Im Liegen Stillen - Eure Tipps?

Habt ihr Tipps für das Stillen im Liegen?

Meine Kleine (knapp 5 Monate) schläft nur beim Stillen ein und zwar nur, wenn ich halb aufrecht im Bett sitze und sie auf mir liegt. Wenn sie tief und fest schläft, kann ich sie ablegen.
Das Problem ist nur, dass gerade in unruhigen Nächten (die wir momentan sehr häufig haben) das Liegen im Sitzen nachts sehr kräftezehrend ist. Stillen im Liegen klingt da schon deutlich angenehmer, nur leider akzeptiert sie das einfach nicht. 🙄
Wir versuchen es immer mal wieder, aber sie scheint nicht bequem liegen zu können dabei und schläft auch nicht tief und fest ein, sondern schlummert höchstens mal leicht weg und wacht im Schlafphasenübergang wieder auf. 😕
Dazu muss ich vielleicht sagen, dass sie generell nur auf dem Bauch schlafen kann, egal ob sie dabei auf mir liegt oder schlafend in ihr Bett gelegt wird.
Kann es vielleicht damit zusammen hängen?
Liegt sie auf der Seite, wie beim Stillen im Liegen, wird sie total unruhig, versucht nach hinten zu kippen, wedelt mit den Armen, etc.

Bin im Moment etwas ratlos. Ging es jemandem vielleicht ähnlich, habt ihr Tipps?

Danke schon mal 💖

1

Hast du es mal probiert sie auf einer festen evtl gefalteten Decke auf den Bauch zu legen, den Kopf zu dir gedreht, mit der Backe auf der Kante. Du legst dich auf die Seite und schiebst deine untere Brust so hin dass sie mit dem Mund auf Nippelhöhe liegt.
Klingt komisch aber könnte klappen.

5

Das mit der Decke unter sie legen habe ich noch nicht probiert, aber werde ich mal versuchen. 🤔

2

Schläft sie auch nicht auf dem Rücken? Zum stillen im Liegen muss das Baby ja nicht zwingend auf der Seite liegen

6

Nein, leider nicht.
Wie kann sie sonst liegen, wenn nicht auf der Seite?
Ich habe schon probiert sie zu stillen, wenn sie neben mir auf dem Bauch liegt, aber das klappt nicht wirklich.

10

Sie kann auf dem Rücken liegen und ihren Kopf zur Brust drehen. Sie muss dafür nicht auf der Seite liegen

3

Wenn wir auf der Seite Stillen, dann liegen wir Bauch an Bauch. Allerdings ist meine Matratze sehr Weich, so das sie, wenn ich mich wegdrehe auch schon fast selber auf dem Bauch liegt.
Beim googeln verschiedener Stillpositionen sah ich das dass Stillen im Liegen eigentlich so geht das die Mutter ihren Kopf abstützt bzw. etwas höher hat - sodass das Baby u U auch etwas „hoch gucken“ muss.
Ich lege aber meinen Arm flach hoch , sodass mein Busen auf der Matratze abgelegt ist. So brauche ich nichts unterstützen, und sie bekommt genug Luft.

(Etwas Umständlich beschrieben, verstehst du was ich meine? 😅)

Lg

4

Hey,
Also als wir im KH waren hatten wir ein ähnliches Problem. Mir hat die Krankenschwester dann gezeigt, dass ich sie auch im Liegen anlegen kann. Die Position war so, dass ich auf dem Rücken lag das Stillkissen neben mir, also an der Seite, wo sie angelegt wurde und sie halb auf dem Bauch auf dem Stillkissen lag. Der kopf lag so dass der Nippel quasi auf Höhe der Nase war damit der Kopf etwas in den Nacken gelegt werden muss und sie so dann eine freie Nase beim stillen hat.
Hat da sehr gut geklappt. Mittlerweile klappt das seitliche stillen aber besser.

Vlt hilft dir das ja irgendwie.

VG,
Lisa

7

Ich glaube, ich habe mich falsch ausgedrückt. 🙈 Ich meinte mit Stillen im Liegen eigentlich, dass ich seitlich liege und sie neben mir.
Aber das mit dem Stillkissen ist auch keine schlechte Idee, vielleicht müsste ich dann zumindest nicht mehr aufrecht sitzen. 🤔

8

Bei uns hat das Stillen im Liegen zunächst auch nicht geklappt. Mich hat es aber sehr genervt, nachts zu sitzen und nicht schlafen zu können.

Wir liegen Bauch an Bauch. Am Anfang hab ich meinem Sohn das Stillkissen in den Rücken gelegt, damit er nicht zurückrollt. Ich hab dann das Stillkissen und somit ihn leicht an mich gedrückt.

Wir haben das langsam geübt. Zunächst immer nur morgens, danach sind wir aufgestanden. Als das klappte, hab ich es dann auch nachts gemacht. Es wurde mit der Zeit immer besser. Manchmal schlafen wir jetzt beide einfach so weiter...

11

Danke, das macht Hoffnung. 🌸

9

Also wir stillen im Liegen so: ich habe meinen unteren Arm angewinkelt nach oben über ihrem Kopf. Sie liegt auf der Seite, der untere Arm angewinkelt vor der Brust. Ich gebe immer die untere Brust und lege sie beim nächsten Mal auf die andere Seite.
Teilweise Stütze ich sie von hinten mit einem Kissen oder indem ich die Decke hinter die stopfe.

Wenn dein Kind Bauchschläfer ist könnte ich mir vorstellen, dass du etwas weiter nach hinten gelehnt bist, vielleicht sogar selbst flach auf dem Rücken liegst und dein Kind mehr auf der Brust liegt also schon leicht in Bauchlage auf der Brust. Müsst ihr halt schauen ob die Nase gut frei bleibt aber wenn die Bauchlage geübt ist könnte es gehen.
Also kurz gesagt nicht so statt denken, Bauch, Rücken, Seite, einfach mal so ein Zwischending probieren.
Du kannst dich auch selber hinten mit einem Kissen abstützen damit du dich nicht so halten musst.

Top Diskussionen anzeigen