Zu starkes Wippen?!

Hallo,

Mein kleiner ist gerade 5 Wochen alt und lässt sich nur durch die Brust oder das tragen beruhigen. Wenn ich ihn gestillt habe tue ich ihn in die Trage manchmal fängt er in der Trage an zu weinen und dann halte ich dein Köpfchen und wippe mit den Knien hoch und runter. Das beruhigt ihn an. Das mache ich schon was stärker weil es ihn sonst nicht beruhigt. Mein Mann und meine Schwester meinten beide das wäre ziemlich stark. Jetzt bin ich verunsichert und habe Angst meinem kleinen geschadet zu haben. Kann man zu stark Wippen? 😰 Ich dachte es wäre in Ordnung wenn ich das Köpfchen festhalte.

1

Starke "Kniebeugen" haben wir alle schon mal gemacht, so lange du nicht einen Meter auf dem Trampolin springst, ist alles ok.

2

Danke für die Antwort 💚

3

Oder wildes Wippen auf dem Pezziball 😅 ich glaube auch das kennen fast alle und es ist ok☺️

weitere Kommentare laden
6

Nee, eigtl kann man das nicht. Grade wenn dein Baby korrekt im Tuch sitzt.

Also springen solltest du nicht oder sehr ruckartige Bewegungen machen.

Aber wir sind teilweise auch extrem mit Motte gewippt (auf dem Pezziball, Sie in unserem Arm 😂😂), denn nur so fand sie zur Ruhe.

Und bevor auch das losgeht: sie ist inzwischen 17 Monate und braucht keinen Ball oder starkes gehüpfe mehr ;) wie oft haben wir gehört „fangt das nicht an, dann geht es NIE MEHR OHNE!“ einfach nein. 😂

14

Auch danke für deine Antwort. es beruhigt zu wissen wie es bei anderen ist ☺️

15

Oh jaaaa..... ich meine man hört ja schon oft von 15 Jährigen die auf dem Pezziball noch in den Schlaf gewippt werden müssen .........................

weiteren Kommentar laden
8

Wir haben unsere Tochter imner gern bisschen stärker gewippt. Das hat sie geliebt. Solange der Kopf nicht wild hin und her wackelt ist das ok.
Aber Mal grundsätzlich:
Mach dir nicht solche Vorwürfe. Wenn du dir ständig von anderen sagen lässt, du würdest etwas falsch machen, dann besteht das Risiko, dass es wirklich passiert. DU kennst DEIN Baby am besten. Wenn DU etwas für richtig hältst, dann ist es solange richtig, bis eine Qualifizierte Person dir ganz klar sagt, dass war so nicht richtig. Punkt. Und selbst dann ist manches Ansichtssache.
Saugglocke ist nicht deine Schuld. Ich hatte auch ne Saugglockengeburt. Die Wehen waren nicht besonders kräftig leider... Ich selbst hätte noch gepresst, aber ohne Wehen ist das leider nix, dazu war ihre Nabenschnur doof gewachsen. Es stand ein Kaiserschnitt im Raum. Sowas passiert. Das ist nicht die Schuld der Frau. In keinster Weise. Selbst wenn die Frau einfach körperlich am Ende ist und keine Kraft mehr hat, ist das nicht die Schuld der Frau. Niemand hat Schuld. Es ist so. Ich für meinen Teil kann auf meine Geburt dennoch positiv zurückblicken, obwohl manche sie als Horrorgeburt gezeichnen würden. Aber man muss einfach seinen eigenen Blickwinkel ändern.
Versuch es Mal mit: "Ich bin so dankbar, dass ich trotz Komplikationen ein gesundes Baby habe. Ich habe diese Geburt gewuppt (so ne Saugglocke ist nämlich auch kein Zuckerschlecken für die Frau, ist nicht so, als würde man da faul und entspannt rumliegen) und alle Widrigkeiten überstanden. Ich bin eine starke Mutter" 💪🤰 So und nicht anders muss deine Einstellung sein!
Was den Pilz angeht, das kommt vor. Meine Tochter hatte auch Windelsoor, als sie kleiner war. Das liegt nicht an der Hygiene. Man behandelt es einfach und gut ist. Deswegen ist man keine Schlechte Mutter. Man ist eine Mutter, die ein Problem erkannt hat, und es beseitigt hat. Das ist das was Mütter machen. Man kann nicht alles verhindern. Die Frage ist, wie man darauf reagiert.
Die beste Mama die dein Baby haben kann bist du! Etwas mehr Selbstvertrauen!

9

Schau dir mal Babys in Federwiegen an, da bekommt man Angst xD unsere Nachbarin hatte ein extremes Schreibaby - nur zu beruhigen durch extremes wippen. Alles gut, so lange der Kopf nicht ruckartig vor und zurück knallt, dass das Gehirn schaden nimmt, ist alles gut. :)

10

Also wenn ich unser Baby in die Elektrische Wippe lege, dann denke ich auch immer, dass die aber ganz schön schnell ist. Aber die Wippe ist aus Deutschland und wird mit Garantie getestet sein 😊😆

11

Kennst du das Buch " Das glücklichste Baby aller Zeiten " (ich glaube so hiess es)... Da wird starkes schaukeln sogar empfohlen zur Beruhigung! Zusammen mit weißem Rauschen, Pucken und Nuckeln nennt sich das Kuschelterapie! Nur der Kopf soll natürlich nicht wild hin und her rollen...

12

Unsere hat sich als kleiner Säugling auch immer schnell beruhigt, wenn wir sie in der Trage oder auf dem Arm so gewippt haben, wie es die natürliche Bewegung tut, wenn man sehr schnell geht. Hat ihr nicht geschadet:)

16

Lass dich nicht so schnell verunsichern. Das hab ich anfangs auch mit mir machen lassen, bis irgendwann eine Liebe Freundin zu mir gesagt hat, dass ich es in den Augen anderer ja eh nur falsch machen kann und ich deshalb einfach auf mein Gefühl und meinen Instinkt hören soll.... da hab ich es doch glatt mal ausprobiert und festgestellt, das wir alle so viel entspannter sind!

Ich habe meine Tochter Tage- und nächtelang wie bescheuert gewippt. Das war ein richtiges Sportprogramm 😂

Lg Sonnenblumenkerne mit Krümeline fast 10 Monate 💝

Top Diskussionen anzeigen