Hexenschuss: Wie Baby versorgen?

Ich habe seit gestern einen massiven Hexenschuss, humple wie Quasimodo herum und kann nicht allzu lange sitzen oder stehen. Geschweige denn meinen Zwerg hochheben oder noch schlimmer: länger halten. Nun liege ich mit hochgelagerten Beinen herum, nehme Ibuprofen, schmiere mich ein und hoffe, dass ich so schnell wie möglich fit werde. Schließlich geht mein Partner morgen arbeiten und das 5 Monate alte Baby will versorgt werden.

Hattet ihr das auch schon mal? Nicht den Hexenschuss, denn das hatte ich schon öfter, aber noch nie mit Baby. Und wie habt ihr die ersten Tage, bis es besser wurde, rumgebracht und gleichzeitig euer Baby gut versorgt?

1

Mit zusammen gebissenen Zähnen. Wenn man muss, muss man. Alles gute dir!

2

Ich hatte vor kurzem ein schlimm verletztes u d entzündete Auge. Die ersten Tage hab ich so rum bekommen. Aber an einem Donnerstag Mittag ging nix mehr. Ich hab mein anderes Auge so mit überanstrengt das ich gar nicht mehr sehen konnte und hatte mega die Schmerzen.
Da hab ich meinen Mann angerufen und der musste dann halt kommen und das Kind betreuen, während ich es nicht konnte.
Auch so noch den Freitag.

Der Mann bzw Vater des Kindes kann sich unbezahlt freistellen lassen um das Kind zu betreuen oder einen Urlaubstag nutzen.
Die Mama braucht nur ein Attest , damit der Arbeitgeber des Mannes es auch nachvollziehen kann.
Auch kann man unter gewissen Umständen Krankengeld für den Tag erhalten.

3

Ja letzte Woche erst. Zähne zusammenbeißen und durch. Unser Sohn ist 8 Monate alt und schon recht flott beim robben. Ich habe ihm erklärt, dass Mami aua hat und nicht so kann wie sonst. Das Kind muss ja trotzdem getragen werden. Immer gerade bücken über die Knie und natürlich so wenig wie möglich. Ich fahre dann immer zu Oma und Opa, damit ich entlastet werde.

Übrigens ist das Schlechteste was du machen kannst bei einem Hexenschuss dich hinzulegen. Bewegung, Bewegung, Bewegung. Nur so kommt alles wieder hin wo es muss und du gewöhnst dir nicht auch noch eine Schonhaltung an. Ich habe bei Hexenschuss immer so Punkte im Rücken, die akut verkrampfen. Da lege ich mich damit immer auf einen Tennisball und es wird besser. Aushalten so 15 Minuten. Wenn es besser wird, nächste Stelle suchen. Und Bewegung ;-).

Gute Besserung

4

Ich habe auch sehr häufig Hexenschuss seit der Geburt, musste in der Schwangerschaft4 Monate liegen.
Mir hilft Wärme, die Gürtel von Thermacare haben mich echt gerettet das letzte Jahr. Und bewegen, ich habe mit der Wärme dann nach kurzer Zeit alles wieder machen können. Nur einmal war ich froh dass mein Mann zufälliger Weise zu Hause war, da kam ich nach dem spielen vom Boden nicht mehr hoch. Da hat er sich für den Rest von Vormittag bei der Firma abgemeldet, mussten halt ein paar Meetings verschoben werden und mit Hilfe von Wärme und IBU konnte ich ab Mittag unsere Maus wieder versorgen und er ist ganz normal zur Arbeit.
Gute Besserung,
Eli mit 🌈 Hope (1Jahr alt)

5

Ich würde nicht abwarten, sondern zum Arzt oder Physio gehen.
Man kann eingeränkt werden oder eine Spritze bekommen.
Der Physio kann dir auch Übungen für daheim geben

6

Ich hatte das auch als unsere Kleine ca. 4 Wochen alt war.
Er kam nachts und in der Nacht habe ich meine Mann geweckt, damit er wickelt und die Kleine auf die richtige Seite legt zum trinken.
Tagsüber hat er den Vormittag noch getragen (er war noch in Elternzeit), nachmittags habe ich sie wieder ganz vorsichtig genommen. Das tat noch ganz schön weh :(
Mit einem Kirschkernkissen am Rücken festgebunden, auch nachts, ging es schnell wieder besser.
Abends habe ich immer die Übung Hund Katze gemacht.
Du schaffst das! Notfalls alle Sachen für den Tag ans Sofa legen (Windeln, Spielsachen, Essen, trinken,...)

Top Diskussionen anzeigen