geschwollene lymphknoten

Hallo,
meine Tochter 5 Monate alt hat jetzt seit ihrer Geburt 2 geschwollene Lymphknoten am Hals links und rechts.
Beide Lymphknoten sind ungefähr erbsengroß und verschiebbar, ich habe nicht das Gefühl dass es ihr weh tut bei Berührung.
Der Kinderarzt meint ich soll mir keine Sorgen machen.
Meine Frage an euch, hatten eure Kinder auch so etwas, ohne einen Infekt, etc. und wenn ja wie lange?
Der KIA sagt, dass keine Blutabnahme notwendig sein.
Kann so etwas eventuell auch in Verbindung stehen mit einer Saugglockengeburt?
Sobald ich dr.google frage steht da natürlich sowas wie KREBS.
ich bin irgendwie beunruhigt.
Danke im Voraus!:)

2

Hallo,
Ich kenne das auch. Als mein kleiner Mann noch ein Baby war, ist mir das hinten am Kopf diese 2 Lymphknoten auch aufgefallen. Habe natürlich auch gedacht, hoffentlich nix ernstes. Habe dann auch meine Kinderärztin gefragt. Auch sie meinte, ist nix schlimmes, Babys haben am Kopf noch nicht soviel Speck wie wir Erwachsenen, darum kann man es bei ihnen besser ertasten. Sie meinte nur, sollten wir merken sie werden größer, dann kommen.War aber nie was.
Jetzt ist meiner 1,5 Jahre alt, und ist putz munter.
LG 81mama

1

Ich kann deine Sorge natürlich verstehen. Ich kann dir nur von mir selbst berichten. Ich hatte auch so einen erbsengroßen verschiebbaren Knoten hinterm Ohr. War beim Hausarzt und HNO, beide waren sich ziemlich sicher, dass es nichts ist. Da ich keinen Infekt hatte, war ich trotzdem sehr beunruhigt. Jetzt nach etwa 2 Monaten ist er über Nacht einfach weg gewesen. Total merkwürdig. Allerdings habe ich mir Blut abnehmen lassen und alle Werte waren unauffällig. Ich würde deinen KiA bitten, Blut abnehmen zu lassen, allein schon deswegen, damit du beruhigt bist!

Es ist aber bestimmt nichts, worüber man sich sorgen müsste. Viel Glück 🍀

3

Mein Sohn hat auch einen am Hals. Von Geburt an. Er ist jetzt 2 Jahre alt.
Ich denke nicht das es was mit der saugglocke zu tun hat.

Top Diskussionen anzeigen