Kraftlos

Hey ihr lieben 👋

Meine Maus ist in wenigen Tagen 9 Monate alt, seit ca 2 Wochen bekommt sie jeden morgen einen Brei, seit dem nimmt sie so gut wie garnicht mehr tagsĂŒber die brust, dafĂŒr nachts umso mehr 😣, sie schlĂ€ft schlecht ein und wenn sie dann eingeschlafen ist muss ich neben Ihr liegen sonst fĂ€ngt das GebrĂŒll an. Das war nie so! Ich weiß nicht was los ist, grade das mit dem Schlafen ist so anstrengend ehrlich tagsĂŒber nur am quengeln das einschlafen eine Qual ehrlich, ich bin richtig kraftlos das geht seit 4 tagen so. Vorher hatte sie nachts jede stunde die brust gewollt ohne zu schreien, jetzt kann ich wirklich nicht mal das zimmer verlassen ohne GebrĂŒll 😣 was ist das nur 😔.

Hat jemand damit erfahrung, oder macht jemand das selbe grade durch?

Liebe GrĂŒĂŸe Princessmommy2020 mit Prinzessin 🍀đŸŒč❀

1

Hey. Erstmal: Du bist nicht alleine. Ich kenne viele MĂŒtter, die genau das gleiche Problem haben um den 9. Monat. Es gibt dort auch eine Schlafregression.

Wir hatten das hier auch, genau so wie du es beschreibst. Mein Mann und ich haben zwei Wege gesehen: entweder unser Sohn brĂŒllt oder wir stillen sein BedĂŒrfnis nach NĂ€he und gehen mit ihm ins Bett. Wir haben uns fĂŒr den zweiten Weg entschieden und sind abwechselnd mit unsrem Sohn ins Bett. Ja dass ist natĂŒrlich eine anstrengend Zeit und ja, man möchte auch mal Feierabend haben, aber es ist nur eine Phase und man macht es fĂŒrs Kind. Wir haben unsere paarzeit dann am Wochenende nachgeholt.

Vielleicht wĂ€re es fĂŒr dich und dein Mann eine Möglichkeit bei ihm zu bleiben?

2

Hallo liebes
FĂŒhl dich gedrĂŒckt ❀
Ich denke es ist eine schlaftegression... wir haben diese schon mit ca 5 montane gehabt. Mit 6 Monaten kam unser Sohn dann in sein eigenes Zimmer. Bis zum 8 Monat lief alles richtig gut. Er hat in den seltensten FÀllen ein Milch gebraucht nachts (da wusste ich das er zwischen 2&3 wach wird und hatte direkt eine frische Milch vorher gemacht um spÀter nicht hektisch zu werden)
So mit 8 Monaten fing es dann an das er öfter nachts wach wurde. Jetzt will/kann er gar nicht mehr in seinem Bett schlafen (haben sein Bett sogar wieder bei uns im Zimmer stehen aber bringen tut es trotzdem nichts..), er schlÀft mit mit ihm Bett. Anfangs schlief mein Mann noch mit uns. Mittlerweile geht er leider auf die Couch schlafen, weil der kleine sich im Schlaf so viel wÀlzt und auf einem rumkrabbelt.. also wie du merkst schlÀft er auch nicht mehr gut bei uns..
vor allem schlief er von Anfang an in seinem Bett und trotzdem funktioniert es nicht mehr 🙄
Er ist auch 9 Monate

Auch das „zum einschlafen bringen“ ist WIEDER eine Katastrophe geworden..
aber ich bin mir sicher da mĂŒssen ganz viele durch, irgendwann wird es besser 🙈

Top Diskussionen anzeigen