Brustdrüsenschwellung

Hallo, meine Kleine ist fast 10 Monate alt und ich habe vor einiger Zeit bei ihr eine beidseitige Brustdrüsenschwellung bemerkt. Es tut ihr nichts weh und es ist auch nichts gerötet oder überwärmt. Gestillt habe ich sie nur den ersten Monat. Kennt sich mit sowas jemand aus?

1

„vor einiger Zeit" ... warum geht man mit sowas dann nicht zum Kinderarzt und fragt den? Sorry für diese Art von Antwort - aber bei solch einer Fragestellung fehlt mir das Verständnis.

2

Ich war bei meiner Kinderärztin und diese meinte sowas kann mal von den Hormonen kommen sie würde sich gerne mit einer Endokrinologin kurzschließen und sie wird sich dann bei mir melden. Es kann aber ein wenig dauern aber ich müsse mir keine Sorgen machen da es nichts akutes sei. Und deshalb wollte ich einfach mal nachfragen ob jemand anderes auch mit sowas Erfahrungen gemacht hat.

3

Sowas sollte man vielleicht mit in die Fragestellung schreiben 😅

4

Hallo

Meine Tochter hatte das auch ne Zeit lang, dann wieder nicht und momentan spüre ich es nur leicht.

Wie deine Kiä schon sagte, das kommt von den Hormonen. Einfach jedesmal abtasten lassen, beim KiA dann bist auf der sicheren Seite denke ich. Glaube aber kaum, dass es was böses ist. Wäre sonst früher was gemacht worden.

Lg

5

Meine Tochter hatte das mit 2 Wochen. Sie bekam Antibiotikum. Danach war es weg.
Es wäre aber auch ohne gegangen... Unsere Ärztin hat damals übertrieben.
Man kann dagegen Quarkwickel machen und es gab irgendeine Tinktur zum Einreiben freiverkäuflich in der Apotheke. Ich weißcden Namen leider nicht mehr.

Gute Besserung!

6

Unsere Tochter hatte das seit Geburt an bis ungefähr 14 Monate, kam von den weiblichen Hormone, würde bei jeder U Untersuchung abgetastet, solange es nicht Rot ist oder Flüssigkeit raus kommt sagte der Arzt wir sollten es nur beobachten und meinstens geht es mit ungefähr einem Jahr weg,

7

Danke für die netten Antworten 😊 dann kann ich jetzt auf alle Fälle beruhigter sein

Top Diskussionen anzeigen