An Schnuller gewöhnen

Hallo Zusammen,

Meine Tochter ist 6 1/2 Wochen alt und wird von mir voll gestillt.
Das Stillen funktioniert an sich ziemlich gut.
Allerdings hatten wir in den letzten Tagen öfters den Fall, dass sie gegen Ende der Mahlzeit an der Brust geweint hat. Meine Hebamme meinte, dass es daran liegt, dass sie gerne noch Nuckeln will zum einschlafen und sich ärgert das aus meiner Brust Milch kommt.

Wir sollten jetzt sie jetzt also versuchen an einen Schnuller zu gewöhnen. Leider scheitern wir bislang daran. Sie hat den Schnuller von Philips einmal zum Einschlafen in den Mund genommen seitdem aber nicht mehr. Den von Nuk lehnt sie komplett ab.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, damit sie den Schnuller vielleicht doch noch nimmt? Welche Marken könnt ihr besonders empfehlen?

Liebe Grüße

1

Manche bevorzugen diese Kirschschnuller.
Ich würde es mit dem Schnuller immer mal wieder probieren. Unser Sohn 11 Wochen nimmt ihn nur wenn er kurz vorm einschlafen ausschließlich nuckeln will und das auch ganz selten.Am Anfang fand er das so wiederlich das er richtig gewürgt hat, mittlerweile geht es, aber die meiste Zeit nimmt er ihn nicht. Unsere Tochter hatte den dafür von Anfang an gerne genommen.

2

Ich glaube da hilft nur durchprobieren. Wir wollten mit 8 Wochen auch einen Schnuller abgewöhnen und was soll ich sagen- nach 15 (!) verschiedene Modelle haben wir aufgegeben. Manche Babys mögen keine Schnuller sondern wollen nur das original 🤣

12

Das gleiche hier, sie werden noch zum spielen und werfen genommen 🤷‍♀️😁

3

Unsere nahm von Anfang an nur die von Babylove von DM.
Aber auch wir mussten immer wieder versuchen. Am Besten gebt ihr eurem Baby den Schnuller im Fliegergriff oder auf Papas Arm. Wenn sie dich riecht, will sie natürlich lieber zu dir.

4

Also erstmal vorweg: Es kann zu Einer saugverwirrung durch den Schnuller kommen. Das sollte man im Auge behalten.

Ich Stille auch und stehe gerade vor dem gleichen Problem. Mein kleiner hat ein starkes saugbedürfnis und regelmäßig gespuckt weil er noch nuckeln wollte obwohl er schon satt war.

Leider ist der kleine von der Idee bisher wenig begeistert. 1x ist er mit Schnuller eingeschlafen, hin und wieder lässt er sich für kurze Zeit damit beruhigen, aber meistens spuckt er ihn im hohen Bogen aus.
Außerdem kann er den Schnuller noch nicht so richtig ansaugen und verliert ihn immer wieder nach ein paar Sekunden.

Achso er ist jetzt 9 Wochen alt und wir versuchen es, seitdem er 5/6 Wochen alt ist.

Mein Mann möchte eigentlich keinen Schnuller nutzen, aber ich denke wir brauchen die alternative, falls ich mal nicht da bin zeitweise...

Bisher haben wir 2 verschiedene nuk Schnuller, avent soothie und einen kirschförmigen von nip
Der kirschförmige und der soothie werden noch am besten angenommen...

5

Vielleicht mag dein Baby einfach keinen Schnuller?
Ich habe Baby Nummer 6 und keines hat einen Schnuller genommen. Oft geht das anfangs extreme Saugbedürfnis auch nach ein paar Wochen zurück.

6

Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Das mit der Saugverwirrung ist mir bewusst. Deswegen wollte ich zuerst auch keinen Schnuller.
Allerdings quält sie sich mittlerweile teilweise in den Schlaf. Manchmal klappt es richtig gut und sie schläft beim Stillen ein. Manchmal schreit sie aber total, weil sie nicht einschlafen kann und egal was wir ihr anbieten nichts hilft.
Deswegen wäre ich mittlerweile froh sie würde einen Schnuller nehmen...

7

Hallo 👋
Ich hatte ganz genau das selbe Problem, meine Kleinen nun 10 Wochen nimmt den Schnuller jetzt sehr gerne und es ist eine rießen Erleichterung für mich.

Meine nimmt nur die Schnuller von MAM.. Anfangs hat sie den auch oft verloren oder nicht halten können, aber wir habens immer mal wieder versucht und ihn ihr auch etwas gehalten... und auch ein bisschen umherbewegt damit sie daran saugt. Irgendwann plötzlich hatte sie es heraussen und jetzt nimmt sie ihn wie gesagt gerne!!

Und wegen der Saugverwirrung (war auch mein bedenken). Bei uns war dass kein Thema, hat trotzdem gestillt werden können!

8

Hallo! Meine Tochter ist zwar inzwischen schon 3 Jahre alt, ich möchte dir aber trotzdem antworten, weil ich beim zweiten Kind, das in wenigen Tagen zu Welt kommt, die Sache mit dem Nuckel ganz anders machen werde.

Meine Tochter hatte ein sehr starkes Saugbedürfnis von Anfang an. Es ging ihr da genau wie deiner Tochter. Aus Angst vor einer Saugverwirrung wollte ich auch unbedingt die ersten 6 Wochen auf einen Nuckel verzichten - obwohl das Stillen bestens und ohne Probleme sofort geklappt hat.

Ende vom Lied war: ich habe ihr mühsam über 2 Monate hinweg den Nuckel angewöhnt, weil meine Brust das ständige Genuckel nicht mehr aushielt und die Maus damit unzufrieden war, dass ständig Milch kam. Klar fand sie den Nuckel erstmal komisch und ungewohnt. Ich habe also gewartet, bis sie sich an der Brust in den Halbschlaf genuckelt hat und dann Brustwarze gegen Nuckel getauscht. Am Anfang hat das häufiger NICHT geklappt als geklappt. Aber ich bin dran geblieben und habe quasi alle Nuckel-Arten durchprobiert. Am besten akzeptiert hat sie diese super seltsamen Avent Soothie.
Als der Einstieg erstmal geschafft war, war sie super happy mit dem Nuckel und wir sind dann auch auf beliebige von Nuk und DM umgestiegen.

Ich lerne daraus und werde dem zweiten Kind definitiv sehr viel früher einen Nuckel anbieten - vermutlich nach den ersten Lebenstagen, vorausgesetzt das Stillen klappt wieder so gut. Weil ganz ehrlich: das war echt ne belastende Situation !

9

Würde ich im Nachhinein auch so machen! Wir haben fast vier Wochen gewartet und was ist?! Schnuller wird soooo selten mal genommen 😑 dafür hängt er ständig an der Brust und bekommt zu viel milch. Was wiederum dazu führt, dass er spuckt.. das finde ich soooo mega nervig! Wirklich

Jetzt muss immer mein kleiner Finger herhalten 😑

10

Meine beiden Söhne waren anfangs auch so. Der Große hat sehr schnell Mam Schnuller lieben gelernt.
Der Kleine nimmt den Schnulli nur im Wagen oder Auto, sonst nicht. Nach dem stillen so gut wie nie. Anfangs hat er immer gemeckert, irgendwann, so mit vielleicht 3 Monaten, hat er einfach abgedockt und schläft seitdem ohne irgendwas weiter.

Wir sind sonst mit mam sehr zufrieden, obwohl recht teuer. Aber die Kleinen verlieren den Schnulli nicht so schnell, und es ist egal, wie rum er in den Mund kommt (mein Großer dreht ihn sehr gerne immer wieder herum bevor er einschläft)

Biete ihr den Schnuller auch unabhängig vom Stillen an, das hat uns geholfen. Und immer wieder versuchen , aber vielleicht möchte sie einfach keinen haben 😉

11

Unserer ist jetzt 4 Monate und nimmt keinen Schnuller. Den Unterschied vom Trinken zum Nuckeln hatte er irgendwann raus. Ich glaube, das kann sich mit etwas Glück von alleine lösen.

Top Diskussionen anzeigen