Lasse ich mein Baby verwahrlosen? Oder: Wieviel Hygiene muss sein?

In mir bricht häufiger eine Frage auf, die ich gerne zur Diskussion stellen würde. Ich bin übrigens davon überzeugt mein Kind NICHT verwahrlosen zu lassen, habe aber manches mal das Gefühl, dass andere Eltern penibler sind und ich weiß nicht, ob wir tatsächlich Familie Dreckspatz sind (es fühlt sich häufig so an).

Wir baden unser Baby (9 Monate) in der Regel wöchentlich. Am Sonntag ist Badetag. Gebadet wird mit klarem Wasser. Hinterher braucht es nicht eingecremt zu werden. Die Haut fühlt sich gut an.
Gesicht und Hände werden täglich mehrfach mit Feuchttüchern, nassen Waschlappen oder im Hundetrinknapf (#gruebel) eingeweicht.
Der Windelbereich wird mit Feuchttüchern bei jeder Windel gereinigt. Sollte es grobe Verschmutzungen geben (in die volle Windel gestrampelt), was sehr selten ist, kommt das Baby kurz in die Badewanne oder wird in der Dusche abgespült.
Kopfgneis wir dagelassen wo er ist.

Das Kind ist nie wund (nur einmal bei einer bestimmten Windelsorte), hat keine Ekzeme, keine Pusteln, keine Pilze, keine trockene Haut.. Dafür aber sehr wohl Trauerränder unter den Fingernägeln und schwarze Flusen zwischen den Fingern.

Ich finde wir machen das ganz gut so. Nun lese ich aber immer häufiger, dass andere Babies sehr viel häufiger gebadet werden, teilweise täglich. Genauso häufig lese ich auch, dass andere Babies trockene Haut haben und täglich eingecremt werden müssen. Klar kann ein Mensch eine schlechte Veranlagung diesbezüglich haben, aber ich frage mich, ob viele Probleme nicht hausgemacht sind, u.a. durch zu häufiges Baden mit Badezusätzen? Und ich zweifle etwas, ob ich einfach nicht mitbekomme, dass mein Kind vor Dreck schon ganz steif ist ;-)

Vielleicht könnt ihr mir ganz ehrlich sagen, wie ihr das einschätzt?

5

Bei uns ist es eigentlich genauso wie bei euch. Nur dass wir keine Feuchttücher verwenden sondern nur Waschlappen.

1

Hört sich gut an, bis auf die Fingernägel und die schwarzen Flusen, ein Baby hat öfters die Finger im Mund, deshalb müssen diese sauber sein. Gruß

6

Die Flusen sind doch weg, wenn man die Hände wäscht. Und unter den Fingernägeln ist da bei uns dann auch nichts mehr. Ich muss mich selbst ja auch nicht komplett baden, damit die Hände sauber sind.

16

Ich würde dir aus einem ersten Impuls heraus zwar zustimmen, aber dann dürfte das Kind ja gar nicht mehr raus? Also wenn sie auf dem Spielplatz ist (sie krabbelt und geht) oder auf der Wiese sitzt ist das glaube ich keimbehafteter als die Wohnung. :-)

2

PS: das mit dem Hundenapf habe ich auch nicht verstanden.

12

Naja, es wird krabbeln und der Hundenapf scheint sehr interessant für das Kind zu sein.
Da landet wohl öfter mal Wasser im Gesicht oder wo auch immer.
So hab ich es jetzt mal verstanden.

17

Ja, genau so :) Wir versuchen dran zu denken den Napf wegzustellen, aber da sind wir nicht immer schnell genug.

weitere Kommentare laden
3

wöchentlich baden reicht völlig, es sei denn es gab einen riesen windelunfall oder eine schlammschlacht :-D aber die kinderhände im hundenapf einweichen geht für mich gar nicht. was sich da an bakterien sammeln, das kind schlabbert die eigenen hände ja ständig ab. das wäre, als würde man dem kind das hundewasser zu trinken geben. das würde ich echt lassen, auch für die haut.

4

Der steht halt auf dem Boden und sie pitschert drin rum. Klar nehmen wir das weg, aber eher, damit es nicht ausgeschüttet wird. Ich bzw. wir haben aber auch kein Problem damit, dass die Hände abgeleckt werden. Das passiert einfach und solange der Hund entwurmt und geimpft ist, sieht da weder der Tierarzt noch der Kinderarzt ein Problem drin. :-)

7

ist ja auch nur meine einschätzung - der hund frisst ja auch vieles oder leckt das ab, das hat mir würmern oder ähnlichem nichts zu tun :-) gerade das fettige hundefutter auf der zunge kann schnell zu pickeln im gesicht fühlen. aber wenn ihr das gefühl habt alles ist perfekt so, dann ist es doch prima :-)

weitere Kommentare laden
9

Das Baby wird auch nur einmal die Woche gebadet, ich mach nen Spritzer Öl oder Muttermilch ins Wasser. Morgens und abends wird es gewaschen, benutze mittlerweile die Feuchten Waschlappen von Babylove. Händchen und Gesicht natürlich auch zwischendurch.
Die große wird 5 badet auch einmal die Woche, bei grober Verschmutzung und im Sommer wird zusätzlich geduscht 🤣

18

Wenn man das so schreibt, klingt es, als würde man einmal die Woche mit dem Auto durch die Autowaschanlage fahren. #winke

27

🤣🤣🤣 wenn sie im Sommer erst im Planschbecken und danach im Sand war, wird sie auch gerne mal draußen mit dem Schlauch abgespritzt 🤣🙈

10

Ich denke, das sollte jeder selbst entscheiden, auch wenn mir persönlich jeden Tag baden recht übertrieben und stressig für ein Baby scheint.
Ich bade mein Baby mittlerweile 2x die Woche, weil er viel spuckt und das öfter mal den Hals hinunterläuft. Auch nur mit Wasser.

Dein Text liest sich allerdings so, als hättest du da schon ziemlich genaue Vorstellungen und Überzeugungen. Also mach es doch einfach so, wie du es für richtig hältst. Solange niemand 10 Meilen gegen den Wind stinkt, ist doch alles paletti.

20

Jup, ich habe meine Vorstellungen und damit bisher ja auch super Erfahrungen gemacht. Während ich von einer anderen Mutti weiß, die ihr Kind täglich badet, weil das Kind so Spaß dran hat, sich aber darüber beklagt, dass das Kind trockene Haut hat. Also da passt es für mich nicht so zusammen. Wer weiß, wie oft ich mein Kind baden würde, wenn es das toll finden würde. Das weiß ich natürlich nicht.
Hinzu kommt aber tatsächlich, dass das Thema Hygiene in meiner Schulzeit immer wieder Thema war und in der Grundschule ein Klassenkamerad als eklig bezeichnet wurde, weil er nur einmal die Woche gebadet hat. Das hängt mir jetzt, fast 30 Jahre später noch nach, weil da meine Überzeugung mit den Vorstellungen anderer kollidiert sind (das erste mal) und auch nach der Geburt die Schwiegermutter überzeugt war, das Baby müsse mindestens(!) alle zwei Tage gebadet werden. Und ich weiß nicht, inwieweit das auf eine andere Zeit und die damit einhergehende andere Einstellung zurück zu führen ist - oder sinnvoll ist.

(Ich bade häufiger als einmal die Woche. ;-))

42

Das ist für mich weniger eine Frage der Überzeugung, als eine der Notwendigkeit. Wie gesagt, man riecht ja, wenn es notwendig ist. Und ein Kind in der Pubertät muss halt wirklich dann auch mal öfter unter die Dusche verwiesen werden, damit in der Schule keiner die Nase rümpft.
Ich finde das eigentlich nicht so ein wahnsinnig kontroverses Thema.

11

Das reicht völlig, wie du es machst 😊

Wir baden 1x die Woche mit Milch und Öl (danach ohne eincremen). Der Rest ist wie bei dir, nur ohne den Hundenapf.
Die

13

Sorry, mein Sohn ist über mich gekrabbelt und hat zu früh abgeschickt 😇

Die Fusseln an den Händen und die dreckigen Fingernägel haben wir auch. Hände werden gewaschen, die Fusseln kommen so weg und die Fingernägel werden im wöchentlichen Bad sauber 😊

14

Also meine jungs sind schon älter, aber der popo wurde immer mit Wasser gewaschen! Feuchttücher finde ich schlimm persönlich! auch Händler werden nicht mich feuchttüchern sauber gemacht sondern unters Wasser gehalten!
Gebadet wurde alle 2-3 Tage, mit trockene Haut hatten sie nie Probleme!
Dreckige Fingernägel finde ich nicht toll, bei uns sind die immer geschnitten und sauber. Und meine Kinder spielen trotzdem gerne im dreck 😂
Wie gesagt lass dein Kind Kind sein, aber lass die fingerchen und Nägel sauber. Die Kinder schlabbern zu oft an den Händen, du willst doch auch nicht in den hundenapf greifen und dir dan die finger ablecken 😩

15

Bei uns ist es ähnlich, nur dass wir keinen Hund haben, unregelmäßig öfter baden, weil es Spaß macht und meistens Lappen statt Feuchttüchern verwenden.

Ich denke, alles was unter den Fingernägeln landet, landet auch auf der Handfläche und wird dort abgeschlabbert. Man sieht es nur nicht so gut. Man muss ja nicht wochenlang Biotope züchten, aber ob die Nägel mal einen Tag lang dreckig sind... (Natürlich abhängig davon, was angefasst wurde...)

Den Hundwassernapf finde ich nicht dramatisch. Baby und Hund werden ja auch ansonsten Kontakt haben und auch hier gehe ich mal davon aus, dass sich in dem Wasser noch keine Algenschicht gebildet hat.

Top Diskussionen anzeigen