lange hielten sie denn bei euch an? Und vielleicht gibt's ja auch positive Erfahrungsberichte - z.B. die Impfung ohne große Nebenwirkungen/mit mildem Verlauf? (Bin bei meiner Suche im Internet teilweise schon über einige Horrorstories gestolpert)

Freue mich über Antworten und Erfahrungsberichte!

1

Huhu 😊

Von mir gerne ein positiv Bericht: bis auf einen dünnen Stuhlgang einige Stunden nach der rota Impfung 1 gab es bei uns keine Nebenwirkungen die auf die Impfung zurück zu führen sind.

Ich glaube nicht, dass der wach-trink-Rhythmus bei euch direkt auf die Impfung zurück zu führen ist. Eure Tochter ist doch noch so klein und kommt gerade erst an.

Es wird dir noch häufiger passieren dass du dich über Nacht fragst, wieso plötzlich alles anders ist. Gerade im ersten Babyjahr passiert so unglaublich vieles, was wir nicht sehen können. Auch heute mit 10 Monaten gibt es noch Tage, an denen wir denken "gestern war doch alles in Ordnung, wieso klappt das trinken, essen, schlafen heute nicht mehr so wie gestern" 🙈

Nach monatelanger Suche nach einer Antwort auf anfängliche schlafschwierigkeiten hatte sich das "Problem" von jetzt auf gleich gelöst ohne dass wir was verändert hatten, nur als Beispiel. Der schlafrhythmus muss sich erst noch einstellen und vor etwa dem 4. Monat ist bei vielen mehr Chaos als Ordnung 😂

Beobachte es weiter und wenn du dir Sorgen um ihre Gesundheit machst, gehe sicherheitshalber noch einmal zum Arzt, ein zuviel gibt es hier insbesondere am Anfang nicht 😊

Liebe Grüße
Sina

4

Vielen Dank für deine Antwort!

Dass das alles seine Zeit braucht und am Anfang eigentlich auch noch keine Rede von einem Rhythmus sein kann, weiß ich. Aber auch wenn wir von Chaos reden, habe ich den Eindruck, dass unser ganz persönliches Chaos irgendwie gestört wurde ;)

Dass man sich auf das Anhalten scheinbarer Erfolge nicht verlassen darf und sich ständig was ändert, habe ich auch im Kopf. Das Schöne ist, dass das für "Misserfolge" bzw. schwierigere Phasen eben genauso gilt, wie dein Beispiel beweist. Also gibt's ja Grund zur Hoffnung :-) Danke dir!

9

Kann ich voll gut verstehen 😁 ich konnte das auch nie leiden wenn das Chaos gestört wurde 👍🏼

Unser Motto ist und bleibt immer durchhalten wenns schwierig ist 😂

2

Hier war auch richtig was los nach der ersten Rotaviren Impfung, ich fand es auch ganz schrecklich. Nach 2 Tagen (wenn ich mich recht erinnere) wurde es besser. Wir haben irgendwann ein Kümmelzäpfchen gegeben, weil sie sich so gequält hat.
Nach der zweiten Rotaviren Impfung war die Reaktion übrigens nicht mehr ganz so heftig.

5

Danke für deinen Beitrag! Kümmelzäpfchen geben wir auch, aber sobald die Wirkung nachlässt, ist das Bauchweh wieder wie an Tag eins. Zwei Tage klingt vielversprechend!:) Dann hoffe ich, dass es bei uns ähnlich ist und es bald überstanden ist 🤞🏻

3

Hallo,

Mach dir keine Sorgen - deine Maus fühlt sich ein wenig krank, da ihr Immunsystem auf Hochtouren arbeitet. Da will man dann weniger Kontakt aufnehmen und ist weniger gut drauf. Das ist ganz normal.

Wenn ich bedenke, wie es mir nach meiner letzten Impfung ging (Covid)... Da war ich auch ein paar Tage nicht so gut drauf 😅😁

Lg :)

6

Danke, der Gedanke beruhigt tatsächlich! :)

7

Hey.
Also mein Sohn hat gestern die zweite Rota Impfung bekommen und hat keinerlei Nebenwirkungen.
Und selbst wenn, nehm ich sie gern in Kauf.

Ich schreib es hier immer wieder, meine Mittlere ist uns fast an Rota verstorben, wir lagen fast zwei Wochen im Krankenhaus und dachten temporär sie schafft es nicht.

So schlimm kann keine Nebenwirkung sein!!

8

Ach herrje, das tut mir leid, dass ihr sowas durchmachen musstet! Da kommt man wirklich wieder ins Überlegen und ab von den negativen Gedanken. Danke fürs Teilen!

10

Ich verstehe die Reaktion gut, wenn man selbst so betroffen war. Es hätte aber auch ein Noro-Virus sein können, der das Leben eines Neugeborenen in Gefahr bringt und gegen den kann man nicht impfen.
Letztlich ist es leider Statistik.

11

Ich habe auch nur einen positiven Bericht.
Bei meiner Tochter hat man nach den Impfungen absolut gar nichts bemerkt. Sie war genau wie immer.

12

Meine Kinder haben die zusammen mit der 6fach gekriegt glaub ich. Die hatten etwas Fieber aber sonst keine nennenswerte Reaktion.

13

Wenn es ganz arg ist bei euch würde ich das aber auf jeden Fall nochmal abklären lassen. Hatte unser Arzt uns damals zumindest so gesagt.

14

Zu der Impfung selbst kann ich nichts sagen, da wir uns dagegen entschieden hatten
Aber ich hatte schon öfter Phasen wo ich gedacht habe "wenn jetzt zufällig vorher eine Impfung gewesen wäre hätte ich sein komisches Verhalten darauf bezogen"
Also nur weil etwas im zeitlichen Zusammenhang steht, heißt es nicht, dass es auch miteinander zu tun hat

Das einzige was sicher ist bei kleinen Babys ist, dass nichts so bleibt wie es war und immer wenn man glaubt, ein Muster erkannt zu haben wird alles über den Haufen geschmissen ;-)

Ich glaube nicht, dass die Impfung das Verhalten deines Kindes nachhaltig verändert hat
Aber wenn dein Kind gerade mit der Impfung zu tun hat, und das ist ja erstmal ganz schön anstrengend für den Körper, ist es doch auch normal, dass es müder ist. Immerhin arbeitet das immunsystem gerade auf Hochtouren!

15

Meine hat die Impfung leider auch nicht gut vertragen, so schlimme Bauchschmerzen gehabt und sich gekrümmt dass wir fast ins Krankenhaus gefahren wären. Die zweite Dosis sagte ich dann ab.
Zu dem Rhythmus: das kommt wieder, auch wenn es jetzt durcheinander sein mag. Du wirst sehen dass sich der Rhythmus deines Babys in den nächsten Wochen und Monaten noch zig Mal ändern wird. Das jetzige durcheinander ist nicht irreparabel. Gutes durchhalten!

16

Hier alle 3 ohne Nebenwirkung, also gibt es auch#winke

Top Diskussionen anzeigen