Vitamin D

Hallo,

Ich habe vom Krankenhaus Vigantol-Tabletten bekommen, die ich meinem Baby ab dem 10. Lebenstag geben soll.
Die Krankenschwester meinte ich soll dieses jeden Tag zur gleichen Uhrzeit verabreichen. Meine Hebamme meinte 1x am Tag, nicht zwingend zur gleichen Uhrzeit... was denn nun?
Wie macht ihr das? Um wieviel Uhr erhält euer Baby das Vitamin D?
Kann ich das dann einfach in Wasser auf einem Löffel auflösen und meinem Baby dann geben?

Bin gespannt wie ihr das so macht :-)

Schönen Muttertag wünsche ich euch natürlich noch! 💐

Liebe Grüße

1

Ich empfehle dir dir vom Kinderarzt vigantolöl verschrieben zu lassen. Da braucht man nur einen Tropfen von pro Tag geben, direkt in den Mund und hat dieses ganze ausgelöse nicht.

Grundsätzlich ist die Uhrzeit egal. Damit man es nicht vergisst macht es aber schon Sinn es in die morgen oder abendroutine fest aufzunehmen

Und herzlichen Glückwunsch noch 💕

2

Die Tabletten kannst du auflösen, dauert aber eine Weile, bis die aufgelöst sind.. Zeit ist egal... deswegen sind wir auch aufs Öl umgestiegen, hatten erst das wo man 6-7 Tropfen nimmt, auf nen Löffel und Zack in die Schnuti....jetzt hat uns die Ärztin auch die mit 1x Tropfen aufgeschrieben

3

Ich lege die Tablette in die Wange und Stille dann. So wurde es mir von der Hebi gesagt.
Uhrzeit egal.

4

Du kannst die Tablette auch in die Backentasche legen direkt vorm Stillen. Die lösen sich super schnell auf. Da Vitamin D fettlöslich ist würde ich es eh in Verbindung mit dem Stillen geben.

5

Der Körper kann pro Tag nur eine gewisse Menge Vitamin D durch die Verdauung aufnehmen, theoretisch ist es darum optimal, wenn immer exakt 24h zwischen zwei Gaben liegen. In der Praxis geht es schon mal vergessen oder du musst es später nachholen usw. Deswegen kriegt dein Kind nicht gleich einen Mangel, schau einfach, dass es nicht ständig ist.

In der Schweiz verwenden alle, die ich kenne, Öl anstatt Tabletten.

6

Wie einige schon geschrieben haben, einfach in die Wangentasche legen und stillen. Bei uns klappt das so seit einiger Zeit aber leider nicht mehr, deshalb lege ich die Tablette auf einen Löffel und mache ein paar Tropfen Muttermilch drauf. Löst sich ganz schnell auf und dann gebe ich es mit dem Löffel. Ist so dann auch schon ein kleines „Training“ für später fürs Essen.

7

Wir haben auch ein Öl genommen. Da gibst du einmal am Tag 6 Tropfen. Am Anfang konnte ich ihr das so in den Mund reintropfen und jetzt wo sie etwas größer ist gebe ich das mit dem Löffel. DeVit heißen die und hab ich von der Hebamme bekommen. Bekommst du frei in der Apotheke und der Dreier Pack ist billige als wenn man einzeln kauft.
Wichtig ist eher die Tageszeit... wir haben das zb mit der Morgenroutine verbunden. Da kommt es auf jetzt nicht drauf an ob um 8h oder 10h, aber besser als einmal abends, dann wieder morgens und am dritten Tag nachmittags....

8

Mir wurde gesagt, dass man sie NICHT im die Wangentasche legen soll. Denn das Baby kann sich daran verschlucken! In Mumi braucht die Tablette auch länger zum auslösen als in Wasser.
Ich hab die Tablette auf einem Löffel in Mumi oder Wasser aufgelöst und vorm Stillen gegeben. Meine Hebamme meinte, am besten morgens, weil manche Babys davon Bauchweh bekommen. Habe ich allerdings nicht bemerken können, dass das so ist.
Ich bin dann auch auf die Tropfen umgestiegen wo man nur einen Tropfen braucht. Den hab ich auch auf einem Löffel mit etwas Wasser gegeben vorm Stillen. Direkt in den Mund tröpfeln fand ich schwierig, da der Tropfen lange braucht bis er abtropft und man ja auch zielen und treffen muss.

9

Ich lege die Tablette immer auf einen kleinen Löffel und löse sie in etwas Wasser aus. Dann bekommt das unser kleiner immer in den Mund. Wir machen dies immer abends vor dem schlafen.

Top Diskussionen anzeigen