Kaum Pipi in der Windel

Hallo zusammen,

seit drei Tagen ist die Windel unserer 8 Monate alten Tochter nachts fast trocken. Tagsüber macht sie Pipi, aber nicht mehr in dem Umfang den wir kennen.

Sie schwitzt nachts viel. Raumklima ist laut Kinderärztin perfekt. Und vieles an der Kleidung wurde ausprobiert. Heute wird das schlafen ohne Schlafsack ausprobiert.

Das Trinkverhalten ist auch normal. Sie möchte keinen Tee oder Wasser, aber da ich sie neben den zwei Beikostmahlzeiten stille und sie auch noch abends ein Fläschen bekommt, ist das alles ok.

Wie ihr lesen konntet, war ich beim Kinderarzt. Ihre wasserdepots sind aufgefüllt (was immer das für eine Aussage sein soll), sie ist weder dehydriert noch hat sie Ödeme, die die Pipi Problematik erklären könnten.

Gut nachts schwitz sie viel, da kann ich das bedingt nachvollziehen. Aber tagsüber???

Die kleine Maus ist sonst mega aktiv zur Zeit, aber auch quengelig und anhänglich, kein Fieber, keine Erkältung... die Zähne kommen, einer ist schon raus, aber sonst erkundet sie freudig die Welt und wirkt nicht krank.

Einen anderen Arzt brauche ich nicht aufsuchen, da die eh keinen aufnehmen und Corona bedingt sowieso nicht. Ins Krankenhaus brauche ich auch nicht, wenn sie nicht fiebert, die nehmen unter der Woche keinen an (meine Freundin wurde nachts mit kotzendem Säugling gebeten den Kinderarzt aufzusuchen).

Vielleicht bin ich überängstlich, habe aber bei meinen Sohn nie solche Erfahrungen gemacht (und bin eigentlich eher tiefenentspannt), aber vielleicht ist es auch irgendwie meine Geschichte, da ich mega leid mit der Blase habe und das seid Kindertagen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG

1

Solche Phasen gab es bei uns auch immer mal wieder. Wir hatten auch unter einem Jahr zwei Nächte, immer mal wieder, d war die Windel komplett trocken. Das ändert sich wieder.

2

Ich hoffe es. Danke für deine Antwort. 😊

3

Es werden die Tage kommen an denen du dir wünscht das kein Pipi mehr in der Windel ist. Meine ist mit fast 4 nachts nicht trocken.
Du hast es ja ärztlich abklären lassen, und dein Baby ist wie immer. Wenn es tagsüber normale Mengen sind, dann gibt es keinen Grund zur Sorge.

Top Diskussionen anzeigen