Dentinox und Osanitperlchen abwechselnd geben

Hallo,
Meine Kleine bekommt ihre ersten Zähne, gleich die zwei unteren Schneidezähne gleichzeitig. Sie ist heute nur am nörgeln und weinen. Ich trage viel im Tragetuch, aber sie hat trotzdem zwischendurch scheinbar echt Schmerzen.
Ich habe ihr heute Morgen Dentinoxgel auf das Zahnfleisch geschmiert. Darf ich ihr nun zwischendurch auch Osanitperlchen geben? Oder würdet ihr nur eins von beidem geben?

1

Osanit ist homöopathisch, das heißt das es enthält keinerlei Wirkstoff. Du kannst also (theoretisch) davon so viel geben wie du willst. Die bestehen nur aus Milchzucker. Der wirkt allerdings in hohen Dosierungen irgendwann abführend.
Ansonsten: Kühlbeißring? Beißspielzeug allgemein? Ein kühles Stück Gurke? Ein nasser Waschlappen zum drauf beißen? Schau einfach was hilft und zur Not gibst du ein Schmerzmittel

5

Es enthält Xylit, nicht Milchzucker ;). Zu viel wirkt abführend also unbegrenzt würde ich es nicht geben.
Und aufpassen wenn ein Hund im Haushalt lebt, für die ist das wohl extrem gefährlich.

6

Osanit ist zwar homöopathisch, aber es enthält 5 Wirkstoffe! Sonst wärs ja ein Placebo!

weitere Kommentare laden
2

Es gibt auch osagel, das hat meinen Kindern immer gut geholfen. Das kann man definitiv mit den Kügelchen abwechselnd geben. (Steht sogar extra im Beipackzettel)

3

Kurz gesagt: Ja, kannst du machen :)
Wenn es heute Abend ganz schlimm ist, dann kann man auch mal ein Schmerzzäpfchen geben.
Ansonsten gebe ich einen kühlen Beißring :)

4

Danke euch. Beißring und -Spielzeug gebe ich ihr natürlich schon die ganze Zeit, auch aus dem Kühlschrank. Das mit dem Waschlappen ist eine gute Idee. Gurke mochte sie nicht nehmen.

8

Ich würde zumindest abends ein Schmerzzäpfchen geben. Ich weiß dass die unteren Schneidezähne bei meiner Tochter mit den schlimmsten Schmerzen verbunden waren. Die haben sehr wehgetan. Homöopathie ist ja sowieso eher eine Glaubensfrage, aber bei uns hat nichts von dem Zeug gewirkt.

Top Diskussionen anzeigen