Baby wacht auf sobald ich es hinlege bitte Hilfe

Hallöchen miteinander

Mein kleiner ist am 20.04 endlich auf die Welt gekommen.

Ich bin zwar noch im KH und habe auch Hebammen gefragt aber jede sagt irgendwie was anderes.
Mein kleiner schläft irgendwie nur ein wenn er bei mir an der Brust saugt (wenn ich liege, ) ab und zu mal beim versuch ein Bäucherchen zu machen aber bevor der Bauer kommt schläft er tief und fest ein.

Ich kann ihn noch so tief in sein Beistellbettchen legen er hält es maximal 10min aus und grade dann wen man denkt er schläft, kreischt er wie am Spieß.

Wollte mal eure Meinungen und Erfahrungen dazu hören und eventuell Tips denn wen ich wirklich morgen nachhause darf bammelt es mir schon den kleinen abends in sein Beistellbettchen zu legen und meine Nippel brauchen langsam auch mal Ruhe und sind eigentlich nicht zum einschlafen gedacht.
Nuckel hat er bis jetzt verweigert:(

Danke

1

Völlig normal!!! Lass dein Baby bei dir schlafen, es ist seit einem Tag auf der Welt und kapiert überhaupt nicht, was gerade passiert. Bei Mama ist es am sichersten. Unser Kind hat die ersten 3 Monate auf uns geschlafen und schläft mit 1,5 Jahren immer noch zwischen uns, weil wir so besser schlafen!

4

https://www.familienhandbuch.de/babys-kinder/entwicklung/saeugling/schlafen/Schlafbindungstheoretischersicht.php

Schöner Artikel aus bindungstheoretischer Sicht, da wird alles sehr gut erklärt!

7

Vielen Dank das beruhigt mich grad total 🙈

Hab auch tierisch schiss wegen diesem Kindstot da er dann etwas seitlich liegt wenn er an der Brust nugelt und einpennz🙈

weitere Kommentare laden
2

Keine Sorge, das geht vorbei. Bei mir war es die Tage im Krankenhaus ganz genauso, ich hab kein Auge zugemacht und zu Hause hat es sich dann von selbst gegeben.
Die Geburt war auch für das Baby anstrengend und es braucht die körperliche Nähe jetzt am Anfang.

3

Dein Baby ist grade erst geboren 🙈
Meine haben die ersten Monate nur auf mir geschlafen.
Und eigentlich ist ein Nuckel, ein Brust Ersatz 😉
Stillen gibt Sicherheit und Geborgenheit, es geht nicht nur um Nahrungsaufnahme.
Grade die ersten Tage wird die Milchproduktion durch das Dauer stillen angeregt, das ist wichtig, und ebnet eure still Beziehung :)

Einfach so weiter machen, dein Baby macht alles richtig

8

In welcher Position haben den deine Kinder auf dir geschlafen,,??

10

Also entweder hab ich im sitzen geschlafen, mit still Kissen unter den Armen, und das Baby im wiege griff.
Oder im Liegen und das kleine lag einfach bäuchlings auf meiner Brust .
:)

weitere Kommentare laden
5

Das ist total Normal!
Mit Beistellbettchen liegt ihr erfahrungsgemäß wahrscheinlich sowieso spätestens nach ein paar Tagen zusammen auf deiner Matratze :)
Und die Nippel werden sich auch dran gewöhnen.
Dein kleiner macht alles richtig und wenn du dich einfach an seinen Instinkten orientierst wird das alles!

6

Vollkommen normal. Beide Kinder haben nur auf mir geschlafen. Die Tochter - 7 Monate - schläft gerade auf mir und wenn ich jetzt gleich ins Bad gehe, wacht sie noch in der Minute auf, in der ich sie abgelegt habe.

9

Ja so geht's mir auch grad ungefähr

13

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Völlig normal! Ablegen bedeutet für die Kleinen Gefahr. Verhungern. Kälte. Liegen gelassen werden. Also wachen sie auf. Ich schlief die ersten Wochen sitzend im Bett mit dem Baby auf dem Arm. Auch heute noch schläft sie am Besten im Arm (8 Mte alt).

Ich rate dir: akzeptieren und annehmen. Dafür ist ja auch das Wochenbett. Ausruhen. Baby versorgen. Baby an dich kleben 24/7. Und zu guter Letzt: du kannst dein Baby nicht verwöhnen mit Tragen und 24/7 stillen.

Menschenkinder sind Tragekinder.

16

Vielen Dank

Oksy gut vielen Dank für deine Info ich bin auch langsam etwas beruhigt was das angeht da ich ja nicht die einzigste bin.

Jetzt hab nur bedenken zwecks dem Bäuerchen und der Liegeposition.

Er schläft dann so tief ein das ein Bäuerchen gar nicht mehr drin ist und pennt dann halt auf der seite aber man sagt ja immer sie sollen auf dem Rücken schlafen aber laut Hebamme ist das okay...

17

Aber sobald er dann maldie Brust loslässt versuche ich natürlich ein Bäuerchen zu machen

weitere Kommentare laden
18

auch von mir: ganz normal!

Sie lag im KH meistens quer über meinem Bauch wegen des Stillens 😅. Wollte sie nicht wecken wenn sie eingeschlafen ist und war generell so unsicher, also habe ich sie immer da gelassen. Auch seitlich neben mir wegen der verschiedenen Stillpositionen.

Das Beistellbett ging gar nicht, nicht mal mehr zum Toilettengang. Da ging das Geschrei sofort los. Ein einziges mal lag sie darin, weil die Hebammen sie untersucht, umgezogen und in dicke Decken gepuckt hatten.

Hatte auch mal eine Hebamme geholt weil ich so dringend auf Klo musste, aber gerade in den ersten zwei Tagen das auch überforderterte Neugeborene nicht schreien lassen wollte.
Da sagte die Hebamme, die gerade Dienst hatte (die waren alle komplett
unterschiedlich): „wie machen sie das denn Zuhause?“. Da war ich schon ziemlich schockiert, weil ich ein paar Stunden vorher mein erstes Kind bekommen hatte. Da war es mir ziemlich egal, wie ich es Zuhause mache, wenn ich in dem Moment dringend aufs Klo musste (grosses Geschäft). Den Miesepeter habe ich auch nicht mehr gerufen.

Aber es geht vorüber (wobei sie gerade und immernoch auf mir schläft mit 11 Wochen 😅).
Das KH ist einfach stressig mit dem m.E. aggressiven anlegen, den verschiedenen Stillpositionen und co. War froh Zuhause zu sein und es alles entspannter anzugehen. Wobei die ersten 1-2 Monate generell wirklich geschlaucht haben.

19

Hi,
auch von mir alles Gute zur Geburt! Bin auch noch im Wochenbett mit dem zweiten Kind und nun mit 5 Wochen lässt sie sich schon ab und zu ablegen. Vor ein paar Tagen ist sie mir im Schlaf von der Schulter gerutscht, glücklicherweise ist sie auf dem Rücken gelandet und nicht kopfüber in der Matratze. Da hab ich mich echt erschrocken, sie muss schon eine Weile so gelegen haben. Seitdem leg ich sie meist ins Beistellbett oder seitlich neben mir. Ein Tipp, leg irgendwas, was nach dir riecht ins Beistellbett. Am besten du legst dich ein paar Tage auf das Laken. Es wird dann besser mit der Zeit. Und das Dauernuckeln ist wichtig. Die ersten Tage sind entscheidend für den Milchfluss. Dein Milcheinschuss kommt ja wahrscheinlich noch. Nicht wundern, auch das geht vorüber und bleibt nicht so. Lg

21

Im Krankenhaus hat meine Maus eigentlich auch immer bei mit geschlafen, meistens auf dem Bauch auf meiner Brust oder auch mal auf der Seite an mir dran.
Zu Hause haben wir dann aber immer wieder probiert, dass sie im Beistellbett schläft - ich kann mit Körperkontakt einfach gar nicht schlafen, also war das nicht so richtig eine Option für mich. Und nach ein paar Tagen ging das schon echt gut. Kann also auch bald klappen.

Mit dem Bäuerchen mach dir keinen Stress. Wenn das Baby schläft, dann schläft es.

Top Diskussionen anzeigen