Wahrnehmungsstörung (motorische Unruhe) beim Baby (14 Wochen alt)

Hallo,
mein Sohn ist motorisch sehr unruhig, hat immer wild mit den Armen gefuchtelt und die Beine sind noch hinzugekommen. Die schmeißt er ständig hoch und donnert sie wieder runter oder strampelt.
Anfangs wurde er ständig gepuckt, wodurch er dann zur Ruhe kam. Seit ein paar Wochen wird er gar nicht mehr gepuckt und zum Einschlafen muss ich ihm eine Hand und Arm festhalten.

Wir sind mittlerweile bei einer Physiotherapie für Babys und uns wurde gesagt, dass das wohl an einer Wahrnehmungsstörung läge und er sich so besser spüren kann.
Ich bin ziemlich erschrocken darüber und im Netz steht sehr viel beunruhigendes.

Gibt es hier Mamis, die Erfahrungen haben mit "unruhigen" Babys? Normalisiert sich das? Werden das ADHS Kinder? Werden solche unruhigen Babys hyperaktiv?

1

Das erste was mir dazu einfällt ist der moro Reflex.
Zudem lernt dein Baby sich immer mehr kennen und die Muskeln werden auch nur mit Bewegung trainiert.

Herr Wurm hat das auch gemacht und hier ist alles völlig normal außer, daß er mit 6,5 Monaten schon krabbeln, sitzen und sich hochziehen kann.

3

Der Moro sollte ja nach 3 Monaten abgebaut sein, hat mir die Physio auch erklärt. Tatsächlich zeigt er ab und an noch Reste vom Moro, zB wenn er die Arme anspannt, Fäuste macht und die Arme dann so zittern. Aber mit der motorischen Unruhe, dem Fuchteln und wilden Strampeln hat der Moro nichts am Hut.
Dh dein Kind war auch immer motorisch unruhig den ganzen Tag und auch nachts? Und jetzt ist das weg?

5

Herr Wurm hatte deutlich länger als 3 Monate den moro Reflex, dieser wird laut unserem Kinderarzt auch erst nach dem 4ten Monat abgebaut.
Ja er war nachts sehr unruhig bis er in sein Zimmer umgezogen ist seitde6ist er viel ruhiger (mit 3 Monaten)
Tagsüber ist er halt voll in Gang. 🙆🏼‍♀️

2

Guten Morgen ,meiner 3 Monate macht das auch 🤔
Ich würde jetzt nicht auf eine Störung deuten , sondern eher das sie ihren Körper entdecken und merken das man die arme/Beine bewegen kann und damit einiges anstellen können.
Mir wurde immer geraten NIEMALS zu googeln ,egal ob Baby/Tier oder einem selber .
Denn da wäre ich oder auch meine Katzen mindestens schon 5 mal gestorben
Lg und mach dich nicht verrückt

4

Es geht ja um die Aussage der Physio, wie hat es in der Kategorie Wahrnehmungsstörung angesiedelt, daher die Frage ob da jemand konkret mit Erfahrung hat und ob sich das normalisiert hat.

6

Hallo :-)
Was du beschreibst, klingt ganz ähnlich wie bei meinem Sohn mit 3-4 Monaten! Sogar die Kinderärztin bei der U4 fand ihn motorisch recht auffällig und wir wurden zur Physio und sogar zum Neurologen geschickt.
Bei uns steckte eine leichte Wahrnehmungsstörung und das Kiss-Syndrom dahinter. Kennst du das? Wir waren dann noch beim Orthopäden, der hat zwei Halswirbel gerichtet. Physio hatten wir 5 Monate lang.
Jetzt ist der kleine 12 Monate alt, läuft, als hätte er nie etwas anderes getan und ist einfach nur sehr aktiv, fröhlich, neugierig und ein kleiner Wirbelwind.
Ich habe mir auch wahnsinnige Sorgen gemacht, aber jetzt ist alles in bester Ordnung 😊
Ihr seid in guten Händen, hoffe ich! Frag deine Physio sonst mal nach Kiss!
Achja, den Moro dürfen die Kinder laut Neurologen haben, bis sie 6 Monate alt sind. Bei uns verschwand er tatsächlich gänzlich erst um die 6/7 Monate.

Alles Gute 🍀

8

Ja, das hört sich echt recht ähnlich an! U4 haben wir nächste Woche, Dann frag ich nochmal nach Kiss. Wie oder woran erkennt man Kiss? Was hat es denn damit auf sich?
Was wurde bei der Physio gemacht?
Was wurde beim Neurologen untersucht?
Wir waren zu Anfang beim Osteopathen, der hatte keine Blockaden gefunden. Ob ich trotzdem nochmal zum Orthopäden mit ihm sollte?

7

Ich muss sagen, dass ich diese Aussage für 14 Monate ziemlich inkompetent und daneben finde. Ich habe so ein Kind, dass schon sein ganzes Leben (und dass sind immerhin 12 Jahre) motorische Probleme hat und tatsächlich Bewegung nicht gut aufnehmen, verarbeiten und umsetzen kann. Das was du schreibst, würde ich eher unter dem moro Reflex verbuchen. Den halte ich für normal.

Ob dein Kind eine Anlage zu ADHS hat etc. wird in meinen Augen nur die Zeit zeigen und da gibt es noch jede Menge von bis zur Schule.

Im Hinterkopf behalten?....okay.... Aufmerksam sein? Gerne. Aber auf keinen Fall panisch oder negativ oder dass Kind durch die "Es ist jetzt bestimmt gestört" Brille sehen, wo noch gar nicht aller Tage Abend ist. Dein Kind ist in einer Entwicklung und es darf Phasen durchlaufen in denen es nicht immer eine Norm erfüllt. Furchtelnde Babys finde ich ehrlich gesagt nicht ungewöhnlich. Auch nicht dass er seinen Körper so erfasst. Seine Umgebung erfassen Babys schließlich auch mit alles ansabbern. Das würden wir wohl auch nicht so erwachsen tun, haben wir aber als Babys und sind trotzdem was geworden.

Wie ist denn seine motorische Entwicklung sonst so. Körperhaltung gut? Krabbeln? Sitzen altersgemäß? Laufversuche vielleicht schon? Ist er da irgendwie zurück? Das wäre für mich viel aussagekräftiger?

11

Ach jetzt seh ich erstmal, dass dein Kind nur 14 Wochen alt ist.....mein Gott....ehrlich jetzt.....warum sagt sie dir sowas! Dazu ist sie doch gar nicht qualifiziert! Mit 14 Wochen ist noch so viel im Umbau da oben im Gehirn bei Babys. Ehrlich, wer mir 14 Wochen schon ADHS oder ne Wahrnehmungsstörung diagnostizieren kann, wäre entweder THE SPECIALIST oder schlicht ein Spinner!

9

Entschuldige bitte, aber was ist das denn für ein schnu? Oo
Meine hat das mit zwischen 3 und 7 Monaten oft gemacht, sie fand es klasse, zu erkunden, wie es sich anfühlt, wenn man die Gliedmaßen einfach mal nach unten knallt. Was soll daran eine Störung sein? Die kleinen lernen doch jeden Tag sich und die Umwelt neunkennen, ich wäre nie auf die Idee gekommen, damit zum Arzt zu gehen 😳

Ob dein Kind mal hyperaktiv oder ähnlich wird, ist absolut nicht in dem Alter voraussagen oder zu merken.

Liebe Grüße
Bonnie mit BB 10 Monate

10

Mit schnu meine ich nicht deine Ängste, sondern das was die Ärzte und Physiotherapeuten draus machen - nicht, dass es falsch rüber kam.

13

Bei uns heißt das "Schmu" 😅
Ging auch mehr um die allgemeine motorische Unruhe, strampeln, rudern mit den Armen, alles sehr unkontrolliert. Man sieht schon, dass das andere Babys nicht so dolle machen. Also das ist schon okay was sie da sagt und eine Diagnose hat sie natürlich nicht gestellt, sondern meinte es ginge in diese Richtung. Sie sah das jetzt auch nicht dramatisch, sondern gut behandelbar. Wie gesagt, mich interessiert, ob da jemand mit Erfahrung hat und mir dazu etwas sagen kann.

12

Also ich würde da auch erstmal keine Panik schieben. Es gibt halt einfach aktivere Babys. Meine Tochter konnte von Geburt an nicht auf dem Rücken schlafen weil sie sich immer selbst geweckt hat mit den Armen. Immer in Bewegung. Pucken hat sie gehasst. Also hab ich sie immer auf den Bauch gelegt und siehe da, sie hat geschlafen wie ein Stein.
Hast du es schonmal mit Bauchlage versucht beim Schlafen? Ich meine, wenn sie wach ist, ist es ja eigentlich egal dass sie sich viel bewegt. Im Gegenteil. So ein Muskeltrainig ist doch super.
Ich meine, meine Güte lass sich das Baby doch Bewegen. Für irgendwelche Diagnosen halte ich ihn für eh noch zu jung.

14

Zuerst mal meine Grosse Tochter war total ruhig und hat heute extremes ADHS...meine kleine (7wochen) hat auch schon immer diese zuckungen es wurde sogar ein eeg geschrieben wegen Verdacht auf Epilepsie (zum Glück nicht) Versuch mal babymassage (tägl) dann Fuss Hand Mund Koordination.und setz dich schön mal mit der frühförderstelle zusammen...je eher dieses behandelt wird desto leichter und effektiver wird es...

15

Inwiefern Fuss Hand Mund Koordination, also was kann man da machen? Was ist eine Frühförderstelle?

16

Mund Hand Fuss Koordination. Hände und Füsse zusammenführen mit den Händen an den Mund und ans Gesicht führen.diese Übungen kannst du dir von einem Physiotherapeuten zeigen lassen...

Frühförderstelle= dort hin wendet man sich wenn man einen Antrag auf Frühförderung (zb.häusliche frühförderung) stellt.dort werden Termin gemacht wo die Damen/Herren schauen ob es bereits Auffälligkeiten in der Entwicklung gibt.

Bei uns ist die frühförderstelle im Landkreis.erkundige sich mal bei euch im Gesundheitsamt oder Landkreis.

Top Diskussionen anzeigen