Türschutzgitter vs. Rollo

Guten Morgen,

wir suchen momentan eine Möglichkeit, um in unserem Altbau das riesige Wohnzimmer mit einem Türschutz zu trennen - das waren ursprünglich sowieso mal zwei Räume, die durch einen großen Durchbruch miteinander verbunden wurden. Der ist knapp 1,60m breit und besteht aus sehr alten Balken, die wir möglichst nicht anbohren wollen. Ich fand die Idee eines Rollos cool, weil man damit nicht immerzu die Absperrung sieht, sondern einfach mal richtig wegmachen kann. Aber ohne Bohren natürlich schwierig. Deswegen die Frage: Hat jemand eine Empfehlung für diese sehr ungünstige Breite, die optisch nicht ganz so schlimm ist (es fällt schon sehr auf bei 1,60m) und minimalinvasiv ist :-D ? Irgendwie finde ich nichts, was mich überzeugt (oder bin zu doof zum suchen).

1

Ich ziehe ganz bald in eine Wohnung dessen Stube etwa 1 Meter höher ist als alle anderen Räume und mit einer kleinen Treppe zu erreichen ist. Der Aufgang ist 1.60 cm breit. Ich war jetzt auch lang am hin und her überlegen und habe mir ein einfaches Lattenrost besorgt , welches ich kurzweilig als Abgrenzung nutze. Mein Sohn ist aber auch schon knapp 16 Monate alt und lernt eh grad laufen.
Aber vielleicht ist das ja auch eine Idee für euch , zu mindest übergangsweise.

2

Ihr könntet einen großen Türrahmen für die Lücke bauen der nur geklemmt ist und in diesen bohren.
Aber ganz ehrlich, optisch toll ist selten mit minimalinvasiv zu schaffen.
In die Wand bohren wollt ihr auch nicht? Dann könnte man das Rollo auch am Balken entlang befestigen. Wenn es an der Hinterseite ist sieht man nicht mal mehr die Aufhängung.
Laserschränke und Fußfessel mit Elektroschocker? 😁

3

Laserschränke und Fußfessel mit Elektroschocker? 😁 - Das gefällt mir gut, so schön James Bond :-D

4

😂 bei Haustieren scheint es ja zu funktionieren 🙈
Stärke dann halt nicht auf "Rottweiler" einstellen 🤪

Top Diskussionen anzeigen