Schwimmen

Hi.
Wie alt waren eure kleinen Mäuse als ihr das erste mal schwimmen wart? Ich kann mich bei den Großen garnicht mehr dran erinnern mir da je Gedanken drüber gemacht zu haben. Da meine kleine erst 3 Monate alt ist würde ich sie noch nicht mit ins Wasser nehmen wollen. Mein Mann und ich würden uns abwechseln und mit den Großen schwimmen gehen.
Da ich voll Stille frage ich mich ob ich dann erst duschen gehe bevor ich sie anlege, damit sie nicht das Chlor von meinen Brüsten nuckeln muss. Wie macht ihr das?
Vg

1

Hi,
ach Quatsch! Die ganzen babyschwimmkurse fangen doch ab 3 Monate an.
Ich würde die kleine auch mit ins Wasser nehmen.
Aber wegen des Stillens würde ich mir gar keine Gedanken machen. Wie gesagt beim Babyschwimmen, sind die kleinen auch im Wasser und schlucken bestimmt ein bisschen was.

Also viel Spaß 😊

Liebe Grüße kath mit Junior 9 Monate 🍀

11

Hi. Danke für deine Antwort. Man liest ja immer das Wasser sollte dann 32 Grad haben. Aber die meisten Bäder werden doch nicht so warm sein. Nur die Babybecken, aber die sind ja nichts für unsere kleine weil sie ja noch nicht einmal sitzen kann. Vg

2

Mein Sohn war drei Monate alt, als wir das erste Mal beim freien Babyschwimmen in unserem Hallenbad waren. Hab mir da ehrlich gesagt gar keine Gedanken darüber gemacht, ob irgendwelches Chlorwasser an mir klebt 🙈. B. hat es auf jeden Fall viel Spaß gemacht. Nach ein paar Minuten im warmen Wasser kam er in ein kuschliges Handtuch, hat eine neue Schwimmwindel anbekommen, wurde gestillt und durfte auf meinem Arm oder im Maxicosi schlafen. Nach dem Schwimmen kam er mit mir oder meinem Mann unter die Dusche. Fertig.

3

Ich war mit meiner Tochter mit 6 Monaten im See baden und später erst im Schwimmbad im 7. Monat.
Hab sie auch, weil das Schwimmbecken leer war, im Wasser gestillt. War schön warm im Wasser 😅 meine Tochter hat es gefallen

4

Auf den Tag genau vier Monate.

5

Ich war mit meiner zum Babyschwimmkurs angemeldet da wäre sie 4 Monate gewesen. (6Wochen zu früh geboren) Dann kam Corona 🙄
Aber wir haben ein finnisches Badefass im Garten da war sie mit 3,5 Monaten mit uns drin. Ich denke ich würde an deiner Stelle deine Tochter mit ins Wasser nehmen ☺️
Aber um deine Frage zu beantworten... wenn du dich damit besser fühlst, geh vorher duschen. Notwendig ist es aber nicht 🙃
Lg

6

Wir waren letzte Woche das erste Mal, da war er 13.Wochen alt. Ich war immer nur 15 Minuten mit ihm im Wasser und habe dann Pause gemacht.
Fand er gut 😊

Ich hatte einen Waschlappen im Ziploc Beutel mit um die Brust abzuwaschen. Er wollte aber nicht stillen. Zu aufregend.

7

Oh ok. Ich muss mal schauen ob ich rausfinden kann wie warm das Wasser ist. Baden tut sie nämlich sehr gerne. Zumindest im Badeeimer😁

8

Mit 3 Monaten haben wir im Babyschwimmkurs gestartet, Knirps fand’s super und ist jetzt auch voll die Wasserratte.

9

Interessante Frage. Davon abgesehen würde ich sie aber auch schon mit ins Wasser nehmen. Argumente dafür gab es ja schon genug und zu jung ist sie auch nicht mehr 😊

Was mich aber noch interessieren würde:
Halten die Schwimmwindeln denn den Milchstuhl fest?! Der ist ja doch recht flüssig und ich frage mich, ob da dann nicht was ins Wasser kommt 🙈

10

Hi, ich grätsche mal von der Seite rein und antworte, weil wir am Montag die Situation hatten 🙂 unsere Kleine ist fast 6 Monate alt und sie hatte eine Schwimmwindel von Huggies in Größe 2-3 an, davon hatte meine Schwester mir noch übrig gebliebene gegeben. Diese sind wie normale Windeln anzuziehen und nicht wie Höschenwindeln. Als ich sie nach dem planschen wickelte (der Papa war mit ihr im Wasser, während ich mit der großen schwimmen war), hatte sie tatsächlich die Windel voll 🙈 man hatte nichts davon gesehen, es ist nichts ausgelaufen oder so. Sie wird noch voll gestillt. Es war nur noch mehr in der Windel und am Baby verteilt, da es sich durch das Wasser noch weiter "verflüssigt" hatte. Hoffe die Antwort hilft dir weiter.
Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen