Baby lächelt meinem Spiegelbild häufiger zu als mir direkt

Hey liebe Mamis,

mir ist in den letzten Tagen aufgefallen, dass mein 13 Wochen alter Sohn meinem Spiegelbild viel schneller und häufiger zulächelt als mir direkt.

Wenn ich ihn direkt anspreche, muss ich mir meistens schon ganz schön viel Mühe geben um ein Lächeln zu bekommen (außer direkt wenn er wach wird, da schaut er mich nur an und freut sich) Beim Spiegel reicht es manchmal, wenn wir einfach nur reinschauen. Er schaut mir (meinem Spiegelbild) direkt in die Augen und lächelt ganz toll und wenn ich ihn dann noch anspreche wird richtig gestrahlt.

Hatte mich schon mit meinem Freund unterhalten (Erzieher) und mit einem Kumpel (studierter Pädagoge spezialisiert auf frühkindliche Pädagogik) beide hatten darauf keine Antwort, aber folgende Vermutung :

Er freut sich, weil er die ultimative Mama-Dosis bekommt: Nähe und Geruch durch das halten, den Blickkontakt durch den Spiegel und Animation durch die Stimme.

Nun an euch: kennt Ihr so ein Verhalten von euren Babys auch oder ist das doch ganz schön abgefahren und abärungsbedürftig (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann)

Freue mich auf eure Beiträge und sende liebe Grüße

1

Hey
Warum muss dein Baby dich anlächeln?
Es ist ein Baby und kein Roboter den man perfekt einstellen kann..jedes Baby macht seine Entwicklungsschritte wie es möchte..es wird dich schon irgendwann anlächeln.

Lg

6

Das war nicht die Frage, aber danke dass du dir die Mühe gemacht hast hier deine Ansicht kund zu tun😁👍
Dachte mein Kind sei ein Roboter, dass auf Knopfdruck lächelt, Purzelbäume schlägt und einen Bestseller über kognitive Entwicklung im Säuglingsalter schreibt 🤦‍♀️ blöd von mir.

2

Hat mein kleiner auch gemacht. Am Anfang mehr den Spiegel als uns Eltern. Vielleicht liegt es am Spiegel selbst.... Ich weiß es nicht.
Er ist im 7. Monat aktuell und steht nach wie vor auf Spiegel. Er lacht sehr wenn er sich selbst sieht. Wir spielen regelrecht davor.
Mittlerweile lacht er auch uns ganz normal an.
Mach dir daher keine Sorgen. Alles gut 😊

7

Fand es einfach sehr interessant und keiner hatte so richtig eine Erklärung, andere Babys kennen ich leider nicht . Finde es aber spannend, dass viele Babys offenbar fasziniert von Spiegeln sind.

Danke für deinen Beitrag 😊

3

Mein Baby (4M) macht das nicht. Es lächelt uns schon lange an und hat sich anfangs über ein Spiegelbild gewundert und war skeptisch. Mittlerweile lächelt er auch in den Spiegel.
Ich wüsste aber nicht, was man da abklären sollte. Mir wäre der tatsächliche Grund auch relativ egal.. Babys machen so viele Sachen und finden so viele Dinge lustig, bei denen wir uns nur wundern und es belächeln.

8

Das ist wohl wahr. 😊 Ich hab nur leider so gar keine Erfahrung und ich kenne keine anderen Babys.

4

Ich würde mir da auch überhaupt keine Platte machen.

Meine Tochter hat mich 6 Monate lang überhaupt nicht angelacht. Sie hat sich über alles gefreut.. Mir hat sie nicht mal in die Augen geguckt sondern richtig gezielt den Kopf weg gedreht. Ansonsten hatte sie gar keine Anzeichen einer Sensibilitätsstörung. Aber meine Mutter hat auch bemerkt, dass sie mich nie so verliebt angeschaut hat, wie Babys das wohl so machen. Bis dahin ist mir das nicht mal aufgefallen.. Ich hatte ja nie ein Baby und habe deshalb nicht drüber nachgedacht, ob und wie oft mich mein Kind anschaut.
Also fing ich an zu googlen und habe meinem Säugling alle möglichen sozialen Störungen angedichtet.. über Hochsensibilität, gestörte Mutter-Kind-Bindung weil das Stillen nicht geklappt hat bis dahin, dass ich ihr vll. emotional zu wenig geboten habe, da ich nicht gerade der "mütterliche Typ" bin..

Letztlich habe ich keine Ahnung, warum sie so war. Es ist mir heute noch kaum möglich sie vor Lachen umfallen zu lassen.. Ich bin aber auch absolut kein Clown. Ich bin eher trocken und sarkastisch und wenig albern. Ihre Großeltern oder der beste Kumpel von meinem Mann schaffen es innerhalb von Sekunden, dass sie kaum noch Luft bekommt vor Lachen. Papa tobt mit ihr in einem Stil, den ich nicht drauf habe.

Dafür muss es Mama sein, wenn es um alles andere geht... Vor allem wenn sie müde wird, wird nur noch und ganz intensiv mit mir gekuschelt. In der Nacht klebt sie wie eine Klette an mir (sie wird jetzt 3).

Ich habe mir also völlig umsonst den Kopf darüber zerbrochen... einfach nur, weil ich beim Googeln über so viel gestoßen bin, was angeblich normal oder unnormal ist... oder weil meine Mutter eben gesagt hat, "dein Baby guckt dich ja nie an, wenn du es auf dem Arm hast!"

Inzwischen zeigt meine Tochter viele Züge von mir, ist auch relativ ernsthaft für ihr Alter (find ich) und ich denke auch sie wird einen sehr trockenen Humor entwickeln. Sie ist eine Mini-Ausgabe von mir.. aber keinesfalls gestört.

Also egal, wie, wann und wie oft sie dich anlächelt. Babys sind halt eben auch schon kleine Individuen 🤷‍♀️.

Alles Liebe

5

Mein Sohn macht das auch! Er lacht und lächelt jetzt mit 11 Monaten viel, aber das Spiegelbild bekommt immer noch mehr als ich persönlich. Ich schätze, das ist ganz normal.

Ich hab noch die Vermutung, dass der Spiegel einfach zusätzlich spannend ist. :)

Top Diskussionen anzeigen