Fairwindel - Hat jemand Erfahrungen?

Ihr Lieben,

da wir uns bei Zwillingen nicht zutrauen, auf Wegwerfwindeln zu verzichten, habe ich nach einer kurzen Recherche festgestellt, dass wohl fast alle Ökowindelanbieter auch mit SAP (Superabsorber) arbeiten. Darauf würde ich gerne verzichten und da fiel der Anbieter "Fairwindel" auf. Die gibt es noch nicht allzu lange, was mich ein klein wenig stört, weil ich schon Fan von Erprobtem mit allen bekannten "Nebenwirkungen" bin. Aber man kann nicht alles haben 😅

Hat mit den Windeln jemand Erfahrungen?

LG Miezii (27.Ssw 💗💙)

1

Hast du ein Beispiel für Fairwindeln, kennst du welche (Marke)?
Ich nutze auch sehr gerne Öko Windeln, weiß aber tatsächlich nicht genau, was drin ist.
Die halten aber immer nicht gut bei uns und laufen sehr oft aus, wenn man sie nicht stündlich wechselt:(

2

Also "Fairwindel" ist eine eigene Marke. Die Hersteller scheinen ohne SAP zu arbeiten. Dementsprechend soll aber die Tragedauer verkürzt sein.


Welche Marken hast du denn so durch bisher? Ich liebäugel noch mit Naty von Nature Babycare 🤔

5

Achso🤣
Also Ökowindeln Babylove Nature von DM, Eco by Nasty und Rasty and Friends (oder so) hab ich schon probiert. Aber die sind alle einfach nicht ganz dicht sozusagen... für nachts auf keinen Fall geeignet, da müssen einfach die Pampers (pure) her.
Grad bin ich für tagsüber bei HiPP. Die halten einfach besser als die Öko Windeln...

weitere Kommentare laden
3

Ich nutze die bisher nicht, habe sie mir aber auch mal angeguckt.

Leider sind die ja sehr teuer (ca 30 ct/Windel), man muß sich die also leisten können. Deshalb habe ich mich da noch nicht dran getraut.

Ich glaube, alle Ökowindeln halten weniger als welche mit SAP, das liegt in der Natur der Sache.

4

Genau, die halten natürlich alle kürzer. Was mich nur interessieren würde, wo man da durchschnittlich so beim Windelverbrauch landet. Wenn es doppelt so viele werden, muss man sich das echt mal durchrechnen.

Eigentlich finde ich Stoffwindeln auch toll, aber das wird mir bei zwei kleinen süßen Hosenscheißerchen glaube ich zu viel 😅

10

Wir brauchen etwa 200 Windeln im Monat, da kannst du dir ja die Mehrkosten in etwa ausrechnen

weiteren Kommentar laden
8

Ich hatte mir eine Probepackung zuschicken lassen. Da sie einfach sehr teuer sind habe ich mich aber gegen sie entschieden. Die Hersteller sagen ja auch selbst das diese Windeln eher für Stoffwindelnutzer gedacht sind die auswärts eine ökologische Wegwerfwindel wollen.
Gerade am Anfang wenn man echt noch oft wickeln muss geht das wahnsinnig schnell in Geld.
Die Windel an sich fand ich in Ordnung. Sie ist halt frei von jeglichem Schnick Schnack und man muss schon öfter wickeln. Ich würde dir raten einfach mal eine Testpackung zu holen und es auszuprobieren.

9

Danke für den Tipp 👍

Habe grad mal nachgeschaut. Eine Probepackung mit 8 Windeln kostet inkl Versand knapp 8 Euro. Das ist schon ordentlich 😅

Ich kenne mich aber zugegeben (noch) gar nicht mit Windelpreisen aus 🤷🏼‍♀️

11

https://geizhals.de/?cat=hbabywnd
😁

weitere Kommentare laden
16

Das Problem mit Ökowindeln ist leider, dass sie oft auslaufen und du durch die vermehrte Wäsche den Ökoaspekt fast schon wieder aufhebst🤦‍♀️

Naty hatte ich bei meinem ersten Kind, weil er anfangs fast nichts vertragen hat. Das ist halt Papier und läuft viel aus, bei Durchfall musste ich immer eine normale WWW drüber ziehen 😪

Schau mal, ob ihr einen Stoffwindeldienst in eurer Nähe habt. Da mietet du die Windeln inkl. Reinigung. Dreckige Windeln werden abgeholt und sofort durch saubere ersetzt.

19

Vermutlich hältst du mich gleich für die Aluhutfrau, die ihre Klamotten selbst aus Filz herstellt und nichts isst, was einen Schatten wirft, aber ich hätte bei solch einem Windeldienst tatsächlich Skepsis, ob die wirklich sauber und trotzdem mit verträglichem Waschmittel waschen 🙈🙈🙈

Da würde ich tatsächlich eher selbst waschen.

Im Normalfall würde ich einfach so viele Stücke anschaffen, dass man gepflegt sammeln kann, bis man eine halbwegs volle Maschine zusammen hat. Aber bei Windeln finde ich sammeln eher uncool 😅🤭

Ich liebäugel ja auch ein wenig mit der frühen Erziehung zur Windelfreiheit. Aber die Zeit und Ruhe muss man bei Zwillingen erstmal aufbringen...

20

Immer diese Skeptiker, tsts😂 Wobei 90°C alles raus bekommt.

Sammeln ist gar nicht so schlimm, wenn die Windeln offen trocknen können. Nur in geschlossenen Behältern entwickelt sich ein echt mieser Geruch😬

Ich hatte gebrauchte Stoffis, dadurch habe ich mir gleich die 10 Vorwäschen erspart. Da wir keine Trockenflächen haben und gut 10 Stoffis am Tag brauchten, wanderte der halbe Bestand alle 2 Tage in die Kochwäsche (große Maschiene ist notwendig, da sie sich naturgemäß stark vollsaugen) und hinterher 6-9 Stunden in den Trockner... die Ökobilanz möchte ich gar nicht ausrechnen🙈

Mein System konnte man erst ab 3kg nutzen, also gab es am Anfang WWW. Als mein zierliches Baby dann mobil wurde, hat ihn der dicke Windelhintern massiv behindert, sodass wir nur noch nachts Stoffis genutzt haben. Unterwegs waren sie auch unpraktisch (viel Platz und dreckige Windeln rochen nach ein paar Stunden im WetBag auch zum davon laufen)

weiteren Kommentar laden
22

Hi du,

ich hab auch einiges an Ökowindeln durch und war nicht sehr zufrieden. Teilweise waren die sehr störrisch und/oder sind oft ausgelaufen. Der Po war immer recht nass und dadurch wund.

Wir haben dann Stoffwindeln probiert, das fanden mein Kleiner Schatz und ich aber auch nicht so toll.

Letztendlich sind wir dann bei der Hipp Windeln gewechselt. Das ist für uns der beste Kompromiss. Die Windel hält gut dicht und das Konzept gefällt mir richtig gut. Schau mal hier: https://www.hipp.de/pflege/aktuelles/windeln/

23

Lieben Dank, aber Hipp kommt für uns nicht in Betracht. Da würden wir tatsächlich lieber die Eco by Naty nehmen und öfter wechseln und dort den SAP in Kauf nehmen. Ein Bisschen Öko muss schon noch sein 😉

Top Diskussionen anzeigen