Baby 10,5 Monate/ alleine hinsetzen fördern/motivieren

Hallo,
unsere Motte ist nun 10,5 Monate alt und kann bisher "nur" robben.

Kein Krabbeln, kein Hochziehen, gelegentlich ein wackeliger Vierfüßler und alleine hinsetzen kann sie sich auch nicht.

Sie kann sitzen, wenn man sie hinsetzt, weiß aber nicht, wie sie alleine in diese Position kommt.

Macht zwar seit einem Monat wunderhübsch die seitliche Bikinimodel- Pose und jedesmal denke ich, dass sie sich aufsetzt... aber nöö.

Sie hat einfach nicht den Dreh raus, dass sie ihren Arm strecken muss, um sich abzustützen. Ich habe zwar zwischendurch versucht, sie dann seitlich zu stützen, habe aber nur Gemecker geerntet.

So an sich ist es mir egal, wann sie sich alleine hinsetzt oder brabbelt oder sonstwas macht.

Mich nerven nur die Zwischenkontrollen beim Kinderarzt.
Bei der U5 im Oktober konnte unsere Tochter weder robben, brabbeln oder sich alleine hinsetzen.
Also mussten wir im Januar zur Zwischenkontrolle... da konnte die Motte immerhin schon seit kurzem robben.

Aber irgendwie ist den Ärzten das alleine Hinsetzen können wichtig, so dass wir Mitte nächster Woche nochmal zur Kontrolle hinmüssen. Außer sie kann dann sitzen, was ich stark bezweifle.


Sie kommt zwar in den Sitz, wenn sie auf eine etwas höhere Matte robbt... da wackelt sie dann so lange hin und her bis sie auf den Po plumpst... aber das macht sie mega selten, weil das"Hochklettern" ist ja anstrengend... da brüllt sie immer vor Wut...

Haben eure Babies das Hinsetzen ganz von alleine gelernt?
Ich habe auch schon Spielsachen auf die Regale gelegt, aber da kommt sie dran, wenn sie den Arm ganz lang macht. Und wenn nicht, jammert sie und sucht sich was anderes.

1

Meine Tochter hat es ganz von alleine gelernt. Erst kam der Vierfüßlerstand, dann robben, krabbeln und sitzen. Ich wüsste auch nicht wie ich ihr dabei hätte helfen sollen.
Bei dem Sohn einer Freundin war es ähnlich. Wenn man ihn hinsetzt, saß er super. Kein Vierfüßlerstand, kein. Robben und kein Krabbeln. Bauchlage war auch doof. Irgendwann hat er sich dann doch aus der Bauchlage hingesetzt. Mittlerweile krabbelt er auch. Aber nur wenn es ganz unbedingt sein muss. Er kann es, macht es aber nur selten. Meine Tochter hingegen macht den ganzen Tag nichts anderes. So unterschiedlich sind sie.
Aber abgesehen von der Bauchlage weiß ich auch nicht was du machen könntest

2

Hallo!
Bei der U5 im Dezember konnte unser Sohn auch weder robben noch sich selbst hinsetzen. Das war der Kinderärztin auch nicht wichtig irgednwie. Unser nächster Termin ist zur U6 erst wieder im Juni 😅.
Mittlerweile ist er 7,5 Monate alt und kann ein wenig robben und ein wenig Vierfüßlerstand. Er kann sitzen aber sich nicht selbst hinsetzen. Ok, zwischen deiner Tochter und meinem Sohn sind 3 Monate. Aber damit wollte ich sagen, dass er das bei der U5 auch nicht konnte und die Ärztin keine Kontrolle machen will bis zu seinem 1. Geburstag.
Alles Gute euch 😊

3

Das finde ich immer ganz furchtbar. Da wird man so unter Druck gesetzt. Was soll das?? Wir haben ALLE Gehen gelernt.

Natürlich, wenn ihr sie immer hinsetzt und dabei helft, lernt sie es nie selbst. Sie bekommt das ja immer serviert sozusagen. Dahin muss sie sich natürlich schon selbst kämpfen. ABER es gibt auch Babys, die einige dieser Dinge überspringen. Nicht alle müssen erst Kopf hoch, dann Po hoch dann Arme hoch, robben, krabbeln, sitzen, stehen. Manche überspringen ganze steps.

Mach dich locker. Lasst euer Kind das selbst probieren. Und lass dich nciht verunsichern!!!!

10

Ich weiß auch nicht, was das soll. Die meisten Mütter machen sich eh schon durch die ständige Vergleicherei mit anderen Babies bekloppt...
So an sich ist unser Kinderarzt völlig in ordnung.

Hinsetzen tun wir unsere Tochter nur zu ihren Mahlzeiten oder wenn wir sie mal auf dem Schoß haben.
Zum Spielen setze ich sie nicht hin.

Mal schauen, was mir nächste Woche erzählt wird. Physio/ Krankengymnastik würde ich erstmal ablehnen, einfach weil sie sich eigentlich normal entwickelt, nur vielleicht ein bisschen langsamer als die Superbabies, von denen man immer hört.

4

Hallo.
Mein Kind konnte das hinsetzen auch erst zur u6. Das wird schon. Und wenn du das Gefühl hast, sie brauch da noch etwas Unterstützung, dann frag nach nem Physio Rezept. Wenn du das Gefühl allerdings hast, du hast eher ein entspanntes Exemplar, so wie ich. Dann warte einfach ab. Irgendwann machen die es von ganz alleine.
Liebe Grüße

11

Danke!
Ich denke, dass ich ein gemütliches Exemplar habe. Sie braucht für alles etwas länger, aber das Drehen und Robben hat sie ja auch irgendwann alleine hinbekommen.
Falls der Kinderarzt Physio oder so verschreiben möchte, würde ich erstmal ablehnen und abwarten.

5

Ich muss auch sagen, den Druck den euer KiA da ausübt find ich schon echt doof.. jedes Kind ist individuell...

Unser großer ist vom Robben und hochziehen, hinstellen, an Gegenständen laufen und erst dann aus dem Stand ins sitzen gekommen..
der kleine jetzt ist auch erst gerobbt, dann hochziehen, krabbeln und sitzen...


Wenn du dir Sorgen machst, lass dir ein Rezept für Physio geben, das schadet ja nicht
Wir gehen seit der U4 regelmäßig zur Physio (aufgrund der Frühgeburt), Junior hat viel Freude und wir im Lockdown wenigstens 1 Highlight die Woche 😊

Liebe Grüße

6

Ließ dir Mal das U Heft durch. Sitzen ist zwischen dem 10-12 Monat angedacht.
Deine Kleine hat also noch Zeit 😊 stresst euch bitte nicht.
Keine Ahnung was deine Ärztin für Probleme hat, ist mir nicht schlüssig 🤷
Ich würde sie nicht hinsetzen. Wenn sie möchte macht sie es irgendwann 😊 in dem Alter deiner Tochter könnte nur eins meiner 4 Kinder sitzen.
Alles Gute 🍀

7

Unsere Tochter ist auch 10,5 Monate alt. Zur u5 konnte sie weder krabbeln noch sich hoch ziehen noch sich alleine aus dem Liegen aufsetzen. Hat den Kinderarzt aber auch nicht interessiert, warum auch. Seit 2 Tagen kann sie sich ganz plötzlich alleine hinsetzen. Hoch ziehen übt sie auch immer wieder, hat aber noch nicht genug Kraft in den Beinen glaube ich. Bis auf ihre Knie kommt sie schon. Ich lass ihr einfach die Zeit, die sie braucht, sie wird schon noch früh genug mobil. Dafür brabbelt sie wie ein Wasserfall 😄

8

Ich gab hier auch nen kleinen Fauli. Es tut sich einfach nichts. Ein Sitzen, kein Krabbeln, kein Hochziehen. Robbben nur als Ausnahme. Dafür rollt sie sich durch die ganze Wohnung. Ich bin da auch sehr ungeduldig, aber sie wird sich schon setzen, wenn sie soweit ist.

Beim Kinderarzt gab es bei uns aber keinerlei Bedenken.

9

Es tut mir leid, dass da so ein Druck gemacht wird! Ich wollte nur kurz auf das Fördern eingehen: Soweit ich weiß ist die beste Art, Hinsetzen zu fördern, dass man das Kind so selten wie möglich hinsetzt (damit es einen Anreiz hat, das selbst zu lernen) und viel Freispielzeit am Boden verbringt. Mehr kannst du da nicht machen. Hilfestellung soll man nicht geben. Falls es aus medizinischer Sicht wirklich ein Problem wäre, müsste ja Physio/Ergo verschrieben werden, das scheint ja bisher aber auch nicht nötig gewesen zu sein.

Top Diskussionen anzeigen