nach Arzt Besuch angst

Hallo liebe Community, mein kleiner hat vor heute bei mir im Elternbett geschlafen , zwischen mir und meinem Mann, der kleine war wach mein Mann auch und ich hab es anscheinend nicht mitbekommen, obwohl ich kurz meine Augen geöffnet hatte, mein Mann ist schnell zur Küche gegangen und wollte eine Milch machen , plötzlich hörte ich es knallen und unser kleiner lag auf dem Boden ich kann nicht mehr genau sagen ob er bereits auf der Decke lag ich war so geschockt hob ihn sofort hoch er hat natürlich geweint aber lies sich schnell wieder beruhigen und hat seine Milch getrunken. Danach hab ich ihn am Kopf untersucht alles okay nur am Ohr oben ist es etwas gerötete bisschen bläulich , er hat dann weiter geschlafen, ich warte bis der Kinderarzt aufmacht und geh dann sofort dort hin. mein Mann sagte mir es könnte sein das man beim Kinderarzt sowas dem Jugendamt meldet wenn etwas sein sollte und das er das schon öfter mitbekommen hat , ich werde natürlich zum Arzt gehen hab jetzt aber Angst das sowas wirklich weitergegeben wird , ich mache mir Grosse Vorwürfe was ist wenn der Arzt denkt ich würde nicht genug auf meinen Sohn aufpassen oder hätte ihm was angetan und es den Jugendamt gesagt wird?

6

Also wenn du jede Woche wegen sowas beim KiA auf der Matte stehst wird der wahrscheinlich schon hellhörig. 😅 Aber mach Mal halblang. Meine Tochter ist schon ein paar Mal vom Sofa oder vom Bett gepurzelt. Sobald die Krabbeln können ist sowas kaum zu verhindern. Auch der KiA weiß die das ist, und dass man da manchmal einfach nicht schnell genug ist. Wir waren einmal mit meiner Tochter in der Notaufnahme weil sie sich am Couchtisch gestoßen hat und danach total fertig war. Hat sich herausgestellt dass es nicht vom Stoß kam, sondern sie nen Infekt hatte. Aber als ich noch dachte das kommt vom Stoß hat mich im Krankenhaus auch niemand auch nur schief angesehen. (Naja eigentlich doch. Die haben sich wahrscheinlich gefragt wie man so übervorsichtig sein kann.😅 Und wollten mir eigentlich gar nicht so richtig glauben, dass es ihr nicht gut geht.)
Ich bin bei den Stürzen übrigens nie zum Arzt. Wir haben sie einfach beobachtet und wäre uns eine Veränderung aufgefallen, die Pupillenreaktion anders gewesen, dann wären wir zum Arzt. Aber es war nie was. Sie hat nur geweint, würde getröstet, angeschaut ob noch alles dran ist und dann hat sie ziemlich schnell schon wieder gespielt. Babys halten mehr aus als man denkt.
Also keine Panik auf der Titanik. Das wird das Jugendamt nicht interessieren (weil so ziemlich jedes Baby Mal irgendwo runterfällt) und der Arzt wird höchst wahrscheinlich Entwarnung geben.

1

Nach dir keinen Stress, nur weil ein Kind eine Beule hat wird niemand das Jugendamt einschalten, glaube mir da kommen in den nächsten Jahren viel schlimmere Verletzungen auf dich zu 😬.

2

Könnte es denn sein das er sich sehr schlimm verletzt hat Schädelbruch hab ich irgendwo im Internet gelesen und noch so schlimme Dinge , bis 9 Uhr muss ich es noch aushalten dann macht der Arzt auf

7

Nein keine Angst so zerbrechlich sind sie nicht, als meiner anfing zu laufen ist er auch öfters Mal mit dem Kopf aufgeschlagen ( der Klassiker er hält sich an der Tischkante fest und muß niesen, was da passiert kannst du dir sicher vorstellen 😬, vor allem wenn der Tisch etwa die Höhe des Kindes hat).
Ich hoffe dein Arzt kann dich beruhigen, ich denke du kennst dein Kind gut genug um zu merken ob es sich ungewöhnlich verhält, wenn es das nicht tut ist ( meist) alles ok.

weiteren Kommentar laden
3

Nein so ein simpler blumser aus dem Bett passiert tagtäglich hunderte Male und ist für ein Kinderarzt Normalität. Er wird ein wenig mit euch "schimpfen" und euch nahe legen euer Kind nie alleine und unbeaufsichtigt im Bett zu lassen wenn es langsam mobil wird und das wars. Ist mir übrigens auch schon passiert. Das war eben in dem Zeitraum wo unser Sohn langsam sich angefangen hat zu drehen, aber eben noch nicht ständig und er auch sonst noch nicht richtig mobil war.

Schaut dein Mann zuviel Hartz 4 TV oder in welchen Kreisen bewegt ihr euch das dein Mann schon öfters mitbekommen hat das das Jugendamt eingeschaltet wurde? 🤔

Ich arbeite in einer Notaufnahme und wir haben täglichen zwischen 20 und 30 Kinder mit den verschiedensten Verletzungen. Wir haben ganz bestimmte Verletzungsmuster und Geschichten bei denen wir hellhörig werden. Das Jugendamt muss in den seltensten Fällen eingeschaltet werden.

4

Mein Mann meinte er hätte sowas Schonmal mitbekommen durch eine Familie bei der es in den sozialen Netzwerken publik gemacht wurde, Ich glaube ja auch nicht das jede Kleinigkeiten der JA gemeldet werden und man Angst bekommen sollte zum Arzt zu gehen nur seine Aussage hat mich schon zum nachdenken gebracht, der kleine kann sich mittlerweile Selber hinstellen und zieht sich überall hoch wo er nur kann.

5

Offensichtlich neigt ihr beide etwas zum dramatisieren. Wenn schon hier aus "ein paar mal" dann plötzlich "einmal in den sozialen Netzwerken" wird. 😉

Also... geht es deinem Kind gut? Hat es außer der Beule keine weiteren offensichtlichen Verletzungen? Ist es normal wie immer? Hat es erbrochen oder wirkt ungewohnt schläfrig? Wenn es wach ist, sind die Pupillen gleich groß? Dann ist alles super und du gehst nachher zum Kinderarzt.

Gute Besserung.

8

wenn du den sturz ehrlich schilderst wird niemand einen fetz draus machen, aber so...

aus dem bett gekullert.. also wenn es kein hochbett ist würde ICH nicht mal zum arzt gehen...

9

Wieso sollte man da unehrlich sein? danke für deine Antwort

11

Es geht um Geschichten, bei denen dann die Verletzungen nicht zu den angeblich harmlosen Ursachen passen.
Ärzte wissen, welches Verletzungsbild zum Unfall passen würde.

So lange, wie alles schlüssig ist, ist es doch ok.

weitere Kommentare laden
14

Ich hab letztens mal ein Bild gesehen. Es gibt Bereiche am Körper, die typisch für Verletzungen sind, Knie und Schienbein zB (wenn das kind laufen kann) und dann gibt es Stellen, die eher auf Misshandlungen hindeuten am Bauch beispielsweise... da achten die Ärzte dann schon eher drauf. Und dann wohl auch auf das Gesamtpaket.
Wir waren schon 2x in der Notaufnahme.. einmal Kopf voraus vom Sofa auf die Fliesen und dann nochmal aus dem Bett 🙈 Beide Male war ich in unmittelbarer Nähe und konnte es trotzdem nicht verhindern. Beim Bett war es dann tatsächlich eine Gehirnerschütterung.

15

Woran hast du gemerkt das es eine Gehirnerschütterung war hat sich dein Kind dabei anders verhalten? Dem kleinen geht bis jetzt auch immernoch sehr gut, kein Erbrechen keine übermäßige Schläfrigkeit er weint nicht durchgehend oder wirkt so als hätte er schmerzen im Gegenteil, haben heute morgen auch mal wegen dem pupillen geschaut auch alles gut.

16

Ach, das geht wirklich schnell und passiert vielen Kindern🤷‍♀️

Meiner ist in der Zeit, die ich brauchte, um den Still-BH zu schließen, über zwei Matratzen und den Nachtschrank gerollt und mit dem Gesicht voran auf den Boden geknallt 🤦‍♀️ Er hatte Nasenbluten und musste sich übergeben, dennoch wurden wir in der Notaufnahme nicht als sonderlich "dringlich" eingestuft und mussten 5 Stunden warten. 24 Stunden Beobachtung und wir durften wieder gehen.

Um das Jugendamt müsst ihr euch nur deshalb keine Sorgen machen

17

Naja es ist schonmal beruhigend zu wissen das es anderen Müttern auch mal passiert ist , ich habe mir schreckliche Vorwürfe gemacht und schlecht gefühlt wie noch nie.

Top Diskussionen anzeigen